> > > > High Bandwidth Memory auf AMD-GPUs wird kommen

High Bandwidth Memory auf AMD-GPUs wird kommen

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Einem Mitglied des 3DCenter-Forums ist das LinkedIn-Profil von Linglan Zhang, System Architect Manager bei AMD ins Auge gestochen. In diesem gibt es gleich mehrere Hinweise auf zukünftige Produkte aus dem Hause AMD. Das man dort an einer Integration von High Bandwidth Memory auf einer GPU oder APU arbeitet, daran dürfte wohl kein Zweifel mehr bestehen. In Zusammenarbeit mit SK Hynix sind dazu bereits erste technische Details bekannt. Beim HBM wird der DRAM-Speicher nicht mehr neben der/dem GPU/CPU/SoC auf dem PCB untergebracht, sondern direkt auf der/dem GPU/CPU/SoC. Dazu werden zusätzliche Silizium-Layer auf dem jeweiligen Chip angebracht, sogenannte Through Silicon Vias (TSVs) verbinden beide Komponenten.

Im LinkedIn-Profil lassen sich folgende Punkte finden, die wohl mehr als eindeutig sind:

  • Backend engineer and team leader at Intel and AMD, responsible for taping out state of the art products like Intel Pentium Processor with MMX technology and AMD R9 290X and 380X GPUs.
  • AMD R9 290X GPUs
  • AMD R9 380X GPUs (largest in “King of the hill” line of products)

Damit ist auch die Namensgebung der kommenden Radeon-Serie bestätigt. Weiterhin zitieren lässt sich ein weiterer Eintrag, der ebenso eindeutig ist:

  • Developed the world’s first 300W 2.5D discrete GPU SOC using stacked die High Bandwidth Memory and silicon interposer

Damit dürfte an den technischen Rahmenbedingungen der nächsten Radeon-Generation klar umrissen sein. Es bleibt bei einer Thermal Design Power von etwa 300 Watt, wobei dies nur das Maximum der schnellsten Karte sein dürfte. Der Begriff "2,5D" in der Fertigung von Chips und vor allen NAND-Speicherchips ist ebenfalls nicht neu, sondern wird hier teilweise schon seit Jahren angewendet. Tri-Gate-Transistoren und andere Begriffe in der Fertigung unterstreichen die entsprechenden Ambitionen nach einer planaren Fertigung auch immer mehr in Lagen arbeiten zu wollen. Neben dem geringeren Platzbedarf lassen sich durch eine solche Fertigung auch weitere Vorteile, wie eine bessere Anbindung der einzelnen Komponenten, erzielen. Genau hier greift auch der High Bandwidth Memory ein. Etwas verwirrend ist an dieser Stelle noch der Begriff des SoC. Damit ist vermutlich kein echter System-on-a-Chip gemeint, sondern vielmehr der Prozess in der Fertigung als solches.

Unterschiedliche 3D-Verfahren bei der Fertigung
Unterschiedliche 3D-Verfahren bei der Fertigung

Gerade erst hat John Byrne das Unternehmen verlassen, doch in einem Interview bestätigt er "King of the hill" als interner Produktname bei der Entwicklung der kommenden Grafikkarten: "You know how much it costs to get a platform design developed. And we’ll be bringing a king-of-the-hill graphics product to market. We’re excited about it."

Die Anbindung von Speicher spielt für aktuelle CPUs und GPUs eine immer wichtigere Rolle. Nicht ohne Grund wachsen die Caches immer weiter an und die Hersteller wie AMD und NVIDIA lassen sich im GPU-Bereich immer mehr einfallen, um die zur Verfügung stehende Speicherbandbreite besser nutzen zu können. Dazu gehören zunächst einmal Software-Mechanismen, die mittels Speicherkomprimierung die übertragenen Datenmengen reduzieren. NVIDIA präsentierte auf der GTC den "Maxwell"-Nachfolger "Pascal", der unter anderem 3D-Memory oder auch Stacked Memory einsetzen soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Moderator
Beiträge: 6066
Das hört sich ja mal gut an. Es könnte wirklich sein das sich AMD die Leistungskrone nach langer Zeit vielleicht wieder zurück holen könnte..... mal sehen.
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1439
Eine Grafikkarte mit HBM, hört sich lecker an! Dann aber mit 8GB VRAM und dann wandert meine 290 in den Ersatzrechner
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11295
Zitat madjim;23061037
Das hört sich ja mal gut an. Es könnte wirklich sein das sich AMD die Leistungskrone nach langer Zeit vielleicht wieder zurück holen könnte..... mal sehen.

Wenn man nicht nach Gpu geht sondern nach Karte, dann hat sie AMD bereits seit ein par Monaten mit der R9 295X2.

Klingt auf jeden erstmal Fall gut was AMD jetzt vom Stapel lässt.
#4
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Moderator
Beiträge: 6066
Zitat DragonTear;23061171
Wenn man nicht nach Gpu geht sondern nach Karte, dann hat sie AMD bereits seit ein par Monaten mit der R9 295X2.

Klingt auf jeden erstmal Fall gut was AMD jetzt vom Stapel lässt.


Naja, ob das wirklich zählt??
#5
customavatars/avatar152124_1.gif
Registriert seit: 22.03.2011
Speyer
Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
Gibt auf jeden Fall keine bessere Karte zu erwerben für den Spielegebrauch als die R9295X2 ;) Also ja kann man so zählen.
#6
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Zitat
......deren GPU interessanterweise als "SoC", also System on a Chip, bezeichnet wird.


Leute, es geht hier um den GPU Part eines SOC. Also nicht nur um eine GPU .
Wenns dann 300 Watt für den gesammten SOC sind ist es garnicht mal zu viel !
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29673
300 Watt für ein System-on-a-chip, kann ich mir nicht vorstellen. Hier wurde der Begriff einfach nur falsch verwendet oder nicht so interpretiert, wie das üblicherweise der Fall ist.
#8
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3826
300 Watt wäre schon heftig. Das AMD schnelle(re) Karten als Nvidia bauen kann haben sie schon bewiesen. Leider auf Kosten eines höheren Verbrauchs. Ein King of the Hill sollte in jeder Hinsicht ein König sein. Wobei man den Mund schon oft sehr voll genommen hat beim AMD Marketing :)
#9
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2870
Du meinst den Mund so voll genommen, wie NVIDIA beim Marketing der GTX Titan Z ? Wohl kaum.
Es ist eher so, das AMD immer sehr zurückhaltend ist, wenn es um Marketing geht und genau das ist der Fehler. Offensichtlich ist das vollmundige Versprechen mehr wert, als das Produkt, was abgeliefert wird.

1. 300 Watt sind Aussagen, die sich nicht genau spezifizieren lassen. Es kann sich durchaus um die PCIe-Spezifikation handeln, die mir 1x8Pin und 1x6Pin eben als 300 Watt darstellen. Die Spieleleistung ist deutlich darunter. Oder glaubst du etwa, das eine GTX 970 von Zotac 375 Watt verbrauchen, weil sie mit 2x8Pin daherkommt ?

2. Eine High-End-Karte kann und darf viel verbrauchen. Wer sparen will, der kauft sich eben eine langsamere Karte. Das ganze Sparargument ist doch völliger Quatsch ! Der Einzige, der damit wirklich spart ist der Hersteller selber, durch "billige" PCBs siehe GTX 900er-Serie und extrem "hohen" Preisen, siehe wieder GTX 900er-Serie. Die sich mit der 3D-Leistung, noch mit der alten Serie GTX780Ti und R9 290X herumschlagen muss.

Schlussendlich zählt das was dabei raus kommt. 300 Watt TDP bei 50-80% schneller als eine GTX 980 ist gekauft ! Wenn sie nur 10-20% schneller ist, dann können wir über AMDs-Effizienz streiten !
Wenn AMD wirklich mit HBM-Speicher und eventuell einem kleineren Fertigungsschritt, bei 300 Watt TDP ankommt, dann ist das Teil wirklich "The King" !!
Dann ist das nämlich das absolut Machbare, was High-End auch sein soll. ;)
#10
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Bin auch sehr gespannt auf die ersten Test. Papa Maxwell vs The King
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1070 und 1060 FTW Gaming im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1070_1060_FTW/EVGA_GTX1060_1070FTW_TEASER

Von der NVIDIA GeForce GTX 1070 und GTX 1060 hatte EVGA nicht nur die Founders Edition ins Programm genommen, sondern natürlich auch Modelle mit eigenem Kühlsystem und höheren Taktraten. Ein eigenes Platinenlayout mit einer aufgemöbelten Strom- und Spannungsversorgung gibt es bei den bislang... [mehr]