> > > > Radeon VII wird bald von macOS unterstützt

Radeon VII wird bald von macOS unterstützt

Veröffentlicht am: von

amd-radeonviiDa Apple aktuell gerne auf dedizierte GPUs aus dem Hause AMD setzt, bietet das aktuelle macOS Mojave auch die entsprechenden Treiber. Hinzu kommt, dass man die Leistung der MacBooks und iMacs auch durch externe Grafikkarten steigern kann. Neben der Radeon RX 580 und Radeon RX 590 werden auch die Radeon RX Vega 56 und Radeon RX Vega 64 unterstützt. Die Radeon VII blieb bislang noch außen vor.

In einer Vorabversion gibt es bereits eine längere Zeit die PCI-ID für die Radeon VII. Seit macOS 10.14.5 Beta 1 ist auch ein vollständigen Treiber enthalten. Allerdings gibt es noch Berichte über Systemabstürtze, was für eine Beta-Version allerdings nicht unüblich ist. Sollte der Treiber in der finalen Version enthalten sein, kann die Radeon VII dann auch bedenkenlos in einem eGPU-Gehäuse verwendet werden.

Hersteller wie Razer, Sapphire, Powercolor und ZOTAC bieten solche eGPU-Gehäuse, die hinsichtlich der Größe alle etwas unterschiedlich sind und auch unterschiedlich starke Netzteile verwenden. Manche sind reine eGPU-Gehäuse, andere wiederum besitzen auch zusätzliche Anschlüsse wie USB 3.0 und Ethernet.

Die Radeon VII zeichnet sich vor allem durch die 16 GB HBM2 aus, die eine Speicherbandbreite von 1 TB/s bietet. Die verwendete Vega-20-GPU wird in 7 nm gefertigt und kommt auf 13,2 Milliarden Transistoren. Für die Radeon VII verwendet AMD nicht den Vollausbau der Vega-20-GPU – es kommen 3.840 Shadereinheiten zum Einsatz.

Hinsichtlich der Leistung liegt die Radeon VII in etwa auf Höhe einer GeForce RTX 2080. Allerdings ist die Leistungsaufnahme mit 300 W nicht zu verachten. Dementsprechend sollte darauf geachtet werden, dass das eGPU-Gehäuse auch ein ausreichend großes Netzteil sowie eine gute Belüftung bietet.

Neben dem möglichen Einsatz für Spieler bietet sich der Einsatz einer eGPU auch für Nutzer an, die anderweitig die Leistung der GPU nutzen wollen. Mit ihren 16 GB HBM2 könnte die Radeon VII dazu ein guter Kandidat sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Wie verblendet kann man nur sein...
#9
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10008
@Infi88
Nein, ich weiß schon wovon ich rede. Sieht man doch auch in Windows, OpenCL/Metal liegt den AMD Karten weitaus besser als den Nvidia. Und da bringt dir CUDA gar nichts da das wieder mal proprietäre Kram von Nvidia ist. Gut das auch da Apple ab Mojave "nö, nicht mehr mit uns" gesagt hat. On top zu der besseren Performance kommen dann noch die Probleme welche Apple mit der Nvidia Hardware hatte (NForce und vor allem Grafikchips in den MacBooks). Die gab es vereinzelt mit AMD Chips auch, aber nicht in dem Maße wie mit der NV Hardware. Egal wie unsympathisch einen Apple ist, Nvidia topt das. Ich glaube es gibt in der Geschäftswelt keinen Unsympathischeren Typen als den CEO von Nvidia.

Ich finde es gut und toll das nun nach Linux Torvald noch jemand Nvidia die Mittelfinger zeigt. Genau das brauchen die, auch wenn ich nicht glaube das Nvidia je mal wieder runter auf den Teppich kommen und "fair" agieren.
#10
Registriert seit: 09.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 100
Zitat Gamerkind;26892105
Wie verblendet kann man nur sein...
Wirfst du immer deine 2 Cents hier rein und laberst von Verblendung und Märchen ?

Natürlich verwendet man AMD weil das die günstigere (und einzige) Option ist und man die Software Expertise im Haus hat.
Das mit dem eGPU Gehäuse klinkt allerdings wirklich nach Satire, 7nm 300W+ 16Gb HBM + Intel CPU in den Macbooks soweit ich informiert bin, da bekommst du dann den "Worst of both World's Space Heater" für 4000 Steine :fresse:

Zitat Romsky;26892192
@Infi88
Nein, ich weiß schon wovon ich rede. Sieht man doch auch in Windows, OpenCL/Metal liegt den AMD Karten weitaus besser als den Nvidia. Und da bringt dir CUDA gar nichts da das wieder mal proprietäre Kram von Nvidia ist. Gut das auch da Apple ab Mojave "nö, nicht mehr mit uns" gesagt hat. On top zu der besseren Performance kommen dann noch die Probleme welche Apple mit der Nvidia Hardware hatte (NForce und vor allem Grafikchips in den MacBooks). Die gab es vereinzelt mit AMD Chips auch, aber nicht in dem Maße wie mit der NV Hardware. Egal wie unsympathisch einen Apple ist, Nvidia topt das. Ich glaube es gibt in der Geschäftswelt keinen Unsympathischeren Typen als den CEO von Nvidia.

Ich finde es gut und toll das nun nach Linux Torvald noch jemand Nvidia die Mittelfinger zeigt. Genau das brauchen die, auch wenn ich nicht glaube das Nvidia je mal wieder runter auf den Teppich kommen und "fair" agieren.
So lange du nach Sympathie kaufst ist ja alles in Ordnung, lmao.
Was interessiert mich der Jenson, so lange er nicht sowas bringt wie ATi zum Gartenzwerg der Spielekarten zu machen kann er auch mit seiner Lederjacke rumbossen.
#11
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Die willst offensichtlich nur provozieren.

Finde es auch ziemlich erbärmlich, daß du dafür nicht deinen echten Nick nimmst...
#12
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Kapitän zur See
Beiträge: 3192
....sprach der Multiaccounter....
#13
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10008
@Infi
Genau da liegt der Fehler in deiner Denkweise. Wen interessieren Spielekarten? Und schon gar nicht in Mac OS X. Vega und besonders Vega VII sind im produktiven Bereich absolut konkurrenzfähig bzw. gar weit überlegen. Mal über den Tellerrand schauen, Spielekarten sind ein ganz kleiner Anteil und spielen in der "Erwachsenenwelt" keine Rolle! ;)

P.S. Und ja, ich kaufe auch nach Sympathie. Vor allem wenn man massiv "verarscht" wird. Solches Gebaren sollte man nicht unterstützen.
#14
Registriert seit: 09.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 100
Zitat Romsky;26893765
@Infi
Genau da liegt der Fehler in deiner Denkweise. Wen interessieren Spielekarten? Und schon gar nicht in Mac OS X. Vega und besonders Vega VII sind im produktiven Bereich absolut konkurrenzfähig bzw. gar weit überlegen. Mal über den Tellerrand schauen, Spielekarten sind ein ganz kleiner Anteil und spielen in der "Erwachsenenwelt" keine Rolle! ;)

P.S. Und ja, ich kaufe auch nach Sympathie. Vor allem wenn man massiv "verarscht" wird. Solches Gebaren sollte man nicht unterstützen.
Ja ne is klar, du leierst dein AMD ist der Heilsbringer Märchen in jedem Thread, bei jeder Thematik, rauf und runter, weil du so "erwachsen" bist und soviel Ahnung hast schon klar :coffee2:.

Spielekarten machen teils einen ehrheblichen Anteil aus, die Entwicklung der reinen 3D Beschleuniger und das gewaltige Interesse der Spieler hat in großem Maß zu diesen Rechen Monstern geführt, und das du die Vega VII ernsthaft speziel im Mac für produktiv hältst spezial bei der Preisgestaltung ist der Witz des Jahrhunderts, kennst du überhaupt irgendwelche Apple User die mal mit Thunderbolt und Radeon 7 effektiv gearbeitet haben ? Ich denke nicht :stupid:., und du sprichst von Verarschung.
#15
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Ich bin ein Multiaccounter obwohl ich nur einen Nick benutze?

Zitat Romsky;26893765
@Infi
Genau da liegt der Fehler in deiner Denkweise.

So denken hier leider viele:\
#16
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 10661
Zitat Romsky;26892192
@Infi88
Egal wie unsympathisch einen Apple ist, Nvidia topt das. Ich glaube es gibt in der Geschäftswelt keinen Unsympathischeren Typen als den CEO von Nvidia.


Da ist was dran, Nvidia könnte viel positver repräsentiert werden durch einen Wechsel des CEOs.
Die Geschäftszahlen mögen stimmen aber das ist letztlich nur ein Teil dessen was den Ruf ausmacht, dort schlummert noch erhebliches Potential.

Den so ist es schade, dass es User gibt und sogar Firmen, die NV grundsätzlich ablehnen, wegen diverser Geschäftspraktiken in der Vergangenheit.
#17
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Die Geschäftszahlen stimmen jetzt noch, aber das kann sich halt auch ändern.

Bei AI macht ihnen bald Qualcomm mit eigenen PCIe-Karten Konkurrenz, je mehr in diesen Markt rein wollen, um so niedriger werden die Margen für NVIDIA!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]