> > > > Neues Bildmaterial zur Radeon R9 Nano – wuchtiger Kühler

Neues Bildmaterial zur Radeon R9 Nano – wuchtiger Kühler

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Nur wenige Tage vor dem vermeintlichen Start der AMD Radeon R9 Nano gibt es erstes Bildmaterial, welches nicht direkt vom Hersteller stammt. In Korea tauchten Bilder der kompakten Fiji-Grafikkarte auf, die den 3D-Beschleuniger nicht nur von allen Seiten zeigen, sondern auch ohne Kühler. Demnach wird die kompakte High-End-Grafikkarte von einem mächtigen Kühlkörper auf Temperatur gehalten werden, welcher optisch und technisch dem einer Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact angelehnt ist und alleine fast 500 g auf die Waage stemmt – exakt sind es 489 g. Ihm zur Seite stehen nicht nur dicke Kupfer-Heatpipes und zahlreiche Finnen, sondern auch ein riesiger Axiallüfter. Aufgrund des hohen Gewichts ist der Kühler über eine Vielzahl an Schrauben mit dem PCB verbunden.

Unter der Haube gibt es eine Fiji-GPU, welche aktuellen Gerüchten zufolge im Vollausbau daherkommen soll und damit einer Radeon R9 Fury X entsprechen dürfte. Um die Leistungsaufnahme jedoch auf 175 Watt zu drücken, dürfte die US-amerikanische Grafikschmiede Taktraten und Spannungen deutlich nach unten korrigieren. Ein erstes Indiz dafür gibt es auf dem PCB der gerade einmal 150 mm großen Grafikkarte. Hier kommen nur noch vier statt sechs VRM-Phasen zum Einsatz. Den 4 GB großen HBM-Speicher samt des 4.096 Bit breiten Interfaces aber dürfte es auch hier wieder geben. Der Speicher ist jedenfalls direkt neben der GPU auf dem DIE zu finden.

Mit Strom versorgt wird die Radeon R9 Nano über einen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker, womit der kleine Rechenkünstler theoretisch bis zu 225 Watt aus dem Netzteil ziehen könnte. Die Karte hätte damit also gut 50 Watt Luft nach oben für höhere Taktraten – sofern das Kühlsystem natürlich mitspielt. Auf der Dual-Slot-Blende warten drei DisplayPort-Anschlüsse und ein HDMI-Ausgang auf ihre Verwendung.

Damit dürfte der Start der Radeon R9 Nano wohl nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen – einen offiziellen Release-Termin hatte AMD bislang allerdings noch nicht verraten, sprach lediglich von einem Markstart im August und der zählt eigentlich nur noch wenige Tage. Auf der Hotchips-Konferenz in den USA gab es in dieser Woche immerhin schon einmal die ersten Benchmarks.

Die Radeon R9 Nano im Vergleich (Gerüchte)
Modell AMD Radeon R9 Nano AMD Radeon R9 Fury AMD Radeon R9 Fury X
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Fiji XT Fiji PRO Fiji XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - -
GPU-Takt (Boost Clock) - 1.000 MHz 1.050 MHz
Speichertakt - 500 MHz 500 MHz
Speichertyp HBM HBM HBM
Speichergröße 4 GB 4 GB 4 GB
Speicherinterface 4.096 Bit 4.096 Bit 4.096 Bit
Speicherbandbreite - 512,0 GB/s 512,0 GB/s
DirectX-Version 12 12 12
Shadereinheiten 4.096 3.584 4.096
Textureinheiten 256 224 256
ROPs 64 64 64
Typische Boardpower 175 Watt 275 275 Watt
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (38)

#29
Registriert seit: 24.10.2002
Wels
Bootsmann
Beiträge: 708
Bin gespannt wie das mit den "up to" 1000MHz Engine Clock laufen soll. Wenn die wirklich mit 1000 fahren kann, wär die wohl weiter vor der 290X und näher bei der Fury X als die AMD-Benches das anzeigen. Der einzige Unterschied zur Fury X wären dann nämlich 50MHz Clock...
#30
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 3062
Zitat DragonTear;23803799
Stimmt das wirklich? Mit 1150 sind doch relativ viele unterwegs, soweit ich hier gehört hab.


die mit 1150 sind aber nach meiner Erinnerung alle mit einer ausgewachsenen (nicht aio) wassergekühlten Fury X unterwegs - mit der Aio bzw der Lukü der non X sind mir nur wenige in den Foren im Kopf geblieben die stabil 1150 geschweige denn mehr packen.

@Aiphaton
hmm den vollen fiji und up to 1000 Mhz und das bei 100 Watt weniger TDP als auf der Fury X - also wenn diese Folie wirklich echt ist frage ich mich wie Amd dieses Zauberstück vollbringen will - aber halt ich fange schon wieder an auf einen Knaller zu hoffen - das muß ich gleich wieder abwürgen :D

naja morgen ab 14 Uhr wirds dann spannend ...
#31
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Mit mehr Spannung packen alle Furies, die 1200 problemlos.
Die Fury Nano oder R9 Nano, wird sicherlich eher mit 850 bis 900mhz takten, die 1000 sind wohl nur psychologisch angegeben.
#32
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 3062
erstens laufen die 1200 wirklich stabil ? und zweitens wie bekommst du mehr Spannung auf die Furies ? ausser durch löten ist mir da noch nicht wirklich was bekannt - mit einer alten Version von Sapphires Trixx sollte wohl eine geringe Erhöhung möglich sein aber das klappt auch nicht bei allen - oder hab ich was verpasst und es geht mitlerweile mit einem Tool die Spannung hochzujagen ?

btw. warum fährst du deine mit 1140 wenn alle Furies locker die 1200 packen ;)


wenn die 1000 Mhz wirklich nur "psychologisch" angegeben sind - also wie bei den up to 512 GB/s Speicherbandbreite (die meines Wissens auch bis dato noch nie erreicht wurden) nimmt das ganze schon langsam "Nvidiale" (welch ein Wort :D ) Züge an, und das finde ich nun absolut unsympatisch um es mal vorsichtig auszudrücken...
#33
customavatars/avatar26488_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2758
Achso jetzt findet man AMD unsympatisch wenn sie anfangen die gleichen Marketingtrix auszupacken wie nVidia? :wall:
#34
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Nur psychologisch angegeben wäre aber schon Quatsch. AMD nutzt ja keinen Boost in der Art und Weise wie NV wo der Takt quasi frei variabel ist und es wird wohl kaum ein Takt von 1000Mhz eingestellt sein, der wegen Hitze drosselt.
Womöglich ist das nur das eingestellte OC-Limit bei dem die 175W aber überschritten werden.

Im Bereich des möglichen wäre dass AMD ein Premiumprodukt anstrebt und daher wirklich selektiert. Der Preis wäre dann aber auf Fury X Niveau...
#35
customavatars/avatar178875_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
::1/128
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Zitat Knoddle;23802923
Boah mich jukts in den Fingern....die Vernunft sagt mir reicht eine R9 290 noch bis nächstes Jahr aber.... die Nano sieht so verdammt gut aus argh:wall:


Geht mir gleich. Eine Nano wird ziemlich sicher meine R9 285 - welche mir für 21:9/1440p ein bisschen zu schwach ist - ersetzen.
#36
customavatars/avatar77654_1.gif
Registriert seit: 19.11.2007

Moderator
Beiträge: 1859
Zitat Basshead;23804092

Aber da diese "nur" einen 8 Pin Anschluss hat sollte man nicht so sehr darauf hoffen.


dass "zuwenige" 8pin-anschlüsse kein problem sind, hat amd ja bereits mit der 295x2 bewiesen. denke eher, dass die nur 4 VRM-phasen limitieren dürften.
wer weiss, evtl. gibts ja doch fremddesings mit custom-pcb... :bigok:
#37
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1089
Hmmm...sollte ich nächsten Monat mein Geld für die PS4 bekommen dann wäre eine Nano denkbar möglich :fresse:.
Und durch den verkauf der R9 290 wird dann der Casemod finanziert (teilweise).....
#38
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4380
290 gegen Nano tauschen? Im Ernst? Aber nicht aus Performance Gründen oder :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]