> > > > Radeon R9 380X soll im zweiten Quartal erscheinen - keine neue Mittelklasse-Karte geplant

Radeon R9 380X soll im zweiten Quartal erscheinen - keine neue Mittelklasse-Karte geplant

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Während NVIDIA derzeit mit der GeForce GTX 960 den dritten Ableger der GeForce-GTX-900-Familie vorbereiten soll und auch schon erste Gerüchte zu einer möglichen GeForce GTX Titan 2 bzw. GeForce GTX 980 Ti aufkamen, stehen auch bei AMD die Räder nicht still. Wie die schwedischen Kollegen von Sweclockers.com berichten, sollen die US-Amerikaner mit der AMD Radeon R9 380X im Laufe des zweiten Quartals 2015 ein neues Modell präsentieren. Konkret wird ein Zeitraum zwischen April und Juni genannt. Wahrscheinlich dürfte es eher der Juni werden, da hier die Computex 2015 in Taipei stattfindet, eine der wichtigsten Komponenten-Messen der Branche. Sie startet in diesem Jahr am 2. Juni.

Ein paar Eckdaten der Radeon R9 380X werden ebenfalls genannt. Demnach soll auch dieses Modell über den neuen HBM-Speicher verfügen und somit eine Speicherbandbreite von 512 bis 640 GB pro Sekunde erreichen. Anders als bislang aber, geht man nicht davon aus, dass es sich bei der Radeon R9 380X ansonsten um den schon länger spekulierten „Hawaii“-Vollausbau mit 3.072 Streamprozessoren handelt. Sweclockers.com spricht der Radeon R9 380X gleich 4.096 Shadereinheiten zu, womit die neue Radeon gegenüber der Radeon R9 290X mit einem Takt von etwa 1.000 MHz einen Leistungssprung von rund 45 Prozent für sich behaupten könnte.

Wer hier AMD Recht behalten wird, das wird die Zeit zeigen müssen.

videocardz asetek amd r9 390x kuehler k
Dies könnte der Referenz-Kühler für die kommenden Radeon werden (Bild: Videocardz.com).

Kein Gegner für die GeForce GTX 960 geplant

Was man sich aber sagen kann, ist, dass AMD nicht auf die GeForce GTX 960, welche für diese Woche erwartet wird, reagieren wird. In einer E-Mail an die Redaktion zeigte sich AMD gelassen und sieht sich mit seiner Radeon R9 280 bestens aufgestellt. Zwar wird die GeForce GTX 960 nicht explizit genannt, doch wisse man über die derzeit im Netz kursierenden Gerüchte über eine neue Produktvorstellung in dieser Woche bestens Bescheid. Die neue Grafikkarte soll demnach über ein 128 Bit breites Speicherinterface und einen 2.048 MB großen Videospeicher verfügen – laut der neuesten Gerüchte, versteht sich.

Laut AMD hören sich diese Eckdaten nicht wirklich interessant an. Man selbst sei der Meinung, dass eine aktuelle Mittelklasse-Grafikkarte, wie die Radeon R9 280, mindestens über ein 256 Bit breites Speicherinterface verfügen sollte und so auch FullHD zusammen mit anisotroper Filterung und Antialiasing bei den Top-10-Games ermöglichen soll. Bei den Top-10-Games orientiert sich AMD an den meist gespielten Titeln auf Steam. Hierzu zählen DOTA 2, CS: GO, TF2 oder League of Legends.

Mit diesen Aussagen dürfte sich AMD bestens aufgestellt gegen die kommende GeForce GTX 960 sehen. Ein neues Mittelklasse-Modell dürfte es somit zumindest mittelfristig nicht geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (270)

#261
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Die AiO kommt jetzt wohl von CoolerMaster, die eine Lizenz von Asetek für den Kühler besitzen. Sie sollen das Modell selbst noch ein wenig angepasst haben. War zumindest die Tage auf GameStar.

AMD Radeon R9 390X - Referenz-Design angeblich mit Cooler-Master-Wasserkühler - News - GameStar.de
#262
customavatars/avatar173657_1.gif
Registriert seit: 27.04.2012
Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 837
Zitat justINcase;23193359
Es gibt schon einige Nachteile:
-Kosten
-Wartung nötig
-Unflexibel (Einfach mal ne Graka wechseln?)
-benötigt viel Platz

Für mich als uATX Fan HD generell Freund kompakter PCs ist das nix. Zudem läuft mein PC praktisch 24/7. Da ist Luft sicherer.



Eine Wartung ist auch Bei Luftkühlung nötig. Der Staub sollte ja wohl regelmäsig entfernt werden, Sonst: [ATTACH=CONFIG]313035[/ATTACH]
#263
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4861
Das kann man wohl nicht "Wartung" nennen oder "wartest" du deine Wohnung auch?

Zudem muss man das bei Wakü auch machen.

Und in 5 Minuten habe ich die alte Karte nicht nur entfernt, sondern die neue auch eingebaut.
#264
customavatars/avatar173657_1.gif
Registriert seit: 27.04.2012
Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 837
bei mir sauge ich einmal im monat die Front meines Radis mit dem Staubsauger ab. Danach ist alles gut. Bei Luftkühlung muss man jedesmal das Gehäuse öffnen und jeden einzelnen Kühler säubern. Mein Mini-ITX system ist diesbezüglich total schrecklich zu reinigen, weil man Wenig Platz hat. Grafikkarte, Netzteil, CPU-Kühler und Gehäuse sind da schon sehr im Weg ;)
#265
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4861
Wer redete denn hier von passiven Radiatoren? Wird ja immer extremer hier;)

Bei einem gute Lukü System klopfst du einmal alle paar Wochen den Staubfilter vorne aus und alles halbe Jahr machst du den PC auf und reinigst innen. Das dauert dann 15min.

Und das muss man auch alles bei einem Wakü System machen. Denn solange es ein Lüfter irgendwo gibt... Kommt auch staub irgendwie rein.
#266
customavatars/avatar213264_1.gif
Registriert seit: 03.12.2014

Bootsmann
Beiträge: 751
Ein magnetischer Staubfilter vor dem einsaugenden Lüfter würde wohl den Großteil des Staubs draussenhalten.
#267
customavatars/avatar189909_1.gif
Registriert seit: 16.03.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Was meint ihr, könnte ein Sandy i5 @4.4 GHZ mit einer übertakten 380x überfordert sein?
Ist natürlich größtenteils Spekulation, aber ich überlege derzeit ob es sich lohnt auf LGA 1151 (Skylake) aufzurüsten.
<--- Systeminfo
#268
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4828
Ich spekuliere mal auf NEIN. Wenn diese CPU nicht mit einer R9 290X überfordert ist, dann sehr wahrscheinlich auch nicht mir einer übertakteten R9 380X.
#269
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3176
Ich hatte einen Q6600 + 7970. Na und?
Irgend eine Komponente wird immer nicht zu 100% ausgelastet sein. Es gibt keine Anwendung bei dennen beide zu 100% am Limit sind. Wäre aber auch eine Tragödie wenn das mal nicht die Grafikkarte wäre. Das würde ja bedeuten GPU>CPU. Furchtbar wenn die Grafikkarte die performanteste Komponente in einem Gamingrechner ist. :rolleyes:

Und mal was zum schmunzeln.
Gtx 480 mit einem Q6600 Prozessor
5 Jahre später:
Evolve im Technik-Check - Systemanforderungen mit Grafikvergleich - Technik-Check - Seite 3 - GameStar.de
GTX480 an der Grenze zu unbrauchbar. Q6600 mit mini OC keine Probleme.

Du siehst es hängt stark von der Anwendung ab und eine Grafikkarte kommt viel schneller an die Leistungsgrenze. Ergo => selber testen. wenns nicht zufriedenstellend läuft CPU upgraden.
#270
customavatars/avatar117663_1.gif
Registriert seit: 04.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 721
Zitat YB0b;23115410
Welchen Teil von "largest in “King of the hill” line of products" versteht ihr nicht?!?

[U]Lernt lesen.[/U]


AMD Radeon

Und wieder einmal hatte ich Recht und ihr Unrecht.
Ich bin so toll!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]