> > > > Gerücht: "Hawaii"-Vollausbau kommt vermutlich als Radeon R9 380X

Gerücht: "Hawaii"-Vollausbau kommt vermutlich als Radeon R9 380X

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Die AMD Radeon R9 290X ist die derzeit schnellste Single-GPU-Grafikkarte der US-amerikanischen Grafikschmiede. Sie basiert auf dem aktuellen „Hawaii XT“-Chip, der hier 2.816 Recheneinheiten bereitstellt. Dies könnte allerdings nicht dem Vollausbau der „Hawaii“-Architektur entsprechen, wie schon seit etlichen Monaten spekuliert wird. Bereits Mitte Juni tauchte ein Gerücht auf, AMD würde demnächst mit einer Radeon R9 295X den Vollausbau aus dem Ärmel zaubern.

Auch wenn man bislang noch immer keine näheren Eckdaten in Erfahrung gebracht haben will, geht man derzeit noch immer von insgesamt 3.072 Streamprozessoren aus. Während „Hawaii XT“ derzeit noch mit vier Shader-Engines mit jeweils elf Computes-Units bestückt ist, könnte der Vollausbau pro Shader-Eingine eine weitere CU beherbergen. Statt der bisher 44 Compute-Units könnte der vermeintliche Vollausbau so auf 48 Compute-Cores kommen. Die Zahl der Rechenwerke würde damit von 2.816 auf 3.072 ALUs ansteigen. Da auch die Zahl der Textureinheiten in Abhängigkeit der Compute-Units steht, könnten hier 16 weitere TMUs hinzukommen – vier Textureinheiten sind jeweils an eine CU gekoppelt. Bei den Rasterendstufen und dem Speicherinterface dürfte sich hingegen nichts verändern. Hier könnte es weiterhin bei 64 ROPs und einem 512 Bit breiten Datenbus sowie 4.096 MB Speicher bleiben. 

Wie die Kollegen von Videocardz.com spekulieren, könnte AMD seine Pläne allerdings geändert haben. „Hawaii XTX“, „Hawaii XTL“ oder „Hawaii XT2“ könnte vermutlich kurz vor dem Launch von „Fiji“ alias Radeon R9 390X, zu dem es vor wenigen Tagen ebenfalls neue Gerüchte gab, auf den Markt kommen. Dann vermutlich als Radeon R9 380X. Schon zu Beginn des nächsten Jahres könnte ein solcher 3D-Beschleuniger auf den Markt kommen. Angestoßen wurden die Gerüchte nach einem Bericht von Fudzilla.com.

AMD Radeon R9 290X
Der Nachfolger AMD Radeon R9 290X könnte als Radeon R9 380X an den Start gehen.

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2070
Den Hawaii Chip nochmal in einer weiteren Generation zu verwursten, halte ich nicht für clever.
NVidia ist mit Maxwell in Sachen Effizienz jetzt schon deutlich besser aufgestellt.
Wenn man da jetzt nochmal ein Modell bringt, welches dann sicherlich eine noch größere Leistungsaufnahme als eine R9 290X haben würde, wäre das ein Schuss in den Ofen.
#8
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2035
Ich weiß nicht so recht.. nunja kann mir schlecht vorstellen, dass die 390X einen neuen Chip bekommt und die 380X nur einen Hawaii. Wobei das natürlich bei der 7970 und der 280X genau so war. Also würde die 390 auch einen neuen Chip bekommen.
#9
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Morrich;8
Den Hawaii Chip nochmal in einer weiteren Generation zu verwursten, halte ich nicht für clever.
NVidia ist mit Maxwell in Sachen Effizienz jetzt schon deutlich besser aufgestellt.
Wenn man da jetzt nochmal ein Modell bringt, welches dann sicherlich eine noch größere Leistungsaufnahme als eine R9 290X haben würde, wäre das ein Schuss in den Ofen.


Wenn es AMD schafft wirklich 3072 Shader in 438mm² zu pressen, dann chapeau.
Andersherum könnte man auch den Takt etwas senken und die Karten gleichschnell arbeiten lassen, dafür aber 8GB V-ram anbieten.

Oder man zieht den Takt auf 1150 mhz mit Wasserkühlung presst 25% mehr Leistung oben drauf, bei 300 Watt Verbrauch.
Damit wäre die Nvidia GTX 980 klar geschlagen.
#10
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33223
Ich würde eher sagen, das ist nur ein aufgewärmtes Gerücht...

Bei wie vielen Grafikkarten wurde im Nachgang irgendwas von sonst wie vielen Reserve ALUs spekuliert und von wie vielen dieser GPUs haben wir dann noch einen "Vollausbau" gesehen?
Ich kenne da nicht eine...

Alle GPUs, bei dehnen ein Update mit nachträglichem Freischalten der Rest ALUs getätigt wurde, wurden im Vorfeld auch genau so "beworben", eben das es nicht der Vollausbau ist/wäre...

Die einzige GPU, wo wir aktuell völlig im dunkeln tappen ist Tonga von AMD. Da ist die GPU sehr groß, die Anzahl der Ausführungseinheiten hingegen vergleichsweise gering. Beim Rest hat das alles schon irgendwie Hand und Fuß.
-> ich behaupte, hier wird es keine 3072 ALU Version von Hawaii geben.
#11
customavatars/avatar185420_1.gif
Registriert seit: 28.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 106
Ich glaube kaum, dass eine 290x/380X mit der 980 konkurrieren "wollen" würde, wenn sie schon die alten Chips verwerten würde ich eher davon ausgehen, dass alle Shader aktiviert werden, dafür aber der Takt etwas absinkt, um die Effizienz zu steigern.

Weit wahrscheinlicher scheint mir aber ein Update der Architektur. Also: Die neue Speicherkomprimierung von Tonga, vermutlich ein HBM Controller, etc
#12
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2935
Zitat fdsonne;22870107


Bei wie vielen Grafikkarten wurde im Nachgang irgendwas von sonst wie vielen Reserve ALUs spekuliert und von wie vielen dieser GPUs haben wir dann noch einen "Vollausbau" gesehen?
Ich kenne da nicht eine...


Mir fällt da spontan der GK110 ein. Der wurde als GTX Titan mit 2688 Shader sowie als GTX 780 mit 2496 Shader verkauft.
Später folgte dann ein voll freigeschalteter GK110 mit 2880 Shader welcher als GTX 780ti bzw. GTX Titan Black verkauft wurde.

Zitat

-> ich behaupte, hier wird es keine 3072 ALU Version von Hawaii geben.


Halte ich zwar auch für unwahrscheinlich, aber vollkommen verneinen, kann ich es nicht.
Eventuell erscheint die R9 380X als Tonga mit eben dieser Shaderanzahl.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Oromis;22870108
Ich glaube kaum, dass eine 290x/380X mit der 980 konkurrieren "wollen" würde, wenn sie schon die alten Chips verwerten würde ich eher davon ausgehen, dass alle Shader aktiviert werden, dafür aber der Takt etwas absinkt, um die Effizienz zu steigern.

Weit wahrscheinlicher scheint mir aber ein Update der Architektur. Also: Die neue Speicherkomprimierung von Tonga, vermutlich ein HBM Controller, etc


Wenn ich mir so die neusten Benchmarks anschaue, dann ist es doch nicht so abwegig, wie man hier bei Ryse sehen kann. ;)
[ATTACH=CONFIG]302303[/ATTACH]

Oder hier bei Dragon Age Inquisition:
[ATTACH=CONFIG]302304[/ATTACH]

Diese GPU nun nochmals überarbeitet und es reicht vollkommen aus.
#13
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Zitat Pickebuh;22871855


Diese GPU nun nochmals überarbeitet und es reicht vollkommen aus.

Cherrypicking Benchmarks reichen/reichten noch nie :D
http://www.tomshardware.de/gpu-grafikchips-marktanteil,news-251667.html
#14
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2935
Liegt vielleicht an den Käufern und nicht an der Hardware selber.
#15
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33223
Zitat Pickebuh;22871855
Mir fällt da spontan der GK110 ein. Der wurde als GTX Titan mit 2688 Shader sowie als GTX 780 mit 2496 Shader verkauft.
Später folgte dann ein voll freigeschalteter GK110 mit 2880 Shader welcher als GTX 780ti bzw. GTX Titan Black verkauft wurde.


Neja, es war vorher bekannt, das der Chip mehr ALUs hat. Und es wurde nie gesagt, das die Titan respektive die K20X Tesla Karten einen Vollausbau des GK110 besessen haben. Von daher ist GK110 genau bei der Kategorie einzuordnen, wo vorher bekannt war, das die erste Reihe von Karten eben NICHT den Vollausbau bekommen haben.

Entgegen GK110 geht/ging man bei Hawaii zu sehen in einer 290X aber davon aus, das dies der Vollausbau ist/sei. Es wurde auch von AMD bestätigt wenn ich das richtig sehe... Und genau das ist das Problem... Denn auf einmal taucht jemand auf, der sagt, Hawaii in der 290X sei nicht der Vollausbau und da ist noch Reserve drin. -> diesen Umstand gibts imho bei bis jetzt keiner GPU am Markt.

Selbst bei einer RV770 wurde schon spekuliert, dass da mehr ALUs drin sind, als verkauft wurden. Auch beim RV870 wurde dies spekuliert. Bei Tahiti wenn mich nicht alles täucht ebenso... Und keine der GPUs wurde eben mit den angeblich spekulierten ALU Anzahlen auf den Markt geworfen. Es liegt also sehr nahe, dass da nicht mehr drin ist! Und deswegen behaupte ich auch, das bei Hawaii nicht mehr drin ist als die bekannten 2816 ALUs. :wink:
#16
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8416
Ich erinnere mich an solche Gerüchte schon ab R600... die tauchen mit absoluter Sicherheit jede Generation mindestens ein mal auf.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]