> > > > Paperlaunch des großen Maxwell-Chips am 22. Januar (Update)

Paperlaunch des großen Maxwell-Chips am 22. Januar (Update)

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Bereits Anfang Januar deutete sich ein Gerücht an, das von der Vorstellung des großen "Maxwell"-Chips GM200 zur CES 2015 ausging. Wie wir alle wissen, ist daraus nichts geworden und dennoch kursieren aktuell wieder hartnäckig Meldungen zu einer neuen High-End-Karte aus dem Hause NVIDIA. Derzeit scheint nur sicher zu sein, dass NVIDIA in Kürze die GeForce GTX 960 vorstellen wird. Auch wenn der Mittelklasse-Markt für die Hersteller am wichtigsten ist, sehnen sich die meisten hier sicherlich nach dem GM200-Ableger GeForce GTX 980 Ti, GTX Titan II oder Titan X - bei der Namensgebung war sich bisher noch kein Gerücht so wirklich sicher.

Nun steht ein neues Datum und auch ein neuer Ansatz der Veröffentlichung im Raum. Am 22. Januar soll NVIDIA nicht nur die GeForce GTX 960 der Öffentlichkeit vorstellen, sondern auch gleich die Quadro M6000, die auf eben diesem besagten GM200 aufbaut und zu der auch schon einige technische Daten bekannt sein sollen.

Verifizieren lässt sich das Gerücht natürlich nicht. Uns kommen seit Ende November 2014 immer wieder Gerüchte von unterschiedlichen Herstellern zu Ohren, die vom baldigen Release der besagten Karte sprechen. Natürlich wollte und konnte sich keiner der Quellen auf ein konkretes Datum einlassen und auch zu den technischen Daten hielt man sich zurück. Doch etwas ist in Bewegung geraten und nun ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis daraus auch ein endgültiges Produkt erwächst.

Sollte NVIDIA sich tatsächlich dazu entscheiden, zunächst den professionellen Markt zu bedienen, dann wäre dieses Verhalten analog zum GK110, der auch zunächst auf den Tesla-Karten verbaut wurde und erst später den Weg auf die GeForce GTX Titan fand. Wir haben die bisher bekannten, oder besser gesagt vermuteten technischen Daten einmal in einer Tabelle der aktuelle schnellsten Quadro- und GeForce-Karte gegenübergestellt.

NVIDIA Quadro M6000 im Vergleich
Modell Quadro M6000 Quadro K6000 GeForce GTX 980
Technische Daten
GPU Maxwell (GM200) Kepler (GK110) Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
GPU-Takt (Base Clock) 988 MHz 902 MHz 1.126 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) - - 1.216 MHz
Speichertakt 1.650 MHz 1.500 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 12 GB 12 GB 4 GB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 317,4 GB/s 288 GB/s 244 GB/s
Shadereinheiten 3.072 2.880 2.048
GPCs 6 5 4
SMX/SMM 24 15 16
Textur Units 192 240 128
ROPs 96 48 64
Floating-Point-Performance 6,07 TFLOPS 5,2 TFLOPS 4,62 TFLOPS

Update:

Nun sind Bilder einer Karte aufgetaucht, bei der er sich vermutlich um die besagte NVIDIA Quadro M6000 handelt. Zu sehen ist die GPU als solches, viel interessanter ist aber, dass um sie herum insgesamt 12 GB GDDR5-Speicher zu finden ist. Insgesamt 24 Speichermodule aus dem Hause Hynix mit der Bezeichnung H5GQ4H24MFR sind zu sehen. Dieser ist mit 1.750 MHz spezifiziert, muss aber nicht mit diesem Takt arbeiten.

Das PCB, auf dem die GM200-GPU (GM200-400-A1) Platz nimmt, ist vermutlich ein Testboard und wird als "180-1G600-1102-A04" bezeichnet. Das finale Board für den Markt soll allerdings auf die Bezeichnung "180-PG600-1102-A04" hören.

Auf der Slotblende sind 3x DisplayPort und 1x HDMI zu sehen, wobei die GeForce-Produkte aktuell noch immer einen Dual-Link-DVI verwenden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.5

Tags

Kommentare (100)

#91
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6149
Zitat Red_Bull;23080400
in 5 jahre mit maßen 5x5 cm?
das wird im wahrsten sinne des wortes ein burner

28nm ist gut wir brauchen nie etwas anderes...
diskussion beendet
so wie hier die mehrheit dafür ist :fresse:

nach der logik wären wir noch bei rechenschiebern

hauptsache ihr kauft die neuesten cpus im kleineren fertigungsverfahren...


Keine Antwort ist auch ne Antwort :)
Ich wollte wissen was du machen würdest wenn ne supergeniale Karte käme, die aber - aus welchen gründen auch immer - in 28nm gefertigt ist.
Zusagen dass diese imaginäre Karte dann schlecht sein muss, sagt ja alles zu deiner Einstellung :)

Und nein, ich kaufe eine CPU nicht wegen der Fertigung, die ist mir egal. Ich kaufe die zum Zeitpunkt des kaufes neuste/flotteste Hardware für das Geld :)
#92
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11468
Zitat Red_Bull;23081204
freilich schau dir mal einige komentare an: ich würde auch 120nm kaufen, es kann auch aus glas sein oder mir ist es total egal
die mehrheit will rechenschieber

Wenn du das echt so interpretiert hast, dann, ganz ehrlich: Du hast sie nicht mehr alle!
Selten habe ich solch einen dickköpfigen Menschen angetroffen...
Jetzt bist du auf meiner Ignore.
#93
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Zitat Red_Bull;23081204
freilich schau dir mal einige komentare an: ich würde auch 120nm kaufen, es kann auch aus glas sein oder mir ist es total egal
die mehrheit will rechenschieber

Ich habe mir die Kommentare angeschaut und keine Aussage derart interpretiert.

Zitat Red_Bull;23081204

ich merke was
da die cpus hier ja nebensächlich sind und der vergleich hinkt, so wie fdsonne schreibt, gehe ich mal nicht darauf ein.

Du gehst nicht drauf ein weil fdsonne irgendwas gesagt hat? Nein, du hast keine Argumente.

Zitat Red_Bull;23081204
aber bei der graka ist das schon bei der 970 ein fader beigeschmack

Warum kaufst du dann einen 28nm-"Aufguss" wenn du mit Kepler 680 bzw. 770 das 28nm-"Original" hättest kaufen können? War die 970 dann doch einfach geiler als 680/770?

Zitat Red_Bull;23081204
bei den neueren generationen ist das noch lächerlicher

Welche neueren Generationen denn? Es wird langsam konfus.

Zitat Red_Bull;23081204
seit wann werden gpus in dem verfahren hergestellt? schaut doch selbst nach wie alt es ist

Weiss ich, brauche ich nicht nachzuschauen.
Zitat Red_Bull;23081204
in der it ist diese zeitspanne absolut indiskutabel

Nun, es ist die Realität. Ob das für dich indiskutabel ist, ist irrelevant.
#94
customavatars/avatar48340_1.gif
Registriert seit: 29.09.2006
Sachsen das reicht ^^
Oberbootsmann
Beiträge: 953
Zitat Red_Bull;23081625
meine argumente werde ich nicht nocheinmal widerholen
man kann alles auf den vorherigen seiten nachlesen

ich habe alles gesagt was zu sagen war und bin sowieso(gilt für jeden) niemandem rechenschaft schuldig was ich wo und warum kaufe

habe auch schon mehrfach geschrieben jeder kann sein geld für das raushauen was er will.

und 28nm entlocken einfach nur ein müdes lächeln
aber das macht, so wie ich festgestellt habe, den meisten nichts aus.
nicht mein problem


Du musst erstmal schlüssige Argumente vorliegen bevor dich nicht wiederholen möchtest ;)
#95
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4591
Merkst du nicht selbst langsam mal, das deine "Argumente" einfach lächerlich sind? Und immer schön wie du fragen, die vermutlich genau ins Schwarze treffen, ausweichst...

Aber alles gut, warte du einfach weiter auf 16nm.

Gesendet von meinem OnePlus One
#96
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Er hält 28nm für veraltet und für Verarsche am Kunden, dennoch hat er CPU und GPU im Rechner die jeweils in nach seiner Definition veralteten Prozessen hergestellt wurden. Demnach hat er sich gleich zweimal verarschen lassen.

Eigentlich ein Kandidat für ignore, auf der anderen Seite sollte man sich so einen Spass auch nicht entgehen lassen :bigok:
#97
customavatars/avatar117663_1.gif
Registriert seit: 04.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 711
Zitat Don;23068329

nvidia 2013Bereits Anfang Januar deutete sich ein Gerücht an, das von der Vorstellung des großen "Maxwell"-Chips GM200 zur CES 2015 ausging. Wie wir alle wissen, ist daraus nichts geworden und dennoch kursieren aktuell wieder hartnäckig Meldungen zu einer neuen High-End-Karte aus dem Hause NVIDIA. Derzeit scheint nur sicher zu sein, dass NVIDIA in Kürze die GeForce GTX 960 vorstellen wird. Auch wenn der Mittelklasse-Markt für die Hersteller am wichtigsten ist, sehnen sich die meisten hier sicherlich nach dem GM200-Ableger GeForce GTX 980 Ti, GTX Titan II oder Titan X - bei der Namensgebung war sich bisher noch kein Gerücht so wirklich sicher.


Nun...

... weiterlesen



Wo bleibt er denn?
#98
customavatars/avatar117663_1.gif
Registriert seit: 04.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 711
Nvidia To Reveal GM200 Between March 17-20 At The GPU Tech Conference
#99
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4733
600mm2 in 28nm. Ich gehe mal davon als, dass es nicht bei 200W TDP bleiben wird :D ?

Glaube, ich warte besser auf Pascal.
#100
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
Zitat justINcase;23098677
600mm2 in 28nm. Ich gehe mal davon als, dass es nicht bei 200W TDP bleiben wird :D ?

Glaube, ich warte besser auf Pascal.


Na das wäre doch mal was wen NV für die Rev 2*8Pin frei geben würde mit AIO .
Wen dann am Ende 80% + auf die 980 Rev kommen würden ist doch fein.

Mal im ernst für die 200W Klasse gibt es doch die 980 nach oben hin sind doch noch 100W und das ist gut so da ist dann für jeden was dabei.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]