> > > > Erste Benchmarks zeigen GeForce GTX 780 Ti vor der Titan

Erste Benchmarks zeigen GeForce GTX 780 Ti vor der Titan

Veröffentlicht am: von

nvidiaAm 7. November wird NVIDIA mit der GeForce GTX 780 Ti eine weitere High-End-Grafikkarte ins Rennen schicken – so viel steht seit gestern Nachmittag schon einmal fest. Ob sich der 3D-Beschleuniger allerdings lediglich zwischen der GeForce GTX 780 und GeForce GTX Titan einsortieren, oder aber als vermeintliche GeForce GTX Titan Ultra an den Start gehen wird, ist offen und lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher sagen.

Fakt ist, dass die GeForce GTX 780 Ti in der ersten November-Woche für 699 US-Dollar in den Handel kommen und sich damit zumindest preislich exakt zwischen den beiden aktuellen Topmodellen einsortieren wird. Denn während die GeForce GTX 780 seit gestern für empfohlene 499 US-Dollar ihren Besitzer wechselt, ist das Flaggschiff der Kalifornier noch immer für weit über 800 Euro zu haben. Der Preis lässt daher vermuten, dass sich die Karte leistungsmäßig zwischen den beiden aktuellen GK110-Ablegern platzieren wird, was auch ein erster GPUz-Screen untermauern würde.

Jetzt tauchten allerdings erste Benchmark-Ergebnisse auf, die die GeForce GTX 780 Ti nicht nur vor der GeForce GTX 780 und der Radeon R9 290X zeigen, sondern auch vor der GeForce GTX Titan, was wiederum bedeuten würde, dass es sich vielleicht doch um die vermeintliche GeForce GTX Titan Ultra handeln könnte. Im Forum von XtremeSystems erreichte die GeForce GTX 780 Ti mit einem nicht näher genannten Testsetup im Extreme-Preset von Futurmarks 3DMark 11 5.204 Punkte. Das bisherige NVIDIA-Topmodell soll es hingegen auf 4.923 Punkte gebracht haben, während die AMD Radeon R9 290X den Benchmark mit 4.664 Punkten beendete.

Weitere Details zur Grafikkarte verriet der Tester leider nicht. Im weiteren Diskussions-Verlauf merkt er lediglich an, dass das Testmuster mit 6.144 MB Videospeicher bestückt war. Zieht man die Informationen von Videocardz zum Vergleich heran, dürfte die GeForce GTX 780 Ti mehr Ähnlichkeiten mit der GeForce GTX Titan haben als mit ihrem eigentlichen Namensvetter. Den Informationen zufolge soll die GeForce GTX 780 Ti etwas mehr Strom aus dem Netzteil saugen als eine GeForce GTX Titan. Die maximale Leistungsaufnahme beziffert man dort auf 270 Watt.

Bei der weiteren Ausstattung ist man sich noch uneinig. So könnte die GeForce GTX 780 Ti mit 2.688 Shadereinheiten und damit mit genau so vielen CUDA-Core ausgestattet sein wie die GeForce GTX Titan. Lediglich höhere Taktraten sollen die beiden 3D-Beschleuniger voneinander trennen. Videocardz spricht hier von einem Chip- und Speichertakt von über 950 bzw. 1.750 MHz. Die GeForce GTX Titan rechnet mit Taktraten von 837 respektive 1.500 MHz. Eine Version mit nur 2.496 Shadereinheiten und damit ein SMX-Cluster weniger, wäre aber ebenfalls denkbar.

Die nächsten Tage werden mit Sicherheit ein wenig Klarheit bringen. Spätestens aber am 7. November werden wir mehr wissen. Dann soll die GeForce GTX 780 Ti offiziell für 699 US-Dollar erhältlich sein.

NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti

Grafikkarten mit GK110-GPU
Modell NVIDIA GeForce GTX 780 NVIDIA GeForce GTX 780 Ti NVIDIA GeForce GTX Titan
GPU GK110-300-A1 GK110 GK110-400-A1
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Basis-Takt) 864 MHz +950 MHz 837 MHz
GPU-Takt (Boost-Takt) 902 MHz +1.000 MHz 867 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.750 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 / 6.144 MB 6.144 MB
Speicherinterface

384 Bit

384 Bit

384 Bit

Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek. 336 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
Shadereinheiten 2.304 2.496 / 2.688 2.688
Textureinheiten 192 208 / 224 224
ROPs 48 48 48
TDP 250 Watt 270 Watt 250 Watt

Social Links

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar66709_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007
Österreich
Oberbootsmann
Beiträge: 873
Laut dieser Seite sollte DX 11.1 in BF4 nur eine Verbesserung in CPU-Optimierung bringen.

Battlefield 4 unterstützt DirectX 11.1 für bessere CPU-Leistung: Windows-8- und Radeon-User im Vorteil?

Mit der ersten Beta-Version hatten viele Probleme mit der CPU Auslastung. Vielleicht hägte es damit, dass die meisten Nvidia hatten. Ich hatte kaum Probleme damit, da meine 600ti nur 2GB Vram hat (Einstellungen angepasst).
Mit die ersten Mini-Patches wurde dann immer besser und besser. Ich denke, dass Dice da getrickst hat, wie damals bei Crysis DX10 Features unter DX9.

Ich würde trotzdem auf 11.2 setzten, da GTA5 diese Version von DX unterstützen könnte, weil angeblich die PS3/Xbox DX11.2 Features unterstützen werden. Oder besser gesagt, die portierte Spiele werden mit den DX11.2 Karte besser laufen :xmas: Und 4GB Vram sind bei Nvidia teuer als bei AMD. Wenn ich mich an GTA4 zurück denke, machen 4GB Vram Sinn. Wenn blöd geht, darf man im Februar neue Karte kaufen.
Und so weit ich mich errinern kann, kam kurzbeinige Nvidia mit neueren DX-Versionen sehr viel später.

780ti finde ich sinnfrei und teuer. Alte Technik, kaum neue Ideen, die ins Design reingeflossen sind= billig für den Hersteller. Wider so eine Aktion von Huan Di Chu, um der welt zu zeigen, dass er doch den Längsten hat.
#18
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat MickFoley
Im übrigen unterstützt AMD das auch nicht komplett bei allen GPUs...


Doch, Tier 2 ist keine Vorraussetzung für Directx 11.2, da reicht Tier 1 auch.
#19
customavatars/avatar168791_1.gif
Registriert seit: 24.01.2012

Bootsmann
Beiträge: 521
Zitat HardwarePRO;21346491
Laut dieser Seite sollte DX 11.1 in BF4 nur eine Verbesserung in CPU-Optimierung bringen.

Battlefield 4 unterstützt DirectX 11.1 für bessere CPU-Leistung: Windows-8- und Radeon-User im Vorteil?

Mit der ersten Beta-Version hatten viele Probleme mit der CPU Auslastung. Vielleicht hägte es damit, dass die meisten Nvidia hatten. Ich hatte kaum Probleme damit, da meine 600ti nur 2GB Vram hat (Einstellungen angepasst).
Mit die ersten Mini-Patches wurde dann immer besser und besser. Ich denke, dass Dice da getrickst hat, wie damals bei Crysis DX10 Features unter DX9.

Ich würde trotzdem auf 11.2 setzten, da GTA5 diese Version von DX unterstützen könnte, weil angeblich die PS3/Xbox DX11.2 Features unterstützen werden. Oder besser gesagt, die portierte Spiele werden mit den DX11.2 Karte besser laufen :xmas: Und 4GB Vram sind bei Nvidia teuer als bei AMD. Wenn ich mich an GTA4 zurück denke, machen 4GB Vram Sinn. Wenn blöd geht, darf man im Februar neue Karte kaufen.
Und so weit ich mich errinern kann, kam kurzbeinige Nvidia mit neueren DX-Versionen sehr viel später.

780ti finde ich sinnfrei und teuer. Alte Technik, kaum neue Ideen, die ins Design reingeflossen sind= billig für den Hersteller. Wider so eine Aktion von Huan Di Chu, um der welt zu zeigen, dass er doch den Längsten hat.


Bin auch total unsicher, was ich im Bezug auf GTA 5 kaufen soll. Möchte das Spiel unbedingt ordentlich zocken können.
Übrigens, Nvidia kann Directx 11.1 und 11.2 beides nicht?
#20
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2583
Zitat Jaffi;21346695
Bin auch total unsicher, was ich im Bezug auf GTA 5 kaufen soll


na ne PS3 ^^

@topic

also was bei nvidia zur zeit abgeht ist Kundenverarsche² ...

zuerst hauen sie ne 1000€ karte aufn markt und das "dumme" volk kauft .... denn es ist ja die schnellste karte am markt.

dann pfeffern sie ne 780er nach um die hälfte ... und das volk kauft ^^
und jetzt das ...

i find des supa ^^
#21
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
Wae schon lustig wenn die der angepriesene radeon 290x killer im vollausbau nie kommt sondern nur ne übertaktete 780 :lol warum auch auf die kohle verzichten, wenn es im profi Geschäft Unmengen mshr Kohle zu holen ist. Zumal ja es sicher nicht viele Exemplare geben wird bei dem riesen chip
#22
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Schaffe89;21346507
Doch, Tier 2 ist keine Vorraussetzung für Directx 11.2, da reicht Tier 1 auch.


Komplett == Vollständig, Tier1 != Vollständig --> Nur Radeon HD 7790 & R7 260X unterstützten DirectX 11.2 vollständig in Hardware | 3DCenter.org :wink:

Ansonsten eh egal, weil das am Ende quasi keine Veränderungen bringen wird.
#23
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
Natürlich wird die 780Ti die 290X schlagen und das mit sichtbarem Abstand. Warum sonst würde man 200$ (€) UVP mehr ansetzen? Hoffentlich ist der Abstand so groß das wieder ein Preissturz passiert, zuerst von AMD, dann wieder NV für die normale 780 usw usw usw.. ;)

Wenn dann die ersten Customkühler der 290X kommen schaue ich mir das näher an ;)
#24
customavatars/avatar47095_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Pfalz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 497
Na wasn Glück sinds nur 270 nvidiaWatt® TDP denn wären es 270 AMDWatt wären das einfach zuviel für eine Grafikkarte in der heutigen umweltbewussten Zeit.
MfG
#25
Registriert seit: 15.09.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Zitat
Natürlich wird die 780Ti die 290X schlagen und das mit sichtbarem Abstand. Warum sonst würde man 200$ (€) UVP mehr ansetzen?


da musste selbst ich gerade kurz lachen :D
es ist immer noch nvidia ^^
#26
customavatars/avatar166760_1.gif
Registriert seit: 20.12.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Hab das gerade gefunden :-)
Shiet nicht soo schlecht aus für die 780 Ti
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]