1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. GeForce GTX 1070 Ti: 1.683 MHz maximaler Boost und eine TDP von 180 W

GeForce GTX 1070 Ti: 1.683 MHz maximaler Boost und eine TDP von 180 W

Veröffentlicht am: von

nvidia

Über die vergangenen Tage haben wir mit einigen Quellen gesprochen und konnten schlussendlich auch die letzten Fragen rund um die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti beantworten. Zuletzt sind erste Benchmark-Ergebnisse aus dem Futuremark 3DMark aufgetaucht, die klar zeigen, wie sich die GeForce GTX 1070 Ti zwischen die GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 setzt.

In einer der letzten Meldungen wurde bekannt, dass es die GeForce GTX 1070 Ti ausschließlich als Custom-Design von den Partnern geben wird. Damit einher geht üblicherweise ein gewisser Spielraum bei der Taktung. Dieser Spielraum soll der GeForce GTX 1070 Ti, bzw. den Partner aber offenbar genommen werden – mehr als 1.700 MHz sollen nicht erlaubt sein.

Aus mehreren Quellen kennen wir nun den genauen Takt: 1.683 MHz sind aufgrund der Takt-Domain das offizielle Limit. Ob der Boost-Mechanismus bei noch offenem Temperatur- und Power-Limit auch über die 1,7-GHz-Schwelle geht, wollte man nicht verraten.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti in der Übersicht
Modell: GeFore GTX 1070 GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1080
Straßenpreis: ab 390 Euro - ab 480 Euro
Technische Daten
GPU: GP104-200-A1 GP104-300 GP104-400-A1
Fertigung: 16 nm 16 nm 16 nm
Transistoren: 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.506 MHz 1.607 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz 1.683 MHz 1.733 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz 2.000 MHz 2.500 MHz
Speichertyp: GDDR5 GDDR5 GDDR5X
Speichergröße: 8 GB 8 GB 8 GB
Speicher-Interface: 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Bandbreite: 256 GB/s 256 GB/s 320 GB/s
DirectX-Version: 12 12 12
Shader-Einheiten: 1.920 2.432 2.560
Textur-Einheiten: 120 152 160
ROPs: 64 64 64
Typische Boardpower: 150 W 180 W 180 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

Ebenfalls final bestätigt wird die Anzahl der Shader-Einheiten. 2.432 sollen es sein und daran geknüpft sind aufgrund der Pascal-Architektur und deren Aufbau auch 152 Textur-Einheiten. Das Speicher-Interface ist 256 Bit breit und steuert insgesamt 8 GB an GDDR5-Speicher an. Damit liegt die Anzahl der Renderbackends bei 64.

Wie auch schon bei der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 kommt auch bei der GeForce GTX 1070 Ti die GP104-GPU von NVIDIA zum Einsatz. Diese hört auf den genauen Modellnamen GP104-300 – setzt sich namentlich also zwischen die GeForce GTX 1070 (GP104-200-A1) und GeForce GTX 1080 (GP104-400-A1).

Um die GeForce GTX 1070 Ti gegenüber der GeForce GTX 1080 etwas einzubremsen, wurde zuletzt über eine Thermal Design Power von 150 W – 30 W weniger als bei der GeForce GTX 1080 – berichtet. Aber auch hier gibt es neue Informationen, die von 180 W für die GeForce GTX 1070 Ti sprechen. Damit würde NVIDIA die Karte ausschließlich über das Abschalten eines Streaming Multiprocessors (SM) oder übersetzt in 128 weniger Shader-Einheiten sowie durch den maximalen Boost-Takt einschränken.

Am 26. November soll die GeForce GTX 1070 Ti offiziell vorgestellt werden. Eine Woche später soll sie dann auch im Handel sein. Wann es die ersten offiziellen Tests der Karte gibt, ist derzeit nicht bekannt.