> > > > 18.688 Tesla GPUs errechnen aus 253 Erdbeben das Innere der Erde

18.688 Tesla GPUs errechnen aus 253 Erdbeben das Innere der Erde

Veröffentlicht am: von

nvidiaImmer mal wieder sprechen wir in unseren News über die neusten Entwicklungen bei den GPU-Beschleunigern oder aber über das Entstehen neuer Supercomputer, die mit eben dieser Hardware ausgestattet werden.

Ein Team der Princeton University um Jeroen Tromp hat nun ein detailliertes 3D-Bild der Erde erstellt. Dazu wurden seismische Daten von mehr als 253 größeren und kleineren Erdbeben ausgewertet. Aus diesen Daten lassen sich Rückschlüsse auf die Beschaffenheit des Erdinneren schließen. Nicht im globalen, sondern im räumlich begrenzten Maßstab werden solche seismische Daten erhoben, um die Lagerstätten von Bodenschätzen zu finden und zu untersuchen. Je nach Laufzeit der seismischen Wellen kann die Dichte und Stärke der verschiedenen Materialschichten gemessen bzw. errechnet werden. Diese Methode wurde nun auch für das 3D-Bild des Erdinneren angewendet.

Die Auswertung der Daten erfolgte auf dem Titan Supercomputer am Oak Ridge National Laboratory. Dieser verwendet 18.688 AMD-Opteron-6274-Prozessoren mit jeweils 16 Kernen und 18.688 NVIDIA-Tesla-K20X-GPUs, die wohl die meiste Rechenarbeit übernommen haben.

Die Daten zeigen nun die Beschaffenheit des Erdmantels von der Oberfläche bis zum unteren Erdmantel in einer Tiefe von 2.900 km. In weiteren Berechnungen sollen nun die Ströme des Magma und des Gesteins im Erdmantel bestimmt und analysiert werden. Mit diesen Daten soll das Zusammenspiel zwischen Erdkruste und Mantelmaterial besser verstanden werden. Mit der Analyse und anschließenden Simulation von höherfrequenten Wellen wollen die Wissenschafter die Auflösung der Simulation verbessern und außerdem in den Kern vordringen können.

Derzeit bereiten die Wissenschafter den Wechsel auf den Summit Supercomputer vor, der Nachfolger des Titan, der etwa fünfmal so schnell sein wird.

Der Summit Supercomputer soll in etwa 3.400 Rechenknoten einsetzen. Jeder dieser Knoten ist mit mehreren IBM Power 9s bestückt. Hinzu kommen mehrere GPU-Beschleuniger auf Basis der Volta-Architektur von NVIDIA. Bei diesen handelt es sich um den Nachfolger der Pascal-Architektur, die in Form der P100-GPU derzeit in einigen Supercomputern mit NVLink bestückt wird. Pro Knoten sollen mehr als 512 GB an Speicher zum Einsatz kommen, der sich in DDR4 und HBM aufteilt. Ebenfalls pro Knoten vorhanden sein werden 800 GB an NVRAM. Der Datenspeicher von Summit soll 120 PB vorhalten können, die mit einer Bandbreite von 1 TB/s an die Knoten ausgeliefert und geschrieben werden können. Die Leistungsaufnahme von Summit soll 10 MW betragen. Eine Fertigstellung ist im Jahre 2018 geplant.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29565
Rund um die Erde gibt es immer mehr Menschen, die daran glauben, dass die Erde eine Scheibe ist – mal darüber nachdenken ;)
#10
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 20922
ja darum frage ich :D
#11
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8017
an Erdbeben und Vulkane glauben, die Welt is ne Scheibe ... wird das hier jetz der Esotherik-thread des Forums???
#12
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 718
Zitat Don;25453338
dass die Erde eine Scheibe ist – mal darüber nachdenken ;)

Eine Scheibe impliziert das diese im Weltraum rum schwebt - da die Flache Erde aber nicht Heliozentrisch ist, ist auch der Begriff Scheibe Falsch.

Zitat slot108;25453579
an Erdbeben und Vulkane glauben, die Welt is ne Scheibe ... wird das hier jetz der Esotherik-thread des Forums???

An der Flachen Erde Realität ist überhaupt nichts Esoterisch. Das Globusmodell hingegen ist eine unbewiesene Hypothese. Die überall fälschlich als Wissenschaftlich und Faktuell dargestellt wird.
#13
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8017
hab meinen Aluhut grad nich auf, sorry ...
#14
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 20922
auweija...

und Heliozentrisch hat mit der Form der Erde mal so gar nichts zu tun


wie vermutet, coole Fachbegriffe aufgeschnappt und rumplappern :D
#15
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3030
Zitat Don;25453338
Rund um die Erde gibt es immer mehr Menschen, die daran glauben, dass die Erde eine Scheibe ist – mal darüber nachdenken ;)


"Rund um die Erde"...

:D :D
#16
customavatars/avatar12967_1.gif
Registriert seit: 28.08.2004
Radeberg (Bierstadt)
Moderator
Beiträge: 1525
Erde eine scheibe? dachte die Wissenschaft hat sich weiterentwickelt, sodass die Erde auch von "außerhalb" Gefilmt werden kann um zu sehen das das ding Rund wie ne Kugel ist?
So wie der Mond, oder der Mars (wovon Google Maps erstaunlich hochauflösende Fotos hat oO )

Jedenfalls wenn man den LiveStream der ISS anschaut, sieht das ding schon rund aus:
HDEV
#17
customavatars/avatar18884_1.gif
Registriert seit: 02.02.2005
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1634
Zitat Zero-11;25453818
An der Flachen Erde Realität ist überhaupt nichts Esoterisch. Das Globusmodell hingegen ist eine unbewiesene Hypothese. Die überall fälschlich als Wissenschaftlich und Faktuell dargestellt wird.


Das Globusmodell ist auch nur eine etwas vereinfachte Darstellung der Erde.
#18
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1116
lasst die Pillen aus dem Kopf...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]