> > > > Rise of the Tomb Raider unter Linux: Vulkan-API sieht NVIDIA klar vorne

Rise of the Tomb Raider unter Linux: Vulkan-API sieht NVIDIA klar vorne

Veröffentlicht am: von

ubuntuFeral Interactive hat die Linux-Portierung von Rise of the Tomb Raider veröffentlicht. Seit der vergangenen Woche ist das Spiel auch für macOS erhältlich und verwendet hier die Metal-API von Apple. Die Entwickler nutzten aber einen Interpreter namens MoltenVK, der Vulkan in für Metal verständliche Befehle übersetzt. Eine entsprechende Ankündigung dazu gab es seitens der Khronos Group vor einigen Wochen.

Die Kollegen von Phoronix haben nun 20 Karten von AMD und NVIDIA gegeneinander antreten lassen. Dabei zum Einsatz kam ein System bestehend aus einem Intel Core i7-8700K auf einem ASUS Prime X370 zusammen mit 16 GB an Arbeitsspeicher. Verwendet wurde Ubuntu 17.10 mit dem GeForce 396.18 für Linux. Für die Karten mit AMD-GPU kam der Linux 4.16 Kernel und Mesa 18.1-dev zum Einsatz. Getestet wurde in 1080p, 1440p und 2160p.

Bei einer Auflösung von 1080p bei niedrigen Details liegt eine Radeon RX Vega 56 auf Niveau zwischen der GeForce GTX 1060 und GTX 1070. Die Radeon RX Vega 64 liegt meist knapp hinter der GeForce GTX 1070. Das Bild ändert sich bei einer höheren Auflösung mit niedrigen Details nicht. Erst wenn mittlere Details zum Einsatz kommen, kann die Radeon RX Vega 64 zumindest mit der GeForce GTX 1070 Ti aufschließen, wenngleich diese weiterhin die Nase vorne behält. Es zeigt sich also einmal mehr der Trend, dass die Vega-Karten bei höheren Auflösungen etwas besser arbeiten – während es unter Windows und DirectX 12 sowie Vulkan dann aber häufig für die GeForce GTX 1080 reicht, ist die etwas kleinere GeForce GTX 1070 Ti im Falle einer Linux-Umgebung eine Hürde für die aktuell schnellste Karte von AMD.

Bei den weiteren Metriken wie Leistung pro Watt sieht es nicht viel besser aus – ganz im Gegenteil, denn die Pascal-Generation von NVIDIA zeigt sich gewohnt effizient. Derzeit arbeitet Phoronix an Benchmarks, die mit dem AMD-eigenen Treiber gemacht wurden.

Das Spielen unter Linux ist eine Nische. Nur wenige Spiele werden überhaupt portiert. Insofern sind die Ergebnisse zwar interessant, für die meisten Spieler aber irrelevant.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.25

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Fregattenkapitän
Beiträge: 2800
...nur dass diese 18 GB RAM niemals nötig sind das Spiel abzuspielen. Sie werden belegt weil vorhanden. Meine Ti gönnt sich meist auch so um die 10 GB VRAM, was aber nicht heißt dass dieser zwangsweise nötig ist. Er ist vorhanden, wird also belegt und kann im Zweifelsfall helfen das Erlebnis zu glätten, also Nachladeruckler zu unterbinden.

Wieso man auf Low testet entzieht sich meiner Logik. Auf Mittel scheint der Vorsprung der 1080 Ti kleiner zu werden, auf Ultra sind die Karten wahrscheinlich noch näher beieinander.
#11
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6899
Zitat shaderfetischGTxXx;26278751
...nur dass diese 18 GB RAM niemals nötig sind das Spiel abzuspielen. Sie werden belegt weil vorhanden. Meine Ti gönnt sich meist auch so um die 10 GB VRAM, was aber nicht heißt dass dieser zwangsweise nötig ist. Er ist vorhanden, wird also belegt und kann im Zweifelsfall helfen das Erlebnis zu glätten, also Nachladeruckler zu unterbinden.

Wieso man auf Low testet entzieht sich meiner Logik. Auf Mittel scheint der Vorsprung der 1080 Ti kleiner zu werden, auf Ultra sind die Karten wahrscheinlich noch näher beieinander.

Bei mir sind sie schon notwendig, also lagert mein System die fehlende 7GByte VRAM zu deiner GTX 1080 Ti in den RAM aus.
Sind dann halt genau soviel GByte mehr RAM Verbrauch, aber he die Frametime Linie sieht nicht aus wie eine Rechteck Spannung. :fresse:
#12
Registriert seit: 23.08.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
Zitat ilovebytes;26278436
hmm gut schaut Amd da nicht aus...

sollte nicht Vulkan und Linux die Paradedisziplin von Amd sein ?


Eigentlich schon...

Es dürfen halt nur Doom und Wolfenstein getestet werden :fresse:


Zitat shaderfetischGTxXx;26278751
Wieso man auf Low testet entzieht sich meiner Logik. Auf Mittel scheint der Vorsprung der 1080 Ti kleiner zu werden, auf Ultra sind die Karten wahrscheinlich noch näher beieinander.


Dann schau dir mal die Quelle an, da wurden auch noch andere Qualitätsstufen getestet und die 1080ti liefert immer ~60% mehr Fps.
#13
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Fregattenkapitän
Beiträge: 2800
Nun, 24 FPS sind ohnehin jenseits von dem was ich als spielbar bezeichnen würde. Hier und in anderen Foren wurden des Öfteren Screenshots gepostet bei denen Spiele mehr als 16 GB verbrauchten, was ich jedoch nicht als Beweis ansehe dass mehr als 16 GB auch nötig wären. Belegen könnte man es nur indem man gegentestet und entsprechende Frametimetests vorlegt (was natürlich keiner macht). So einen Fall gibt es vermutlich noch nicht. Zu wenig RAM macht sich meist auch eher schleichend bemerkbar, eben durch Frametimeeinbrüche die man nur als kurze Ruckler wahrnimmt. Erst bei 8>4 GB konnte ich in einigen Spielen echte FPS-Einbrüche feststellen, manche Spiele sinken dann auf 10 FPS...
#14
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6899
Zitat shaderfetischGTxXx;26278869
Nun, 24 FPS sind ohnehin jenseits von dem was ich als spielbar bezeichnen würde. Hier und in anderen Foren wurden des Öfteren Screenshots gepostet bei denen Spiele mehr als 16 GB verbrauchten, was ich jedoch nicht als Beweis ansehe dass mehr als 16 GB auch nötig wären. Belegen könnte man es nur indem man gegentestet und entsprechende Frametimetests vorlegt (was natürlich keiner macht). So einen Fall gibt es vermutlich noch nicht. Zu wenig RAM macht sich meist auch eher schleichend bemerkbar, eben durch Frametimeeinbrüche die man nur als kurze Ruckler wahrnimmt. Erst bei 8>4 GB konnte ich in einigen Spielen echte FPS-Einbrüche feststellen, manche Spiele sinken dann auf 10 FPS...


Mit "Frame Pacing" wird vieles Einfacher. ;)

http://abload.de/img/rottr_2018_04_22_18_46nr2t.jpg

Wollen wir Wetten (das)?
#15
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Zitat why_me;26278415
Ist das eigentlich ein CPU oder ein GPU test?
1080p preset low... 4k low AA off.... WTF?
Welcher der NewsBots hier wäre in der Lage sowas zu hinterfragen? Eben...
#16
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1806
Zitat BessereHälfte;26279223
Welcher der NewsBots hier wäre in der Lage sowas zu hinterfragen? Eben...

Welcher der User hier wäre dazu fähig einfach auf den Link mit "Quelle" zu klicken und dann festzustellen dass auch im Very High Preset die Ergebnisse vom Verhältnis her genau gleich aussehen?

Komischerweise ist Phoronix im Linux Gaming-Tests Bereich bisher eine angesehene Größe, kaum passen Euch einmal die Ergebnisse nicht ins Weltbild wird sofort los getreten.
Würdet Ihr ein bisschen öfter über den Tellerrand schauen wäre Euch klar dass Vulkan unter Linux noch nicht ganz rund rennt, vor allem auf AMD-Karten.
Es gibt Vergleichstests zwischen AMD/NV mit OpenGL vs Vulkan und da zeigt sich das klare Bild dass die RADV-Vulkan Implementierung noch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Hat aber nichts mit der AMD-HW prinzipiell zu tun, sondern hier geht es um Software
#17
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1007
Zitat
Die Kollegen von Phoronix haben nun 20 Karten von AMD und NVIDIA gegeneinander antreten lassen. Dabei zum Einsatz kam ein System bestehend aus einem Intel Core i7-8700K auf einem ASUS Prime X370 zusammen mit 16 GB an Arbeitsspeicher.


Bitte X gegen Z tauschen :)
#18
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Zitat fideliovienna;26279292
Welcher der User hier wäre dazu fähig einfach auf den Link mit "Quelle" zu klicken und dann festzustellen dass auch im Very High Preset die Ergebnisse vom Verhältnis her genau gleich aussehen?
Der HWBot ist es wohl nicht. Sonst würde in der News gleich das passende auftauchen ;)
#19
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Zitat Holzmann;26278390
Oh Gott, AMD Vega schneidet ja grotten schlecht ab, Treiberproblem?

Nee, einfach nur Äpfel- und Birnenvergleich. Für AMD hat man den offenen Mesa Treiber genommen, für Nvidia hingegen den offiziellen Treiber. Bisher waren offizielle Treiber immer besser optimiert als freie Alternativen. Ich gehe davon aus, dass das hier nicht anders ist.

Also am besten einfach ignorieren. Hier ist keine gemeinsame Vergleichsbasis gegeben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]