> > > > Biostar Krypto-Mining und Gaming: Radeon RX Vega 56 und Racing B350

Biostar Krypto-Mining und Gaming: Radeon RX Vega 56 und Racing B350

Veröffentlicht am: von

biostar

Bereits mehrfach hat sich Biostar im aktuellen Mining-Boom mit dedizierter Hardware dafür hervorgetan. Zuletzt präsentierte man sogar ein Mainboard, welches über PCI-Express-auf-USB-Riserkarten in der Lage ist, bis zu 100 Grafikkarten anzubinden. Nun bewirbt Biostar die Radeon RX Vega 56 als ideale Kombination für Gamer und Miner, denn die Karte soll sich für beide Anwendungsbereichen bestens eignen. Biostar kündigt aber kein Custom-Modell der Radeon RX Vega 56 an, sondern auch hier bleibt es beim Referenzdesign.

Ein weiterer Bestandteil der Kombination aus Gaming- und Mining-System sollen die Mainboards der B350-Serie sein. Diese stehen in den Formfaktoren (ATX, Micro-ATX, Mini-ITX) zur Verfügung und bieten dementsprechend die unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmale.

Im Zuge des Minings verweist Biostar auch auf die Crypto Mining Card. Dabei handelt es sich um eine PCI-Express-Erweiterungskarte, die vier PCI-Express-Riser-Cards bedienen kann. Je nach Anzahl der PCI-Express-Steckplätze auf dem Mainboard lässt sich damit die Anzahl der möglichen Grafikkarten vervierfachen.

Biostar möchte aber auch auf die Funktionen des BIOS verweisen, die den Einsatz der Crypto Mining Card erst möglich machen. Diese werden von vielen Anwendern übersehen, daher der Verweis darauf:

  • 1. Advanced (BIOS-Einstellung) --> PCI subsystem setting -->Above 4G Decoding - 'Enable' einstellen
  • 2. Advanced (BIOS-Einstellung) --> CSM configuration --> CSM support – 'Disable' einstellen
  • 3. Chipset (BIOS-Einstellung) --> North bridge --> GFX Configuration --> PSPP policy – 'Balanced-Low' einstellen

Die Mainboards der B350-Serie sowie die Radeon RX Vega 56 von Biostar sind ab sofort im Handel erhältlich. Weitere Details sind direkt bei Biostar verfügbar.

Das Thema Mining wird auch bei unseren Lesern zwiespältig gesehen. Wir haben auf dem ersten Hoch des Ethereum-Minings das Thema genauer angeschaut. Schlussendlich aber hängt vieles von den Investitions- und Stromkosten ab. Den Herstellern vorzuwerfen davon profitieren zu wollen, ist sicherlich falsch. Auf der anderen Seite darf die aktuelle Situation aber auch nicht dazu führen, dass Spieler überhöhte Preise für die Hardware zahlen müssen. Sollte der Bedarf an Mining-Rechenleistung weiter auf hohem Niveau bleiben, dürfte eine Erhöhung der Produktionskapazitäten unabdingbar sein. Dies gilt vor allem für Kryptowährungen, zu denen nicht so einfach ein FPGA bzw. ASIC entwickelt werden kann.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5141
Gut für Miner und AMD - für die meisten von uns höchstens gut in dem Sinn, dass Intel und Nvidia mehr Konkurrenz haben.
Ansonsten ziemlich schlecht, denn noch höher sollten die Preise nicht steigen und vor allem nicht bei Vega.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]