> > > > Sneak Peek: MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G

Sneak Peek: MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G

Veröffentlicht am: von

msi gtx1070 gaming sneakpeak teaserNach unserem Test zur NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition trudeln langsam auch die ersten Custom-Modelle der Boardpartner bei uns in der Redaktion ein. Wir haben zunächst fünf Modelle von ASUS, EVGA, Gigabyte, MSI und ZOTAC geordert, die wir in den nächsten Tagen ausführlich auf den Prüfstand stellen wollen. Da noch nicht alle Testkandidaten eingetroffen sind und noch nicht alle Benchmark-Ergebnisse zusammengetragen wurden, wir aber die Wartezeit auf unser ausführliches Roundup verkürzen wollen, stellen wir in den nächsten Stunden jede der Karten in einem "Sneak Peek" vor, geben die wichtigsten technischen Daten an und zeigen eine Auswahl erster Benchmark-Ergebnisse. Den Anfang macht die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G. 

Die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G setzt dabei nicht nur auf den eigenen TwinFrozr-VI-Kühler, welcher im Vergleich zur Vorgänger-Generation leicht überarbeitet wurde, sondern besitzt obendrein ein eigenes Platinenlayout sowie höhere Taktraten. Während NVIDIA für seine Founders Edition mindestens 1.506 bzw. 1.683 MHz im Basis- und Boost-Takt vorsieht, bringt es die MSI-Karte auf Taktraten von 1.582 bzw. 1.771 MHz. Im OC-Modus, welcher sich über die Gaming-App freischalten lässt, ist sogar ein Basis- und Turbo-Takt von 1.607 bzw. 1.797 MHz möglich. Da dies ein Feature der Karte ist, haben wir für unsere Tests das Tool installiert und die Karte stets im OC-Modus betrieben. Den 8 GB großen GDDR5-Videospeicher, der gewohnt über ein 256 Bit breites Interface anbindet, hat MSI ebenfalls übertaktet. Die Geschwindigkeit steigt hier von ehemals 2.002 auf nun 2.027 MHz an – eine eher geringe Leistungssteigerung. Andere Boardpartner lassen den Speichertakt ihrer Modelle aber gerne auch unberührt.

Highlight ist klar das Kühlsystem. Hier setzt man auf einen Dual-Slot-Kühler mit zwei riesigen 95-mm-Lüftern, fünf dicken Kupfer-Heatpipes und natürlich zahlreichen Aluminiumfinnen. Die beiden Torx-2.0-Lüfter sollen dank eines neuen Doppelkugellagers und eines steileren Neigungswinkels bei den Lüfterblättern noch einmal effizienter arbeiten als die Vorgänger-Generation. Schon die Leistung des TwinFrozr-V-Kühlers auf der MSI GeForce GTX 970 Gaming konnte uns überzeigen. Lobenswert: Die beiden Rotoren stellen ihren Betrieb bis zum Erreichen eines bestimmten Temperatur-Levels ein und kühlen den GP104-Grafikchip damit semi-passiv. In unseren Tests war dies bis 50 °C der Fall. Wie die meisten anderen Hersteller, hat MSI seiner neuen Gaming-Karte ebenfalls zahlreiche LEDs spendiert, die die Karte im Betrieb in verschiedenen Farben aufleuchten lassen. Das Beleuchtungssystem lässt sich ebenfalls über die hauseigene Gaming-App einstellen. 

Das PCB mag zwar mit einer Länge von knapp 280 mm etwas kürzer sein als das der Founders Edition, dafür ist die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G ein gutes Stück breiter. Dafür gibt es eine aufgemöbelte Strom- und Spannungsversorgung. Die Karte wird über 10 Phasen bzw. über einen zusätzlichen 6- und 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker versorgt. Hochwertige Military-Class-Bauteile runden das Gesamtpaket weiter ab.

Die technischen Daten der MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G im Überblick
Modell NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G 
Straßenpreis ab 499 Euro etwa 499 Euro 
Homepage www.nvidia.de www.msi.com/de
Technische Daten
GPU GP104 GP104
Fertigung 16 nm 16 nm 
Transistoren 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 
GPU-Takt (Base Clock) 1.506 MHz 1.607 MHz 
GPU-Takt (Boost Clock) 1.683 MHZ 1.797 MHz 
Speichertakt 2.002 MHz 2.027 MHz 
Speichertyp GDDR5 GDDR5 
Speichergröße 8 GB 8 GB 
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 
Speicherbandbreite 256,3 GB/s 259,5 GB/s 
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 1.920 1.920 
Textureinheiten 120 120 
ROPs 64 64 
SLI/CrossFire SLI SLI 

In unserem Preisvergleich wechselt die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G derzeit für 499 Euro ihren Besitzer und kostet damit genauso viel wie die Founders Edition mit Referenzkühler. Im Hinblick auf die höheren Taktraten und das bessere Kühlsystem ist die Karte damit schon jetzt eine Empfehlung wert. Ausführliche Messergebnisse zum Kühlsystem, der Leistung und natürlich zum Overclocking-Potential liefern wir in unserem Roundup in wenigen Tagen nach. 

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Doom

2.560 x 1.440 8xTXA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Fallout 4

2.560 x 1.440 TAA 16xFA

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Far Cry Primal

2.560 x 1.440 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Rise of the Tomb Raider

2.560 x 1.440 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Wir bitten noch um einige Tage Geduld, das Testsystem glüht bereits.

Social Links

Kommentare (45)

#36
customavatars/avatar22066_1.gif
Registriert seit: 20.04.2005
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1996
Aso das meinst du. Habe es gerade geflasht.
#37
customavatars/avatar80540_1.gif
Registriert seit: 22.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 215
Was meint ihr Gaming Z Bios sollte man doch auch draufkriegen wenns das gibt oder?

Hat MSI schon schlau gemacht, gewartet bis alle ihre Karten released haben und jetzt die Gaming Z mit höchstem Takt rausgebracht.

Ich vermute mal es wird die erste 1070 die auf 2GHz boostet ohne manuellen OC.
#38
Registriert seit: 06.04.2011

Matrose
Beiträge: 1
Zitat Scoty;24732756
Aso das meinst du. Habe es gerade geflasht.


Darf ich mal fragen wie ihr das Bios geflashed habt? Mit MSI's Live Update 6 wird nichts gefunden und manuell auswählen kann man es auch nicht.
#39
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007
CH Basel
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Da lag früher eine BIOS Datei (z.b. hier auch nachzulesen https://www.techpowerup.com/223571/techpowerup-impact-msi-issues-oc-mode-by-default-bioses), bzw 2 Stück in einem Zip File was mit Batch Installer usw daher kam. Könnte mal schauen ob ich es daheim noch irgendwo habe. Aber evtl. kann es hier schon jemand bereit stellen bis dahin.
Alternativ mal bei https://www.techpowerup.com/vgabios/?architecture=NVIDIA&manufacturer=MSI&model=GTX+1070&interface=&memType=&memSize= schauen.

Edit:
Download: GeForce_GTX_1070_GAMING_X_8G_602-V330-06S_vbios.zip | www.xup.in
Ohne Gewähr oder Haftung für etwaige geschrottete Grafikkarten.
#40
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Was glaubt wied die Karte bis Anfang Oktober unter 400 gehn?
#41
customavatars/avatar116180_1.gif
Registriert seit: 09.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1402
Zitat WickedClown;24860853
Da lag früher eine BIOS Datei (z.b. hier auch nachzulesen https://www.techpowerup.com/223571/techpowerup-impact-msi-issues-oc-mode-by-default-bioses), bzw 2 Stück in einem Zip File was mit Batch Installer usw daher kam. Könnte mal schauen ob ich es daheim noch irgendwo habe. Aber evtl. kann es hier schon jemand bereit stellen bis dahin.
Alternativ mal bei https://www.techpowerup.com/vgabios/?architecture=NVIDIA&manufacturer=MSI&model=GTX+1070&interface=&memType=&memSize= schauen.

Edit:
Download: GeForce_GTX_1070_GAMING_X_8G_602-V330-06S_vbios.zip | www.xup.in
Ohne Gewähr oder Haftung für etwaige geschrottete Grafikkarten.


Vielen Dank für das bereitstellen. Leider hat meine Gaming X 8G die Seriennummer 602-V330-[COLOR=#ff0000]43[/COLOR]S.. Daher werde ich es wohl erstmal lassen :confused:
#42
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007
CH Basel
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Also unter den Umständen würde ich es auch erst einmal sein lassen.

Aber Du hast ja noch die Option mit dem MSI Support Kontakt aufzunehmen. http://register.msi.com/
Möglich wäre, dass die sagen das geht, dann hättest Du es schriftlich. Evtl. haben Sie noch anderes BIOS für Dich... oder es geht halt nicht.
#43
customavatars/avatar140956_1.gif
Registriert seit: 23.09.2010
BN
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
Zitat chrisall;24868318
Was glaubt wied die Karte bis Anfang Oktober unter 400 gehn?


Ich glaube nicht, dass die so schnell runter geht.

Wenn die unter 400 fällt, dann würde ich sogar eine kaufen. Dann stünde zumindest Preis und Leistung für mich im Einklang.
#44
customavatars/avatar80935_1.gif
Registriert seit: 27.12.2007
Nähe Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Hat jemand mal versucht das BIOS der Gaming Z zu flashen ?
#45
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007
CH Basel
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Ich kann nur von mir reden aber alleine aufgrund eines fehlenden verifizierten BIOS war das bisher nicht möglich.
Trotzdem würde ich es so wie Du machen und anderen erst einmal den Vortritt lassen.
Der Vorgang ist ja auch nicht eben unkritisch und kann die Karte im worst case zerlegen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]