> > > > NVIDIA bringt spezielle P102-100 Mining-GPU

NVIDIA bringt spezielle P102-100 Mining-GPU

Veröffentlicht am: von

nvidiaAuch wenn AMD auf den ersten Blick der größte Profiteur des Mining-Booms zu sein scheint, NVIDIA verdient offensichtlich ordentlich mit. Einige Boardpartner fertigen spezielle Mining-Karten mit teils abgespeckten GPUs. Die Inno3D P104-100 mit 1.920 Shadereinheiten auf Basis der GP104-GPU ist ein Beispiel für eine solche Karte. Es gibt aber auch solche auf Basis der GP106-GPU.

Nun ist ein Foto einer als P102-100 geführten Karte aufgetaucht, die ebenfalls von Inno3D stammen soll. Diese basiert, wie der Name schon sagt, auf der GP102-GPU von NVIDIA. Diese kommt auf der GeForce GTX 1080 Ti und Titan Xp zum Einsatz. Allerdings wird hier offenbar eine andere Ausbaustufe der GP102-GPU verwendet, denn diese kommt auf "nur" 3.200 Shadereinheiten. Zum Vergleich: Die GeForce GTX 1080 TI verwendet 3.584 Shadereinheiten, die Titan Xp 3.840 Shadereinheiten. Es sind also noch einmal drei Streaming Multiprozessoren (SM) deaktiviert.

Das Einsparpotenzial ist wohl offenbar beim Speicher am größten. So soll die Inno3D P102-100 nur 5 GB GDDR5X verwenden. Die Breite des Speicherinterface ist auf 320 Bit reduziert. Der Speichertakt soll bei 1.375 MHz bleiben. Die Speicherbandbreite liegt somit bei 400 GB/s. Das PCI-Express-Interface soll nur vier Lanes der 1. Generation verwenden, was für eine Mining-Karte nicht weiter verwunderlich ist. Ähnliche wie beim Speicher gibt es keine größere Einschränkungen.

Der Basistakt wird mit 1.582 MHz angegeben. Daraus soll sich eine Rechenleistung von 47 MH/s für Ethereum, 660 Sol/s für Zcash und 879 H/s für Monero liegen. Zwei 8-Pin-Anschlüsse sind für die zusätzliche Stromversorgung notwendig. Die Thermal Design Power wird mit 250 W angegeben.

Für NVIDIA ist das Angebot solcher GPUs nur logisch. Aus der Fertigung werden sicherlich einige GP102-GPUs kommen, die sich nicht für den Einsatz auf einer GeForce GTX 1080 Ti und Titan Xp qualifizieren. Diese GPUs können als Mining-GPUs eine Art Zweitverwertung finden. Die angegebenen Leistungswerte liegen auf Niveau einer GeForce GTX 1080 Ti, die durch Optimierungen aber noch effizienter werden kann. Gekühlt wird die Karte durch einen Dual-Slot-Kühler mit zwei Axiallüftern. Auf Display-Anschlüsse verzichtet die Karte gänzlich.

Angaben zur Verfügbarkeit oder dem Preis gibt es nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Korvettenkapitän
Beiträge: 2236
Den ganzen Leuten die darauf spekulieren. Bitcoin und co waren nie als Wertanlage vorgesehen. NVIDIA soll einfach die Karten locken. Dann bitte die Dickschiffe für 400 € verkaufen und die beschnittenen Gammelchips für die gierigen Miner zum doppelten Preis anbieten. Dann bekommt jeder was er verdient :cool:

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Den ganzen Leuten die darauf spekulieren. Bitcoin und co waren nie als Wertanlage vorgesehen. NVIDIA soll einfach die Karten locken. Dann bitte die Dickschiffe für 400 € verkaufen und die beschnittenen Gammelchips für die gierigen Miner zum doppelten Preis anbieten. Dann bekommt jeder was er verdient :cool:
#30
Registriert seit: 08.11.2015
mordor deutschlands.
Oberbootsmann
Beiträge: 911
Zitat Jousten;26209763
So tief ist man also schon gesunken, extra Karten für den Missbrauch von GPUs zu verkaufen... [...]

wieso ist der betrieb eines microchips innherlab seiner spezifikation jetzt missbrauch?
weil dabei kein battlefield-kiddie feucht im schritt werden kann?
aber ja, ich bin mir sicher halbleiter und integrierte schaltungen wurden nur entwickelt, um eines tages damit videospiele berechnen zu können. also gehört jeder andere einsatzzweck verboten.

Zitat Lukas96;26210937
[...] Was für eine Verschwendung und die Hersteller machen auch noch mit. Da wird versucht den Stromverbrauch so hinzubiegen damit man noch Gewinn einfährt. Merkt denn keiner wie pervers der Gedanke eigentlich ist? Denkt denn keiner mehr über Folgen usw. nach? Könnt ihr euch vorstellen wie viel Strom verbraucht wird und wie viele Kohlekraftwerke man alleine dafür braucht, um die Miner zu versorgen? Ich weiß nicht ob es Gleichgültigkeit oder einfach nur vorsichtig ausgedrück Unwissenheit der Menschen ist. Ich finde es jedenfalls erschreckend wie locker mit dem Thema umgegangen wird.

willkommen im kapitalismus. :)

Zitat shaderfetischGTxXx;26212032
[...] NVIDIA soll einfach die Karten locken. Dann bitte die Dickschiffe für 400 € verkaufen und die beschnittenen Gammelchips für die gierigen Miner zum doppelten Preis anbieten. Dann bekommt jeder was er verdient :cool:

nvidia wird exakt das machen, was am meisten profit einbringt.
und wenn dabei <0,1% der chips an gamer gehen, ist ihnen das scheißegal. hauptsache die kohle stimmt - als würde es irgend einer hier anders machen.
#31
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13357
Ich zweifel derzeit an der Karte
Krypto-Mining: Nvidia soll mit rückläufigem Kaufinteresse rechnen, Turing-Massenproduktion erst ab Q3
#32
customavatars/avatar195500_1.gif
Registriert seit: 18.08.2013
Schwabenland
Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Ich bin zwar auch kein Miningfreund aber gegen jegliche Regulierungen. Der Kryptoscheiss wird ja nachgefragt und ist damit legitim. Daß es uns Gamern gegen den Strich geht wegen der gestiegenen Preise ist halt ein ärgerliches Nebenprodukt.
Und wer jetzt den Energieverbrauch als Problem sieht, die Energiewende ins Nichts zerstört mehr Natur und verschwendet/bindet mehr Ressourcen als der Kryptoscheiss ohne erkennbaren Mehrnutzen.

Zum Thema: Man kann nur hoffen daß die Miner das Angebot annehmen und ihre verdammten Griffel von den Gamingkarten in Zukunft lassen.^^ :D
Als ob eine GTX 1080 dafür gebaut wurde um Kryptowährungen stumpfsinnig zu schürfen, also wirklich. Ist eine Ming-Vase ein Pisspott?^^
#33
customavatars/avatar265884_1.gif
Registriert seit: 17.01.2017
Berlin&Kurdistan
Oberbootsmann
Beiträge: 970
Zitat Sockrattes;26212313

Und wer jetzt den Energieverbrauch als Problem sieht, die Energiewende ins Nichts zerstört mehr Natur und verschwendet/bindet mehr Ressourcen als der Kryptoscheiss ohne erkennbaren Mehrnutzen.

Die Energiewende ist das beste was in den letzten Jahren im Stromsektor passiert ist, leider begann diese nur viel zu spät. (Hier schreibt Generation 00 (die mit der 20, nicht mit der 19 vorne :D )
Zitat Sockrattes;26212313

Ist eine Ming-Vase ein Pisspott?^^

Notfalls besser als den Teppich zu beflecken :banana:


Mein Problem mit den Währungen ist ja, dass sich diese überhaupt so minen lassen, zumal es auch Miningfreie Währungen gibt wie z.B IOTA.
Bitcoin, LTC, Ether etc sind ja nur sinnlose Energieverschwender, Bitcoin ist heute schon so gut wie Tod, da die Dauer und die Gebühren einer Überweisung für den 0815 Gebrauch zu hoch sind. (Bitcoin ist ja nur noch nen Spekulationsteil)
#34
customavatars/avatar272046_1.gif
Registriert seit: 12.07.2017
Am Fuße des Nordschwarzwaldes
Obergefreiter
Beiträge: 103
Zitat Sonnenbluemchen;26212326
Die Energiewende ist das beste was in den letzten Jahren im Stromsektor passiert ist, leider begann diese nur viel zu spät. (Hier schreibt Generation 00 (die mit der 20, nicht mit der 19 vorne :D )


oh mein freund, wenn du dich da mal nicht täuschst... auf dem papier siehts gut aus, keine frage. guckt man genauer hin, wir einem schnell ganz übel
#35
Registriert seit: 09.05.2017

Obergefreiter
Beiträge: 96
Zitat n0dder;26212067
wieso ist der betrieb eines microchips innherlab seiner spezifikation jetzt missbrauch?
weil dabei kein battlefield-kiddie feucht im schritt werden kann?
aber ja, ich bin mir sicher halbleiter und integrierte schaltungen wurden nur entwickelt, um eines tages damit videospiele berechnen zu können. also gehört jeder andere einsatzzweck verboten.


Hat ja keiner was dagegen, wenn mit GPU Compute naturwissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden, oder betriebliche/betriebswirtschaftliche Prozesse optimiert werden. aber, die meisten Leute minen doch nur deshalb, weil sie glauben, dass mit wenig arbeit viel geld zu verdienen ist. Schließlich kann man, wenn Equipment zum schürfen steht und eingerichtet ist, sich entspannt zurücklehnen und die Technik die arbeit für einen machen lassen. (Ja ich weiß, ein bisschen mehr gehört da schon dazu...) Für mich ist das in etwa das selbe Niveau, wie ein HartzIV Empfänger, der sich aushalten lässt.
#36
Registriert seit: 11.01.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat Martlu;26214337
sich entspannt zurücklehnen und die Technik die arbeit für einen machen lassen. [...] Für mich ist das in etwa das selbe Niveau, wie ein HartzIV Empfänger, der sich aushalten lässt.


Dann ist jeder, der eine Investition tätigt auf dem Niveau eines HartzIV Empfängers? Schließlich lehnt man sich da auch nur zurück und wartet, dass Geld dabei rausbekommt.:bigok: Das wirtschaftliche Risiko, dass man beim Betreiben einer Miningfarm eingeht hast du nicht bedacht oder?
#37
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13357
Zitat Martlu;26214337
Hat ja keiner was dagegen, wenn mit GPU Compute naturwissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden, oder betriebliche/betriebswirtschaftliche Prozesse optimiert werden. aber, die meisten Leute minen doch nur deshalb, weil sie glauben, dass mit wenig arbeit viel geld zu verdienen ist. Schließlich kann man, wenn Equipment zum schürfen steht und eingerichtet ist, sich entspannt zurücklehnen und die Technik die arbeit für einen machen lassen. (Ja ich weiß, ein bisschen mehr gehört da schon dazu...) Für mich ist das in etwa das selbe Niveau, wie ein HartzIV Empfänger, der sich aushalten lässt.


Herr Spahn sind sie das?
#38
Registriert seit: 08.11.2015
mordor deutschlands.
Oberbootsmann
Beiträge: 911
Zitat Martlu;26214337
Hat ja keiner was dagegen, wenn mit GPU Compute naturwissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden, oder betriebliche/betriebswirtschaftliche Prozesse optimiert werden. aber, die meisten Leute minen doch nur deshalb, weil sie glauben, dass mit wenig arbeit viel geld zu verdienen ist. Schließlich kann man, wenn Equipment zum schürfen steht und eingerichtet ist, sich entspannt zurücklehnen und die Technik die arbeit für einen machen lassen. (Ja ich weiß, ein bisschen mehr gehört da schon dazu...) Für mich ist das in etwa das selbe Niveau, wie ein HartzIV Empfänger, der sich aushalten lässt.

willkommen im kapitalismus: was kapital bringt ist legitim und wird gemacht. der rest ist egal. :)

es gibt btw. noch viel größere sauereien als coin mining. aber das ist dir wohl egal, da es je nicht dein hobby betrifft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]