> > > > Das sind die Partnermodelle der GeForce GTX 1070 Ti

Das sind die Partnermodelle der GeForce GTX 1070 Ti

Veröffentlicht am: von

geforcegtx1070tiHeute wurde sie offiziell vorgestellt: Die GeForce GTX 1070 Ti. Es wird eine Founders Edition geben und auch ein erstes Partnermodell hat sich in Form der Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X3 bereits bei uns eingefunden.

In der Folge haben nun die Partner von NVIDIA ihre Modelle vorgestellt. Doch NVIDIA macht es seinen Partnern nicht einfach, denn eine Unterscheidung per werksseitiger Übertaktung ist nicht möglich. Offenbar umgehen dies einige Hersteller mit Software-Profilen. Größtes Unterscheidungsmerkmal aber dürfte das Power-Limit sein, welches von den Herstellern teilweise individuell angepasst wurde.

In einer Galerie haben wir einige der vorgestellten Karten zusammengefasst:

Zu einigen Modellen konnten wir bereits die vom Hersteller geplante TDP bzw. das Power-Limit in Erfahrung bringen. Besonders EVGA tut sich hier mit einer TDP von 217 bzw. 235 W hervor, während die anderen Hersteller meist nur 180 W angeben. Ob und in welchem Rahmen eine Erhöhung des Power-Limits möglich ist, werden wir uns anschauen, sobald wir einen Treiber zur Karte haben.

In den ersten Pressemitteilungen nennen die Hersteller unverbindliche Preisempfehlungen für die Partnermodell von 500 bis 520 Euro. Die meisten Hersteller sprechen von einer Verfügbarkeit ab dem 2. November.

TDP der einzelnen Modelle
Modell TDP
ASUS GeForce GTX 1070 Ti ROG Strix Gaming -
ASUS GeForce GTX 1070 Ti ROG Strix Gaming Advanced-
ASUS GeForce GTX 1070 Ti Turbo -
EVGA GeForce GTX 1070 Ti FTW2 Gaming ICX 235 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti Gaming 217 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti Gaming ICX 217 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti SC Black Edition Gaming ACX 3.0 217 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti SC Hybrid 217 W
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti 180 W
Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X3 180 W
Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X4 180 W
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti X2 180 W
MSI GeForce GTX 1070 Ti Aero -
MSI GeForce GTX 1070 Ti Aarmor -
MSI GeForce GTX 1070 Ti Duke -
MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming -
MSI GeForce GTX 1070 Ti TITANIUM -
ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP! Edition 180 W
ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP! Extreme 180 W
ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti Mini 180 W

Wir werden die Tabelle noch erweitern, sobald wie die dazugehörigen Informationen haben

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1180
bin mal gespannt wie sich die karte verkaufen wird. hätte die wenisgtens 12gb speicher wäre die um einiges interessanter aber so irgendwie gibt sie mir keinen mehrwert. einen preisrutsch nach unten wird man durch die karte vermutlich auch nicht sehen.
#2
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2609
Mehrwert für was?
Deinen Beitrag verstehe ich nicht.
#3
Registriert seit: 10.03.2017

Bootsmann
Beiträge: 581
Mit 12GB würde sie zumindest in dem Punkt die 1080 kannibalisieren und müsste auf 192bit kastriert werden. Damit wärst du garantiert auch nicht zufrieden, da sie wohl massiv ausgebremst werden würde.

AMD bietet auch nicht mehr, daher kann man mit den 8GB leben.

Einen Preisrutsch kann ich mit gut vorstellen, die UVP ist gerade mal 40€ über der 1070 und satte 130€ unter der 1080. Daher kann ich mir im November die ein oder andere gute 1070 unter 400€ vorstellen. Für 400€ bekommt man momentan ja nur laute Modelle.


Was mich wundert ist die teils 50W höhere TDP, obwohl die Hersteller die Karten nicht übertakten dürfen.
#4
Registriert seit: 01.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Zitat Hardwareaner;25908056
Mit 12GB würde sie zumindest in dem Punkt die 1080 kannibalisieren und müsste auf 192bit kastriert werden. Damit wärst du garantiert auch nicht zufrieden, da sie wohl massiv ausgebremst werden würde.

AMD bietet auch nicht mehr, daher kann man mit den 8GB leben.

Einen Preisrutsch kann ich mit gut vorstellen, die UVP ist gerade mal 40€ über der 1070 und satte 130€ unter der 1080. Daher kann ich mir im November die ein oder andere gute 1070 unter 400€ vorstellen. Für 400€ bekommt man momentan ja nur laute Modelle.


Was mich wundert ist die teils 50W höhere TDP, obwohl die Hersteller die Karten nicht übertakten dürfen.



Die Hersteller übertakten sowieso nicht wirklich. Jede aktuelle Pascal Karte die gekauft wird boosted zu 99,99% über den angegebenen boost Takt des Herstellers. Die Angaben der Hersteller sind reine E-Pen Vergleiche für die Käufer die keine Ahnung haben was sie kaufen und wenn bei einem Modell prinzipiell alles gleich ist gewinnt im Regelfall die Karte bei der einer höherer Takt steht zu selben Preis.
#5
Registriert seit: 10.03.2017

Bootsmann
Beiträge: 581
Zitat alpinlol;25908335
Die Hersteller übertakten sowieso nicht wirklich. Jede aktuelle Pascal Karte die gekauft wird boosted zu 99,99% über den angegebenen boost Takt des Herstellers. Die Angaben der Hersteller sind reine E-Pen Vergleiche für die Käufer die keine Ahnung haben was sie kaufen und wenn bei einem Modell prinzipiell alles gleich ist gewinnt im Regelfall die Karte bei der einer höherer Takt steht zu selben Preis.

Am Ende müsste aber auch der max. Boost von Nvidia gedeckelt sein, sonst macht der ganze Terz ja wenig Sinn. Heißt also, dass jede Partnerkarte der Ti denselben (Boost-)Takt erreicht, sofern die Kühlung nicht davor schlapp macht.
#6
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2465
ja müsste so sein, denke das bekommt NV sicher hin. Die Tests werden sicher Aufschluss darüber geben...
#7
Registriert seit: 10.03.2017

Bootsmann
Beiträge: 581
Ich bin schon gespannt, v.a. im Vergleich zu den 1070 Customs. Zum einen was die Leistung betrifft, zum anderen (und das könnte wirklich interessant werden) wie die Effizienz aussieht. Man merkt es ja bei den 1070 Customs, bei denen die Zotac Extreme 80W mehr schluckt, irgendwo ihren Sweetspot haben. Da könnte die Ti aufgrund des geringeren Taktes und mehr ALUs einen Vorteil haben bei gleicher Leistung.
#8
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2211
Es würde mich sehr freuen, wenn ihr die kurze Zotac für einen Test in die Finger bekommt. Entweder, es ist ein falsches Renderbild und das Produkt sieht anders aus, oder es wird meine nächste Karte! Sie wäre nämlich flacher als die sehr ähnliche 1080.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]