> > > > GPU-Z-Screenshot zeigt vermeintliche Eckdaten der GeForce GTX 780 Ti

GPU-Z-Screenshot zeigt vermeintliche Eckdaten der GeForce GTX 780 Ti

Veröffentlicht am: von

nvidiaAm vergangenen Freitag kündigte NVIDIA-CEO Jen-Hsun Huang in Montreal höchstpersönlich eine neue Grafikkarte an. Doch ob sich die GeForce GTX 780 Ti leistungsmäßig zwischen einer GeForce GTX 780 und GeForce Titan einsortieren oder die Titan-Grafikkarte überholen wird, darüber schwieg man sich bis heute noch aus. Bislang gab es lediglich die Grafikkarte selbst zu sehen, technische Eckdaten oder gar erste Benchmarks lassen noch auf sich warten. Nun tauchte im Chiphell-Forum ein GPUz-Screenshot auf, der die angeblichen Eckdaten der GeForce GTX 780 Ti belegen soll.

Demnach soll der Ti-Ableger der GeForce GTX 780 leider kein Vollausbau der GK110-GPU werden, sondern sich exakt zwischen den beiden bisherigen Topmodellen der Kalifornier einsortieren. Während die GeForce GTX 780 bzw. GeForce Titan mit zwölf respektive 14 SMX-Cluster ausgestattet ist, soll es das neue Modell auf insgesamt 13 solcher Shadercluster bringen. Damit würden 2.496 CUDA-Cores und 208 Shadereinheiten zur Verfügung stehen.

Das 384 Bit breite Speicherinterface beider Karten bleibt weiter bestehen, der verbaute GDDR5-Videospeicher fasst laut des GPUz-Screens 3.072 MB an Daten. Ob es auch eine Version mit der doppelten Speichermenge wie bei der GeForce GTX Titan geben wird, ist offen. Der Basis-Takt der GeForce GTX 780 Ti dürfte auf dem Niveau des Boost-Takts liegen, den NVIDIA bei der GeForce GTX 780 mindestens garantiert - nämlich bei 902 MHz. Der Boost-Takt stiege folglich auf mindestens 954 MHz, während die GDDR5-Speicherchips weiterhin mit ihren effektiven 6 GHz zu Werke gehen sollen.

gpuz nvidia geforce gtx 780 ti
Der GPUz-Screen zeigt die vermeintlichen Eckdaten der kommenden GeForce GTX 780 Ti.

Damit würde die GeForce GTX Titan weiterhin die schnellste Grafikkarte des Hauses bleiben. Offiziellen AMD-Benchmarks zufolge ist die kommende Radeon R9 290X etwas schneller als die GeForce GTX 780, weswegen NVIDIA tatsächlich mit einer Ti-Version nachschieben könnte. Ein anderer Grund wäre uns zumindest nicht ersichtlich, schließlich ist eine übertaktete Boardpartner-Karte der GeForce GTX 780 in vielen Benchmarks fast so schnell wie eine GeForce GTX Titan. Bestes Beispiel ist hier die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame.

Grafikkarten mit GK110-GPU
Modell NVIDIA GeForce GTX 780 NVIDIA GeForce GTX 780 Ti NVIDIA GeForce GTX Titan
GPU GK110-300-A1 GK110 GK110-400-A1
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Basis-Takt) 864 MHz 902 MHz 837 MHz
GPU-Takt (Boost-Takt) 902 MHz 954 MHz 867 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB 6.144 MB
Speicherinterface

384 Bit

384 Bit

384 Bit

Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
Shadereinheiten 2.304 2496 2.688
Textureinheiten 192 208 224
ROPs 48 48 48

NVIDIA will die GeForce GTX 780 Ti offiziell im November auf den Markt bringen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Zitat UHJJ36;21309781
Überflüssigste Karte seit langem Nvidia.
Hätten sie mal lieber den Kepler auf Vollgas laufen lassen mit 2880 CUDA Cores aber neee...


Es bleibt doch noch viel Luft nach oben... GTX 785, GTX 785 Ti :lol:

Notfalls kann man noch Titan Ultra mit 7Gbs RAM bringen und für 1500€ verkaufen.
#7
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4539
Zitat UHJJ36;21309781
Überflüssigste Karte seit langem Nvidia.
Hätten sie mal lieber den Kepler auf Vollgas laufen lassen mit 2880 CUDA Cores aber neee...


Der GPU-z screen ist ein fake, die Werte stimmen doch gar nicht :D

902 x 48 = 43,3 (nicht 43,9)
902 x 208 = 187,6 (nicht 205)

Die GPU-Z werte stimmen, wenn das Ding mit 915MHz basis-takt und 2688 Shadern (224 TMUs) kommt.

Hinzu kommt, dass die 780 Ti laut Gerüchten den Vollausbau besitzen soll;)
#8
customavatars/avatar155918_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011
Lippe
Oberbootsmann
Beiträge: 779
Ist das gewollt, dass die Karte über PCIe 2.0 x16 versorgt wird?? Wird PCIe 2.0 inzwischen nicht schon voll ausgelasatet?? Erscheint mir ein wenig unlogisch, jetztwieder ein downgrade zu machen...
#9
customavatars/avatar13587_1.gif
Registriert seit: 17.09.2004
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3248
Wenn der Screenshot mit einem Board gemacht wurde, wo die CPU nur PCIe 2.0 kann, heisst es nicht, dass auch die Grafikkarte nur 2.0 kann.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit der Hardwareluxx App
#10
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Hat NVIDIA nicht behauptet, das die kommende GTX 780 Ti die "Beste Grafikkarte" sein wird, die sie je gebaut haben ?
Oder soll man es anders formulieren, in quasi "Ist das wirklich alles ?".

Ich kann mir nur schwer vorstellen, das dies schon alles sein soll. Die Daten können nicht stimmen.
#11
Registriert seit: 11.01.2008
Bad Neustadt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5008
Nvidia hat doch die ganze Zeit schon Pci-e 3.0 boykottiert. Würde für mich schon Sinn machen mit 2xPci-e 2.0
#12
customavatars/avatar13587_1.gif
Registriert seit: 17.09.2004
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3248
Technisch ist es möglich. Alle GTX7xx Karten (+Titan) können PCIe 3.0. Ob der Treiber da limitieren kann weiss ich nicht.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit der Hardwareluxx App
#13
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Der Screenshot ist fake. Anzahl Cores und Speichertakt stimmen nicht.
#14
Registriert seit: 12.05.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Zitat Infi88;21309711
Du solltest ernsthaft mal einen Arzt aufsuchen, zu kleiner E-Peen. Die Karte sieht doch gut aus, wird wahrscheinlich in dem ein oder anderen Titel vllt. schneller als ne Titan und dafür noch je nach AMD release deutlich günstiger, ist doch ne feine Sache.


Vielleicht solltest du lieber einen Artz aufsuchen wenn du der meinung bist das es sinn macht eine karte zwischen 780 und der titan zu stellen dann kann dir der artz wahrscheinlich auch nicht mehr helfen.

Überlege doch mal einfach :)
#15
customavatars/avatar90676_1.gif
Registriert seit: 01.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
der abstand zwischen 780 und titan ist so gering, eine karte dazwischenzuschieben würde nur sinn machen damit nvidia die preise für die 780 anpassen kann um mit der 290X preismäßig mithalten zu können. oder damit nvidia einfach eine karte im sortiment hat die schneller als die 290X ist und weniger als 900eur kostet -__-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]