> > > > Die GTX 780- und GTX 770-Karten sinken im Preis

Die GTX 780- und GTX 770-Karten sinken im Preis

Veröffentlicht am: von

nvidiaLetzten Donnerstag fiel endlich das NDA zur neuen und heiß erwarteten AMD Radeon R9 290X (zum Hardwareluxx-Test). Neben einigen Schattenseiten überraschte die Karte dann doch mit einer sehr guten Performance und vor allem mit einem sehr annehmbaren Preis. Zu aktuellem Zeitpunkt ist die Grafikkarte zu einem Preis von mindestens 485 Euro bzw. 539 Euro erhältlich. Ab da war klar, dass NVIDIA eigentlich angemessen reagieren muss, was sie nun auch getan haben. Die Preise für die GeForce GTX 780- und für die GeForce GTX 770-Grafikkarten wurden nun im Preis gesenkt und passen sich nun entsprechend der gebotenen Leistung an.

NVIDIA hat die Preise der GeForce GTX 780-Karten um 100 US-Dollar und die GeForce GTX 770-Karten um 50 US-Dollar gesenkt. Schaut man nun in den Preisvergleich, liegt die günstigste GeForce GTX 780 bei rund 429 Euro. Bei dem Modell handelt sich um die Palit GeForce GTX 780 Jetstream, die zusätzlich übertaktet wurde. Die etwas bessere Version, sprich die Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream (zum Hardwareluxx-Test) haben wir bereits genauer untersucht. Die günstigste GeForce GTX 770-Grafikkarte stammt aktuell ebenfalls von Palit und ist für 276,89 Euro gelistet.

Nun ist also klar, inwiefern NVIDIAs momentane Antwort auf die neue AMD Radeon R9 290X aussieht. Die Grafikschmiede aus Kalifornien hat aber bereits eine GeForce GTX 780 Ti angekündigt, die direkt gegen AMDs neues Flaggschiff antreten wird. Davon ab hatte der Konzern aber keine andere Möglichkeit, als die Preise der GeForce GTX 780- und GeForce GTX 770-Grafikkarten zu senken. Insgesamt profitiert davon besonders der Endkunde, der sich alle Karten noch einmal genauer anschauen und für sich das beste Angebot raussuchen kann.

Vielen Dank für den Hinweis an zephyr aus unserer Community.

Social Links

Kommentare (127)

#118
customavatars/avatar185107_1.gif
Registriert seit: 23.12.2012
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1455
'Doch, nicht so nervige/viele Treiberprobleme, bessere Produktqualität usw.

Hatte schon 4 HD 7870s, eine war defekt -> eingeschickt und 3x eine defekte von hardwareversand.de geschickt bekommen..
#119
Registriert seit: 18.07.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2576
Das Spulenfiepen kommt ja von den verbauten Einzelteilen. Wer auch nur ein paar Cent beim Herstellen einspart, brauch sich nicht wundern, dass es eine hohe Reklamationsrate gibt.

Liefern nVidia/AMD aktuell nur fertige Platinen oder auch GPUs aus, damit die einzelnen Hersteller die Qualität selbst noch beeinflussen können?
#120
customavatars/avatar8875_1.gif
Registriert seit: 12.01.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 988
Also ich habe gestern noch nen Bench laufen lassen wo 4000fps angezeigt wurden, da hab ich ein leichtes fiepen gehört, beim nächsten Test mit 2000fps wars aber wieder weg, von daher kein Problem bei allen Karten denke ich.
#121
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Zitat dannyl2912;21377461
Das Spulenfiepen kommt ja von den verbauten Einzelteilen. Wer auch nur ein paar Cent beim Herstellen einspart, brauch sich nicht wundern, dass es eine hohe Reklamationsrate gibt.

Liefern nVidia/AMD aktuell nur fertige Platinen oder auch GPUs aus, damit die einzelnen Hersteller die Qualität selbst noch beeinflussen können?


Wie man an manchen Custommodellen sieht, liefern sie auch GPUs aus, nicht nur fertige Platinen.
#122
customavatars/avatar77109_1.gif
Registriert seit: 13.11.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2847
meint ihr die preise werden am Black Friday noch mal etwas runter gehen?
es werden doch bestimmt wieder einige Shops etwas machen oder?
#123
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 7981
Zitat PolsKa;21365956
bei 100fps Spulenfiepen würde ich sie auch zurück schicken,mit einem Vermerk. Aber echt schade dass NV auch dieses problem hat,dachte eigentlich die AMD Karten sind eher davon betroffen. Da sieht man einfach ein Aufpreis der NV Karten ist nicht gerechtfertigt.


Hatte von AMD&Nvidia einige Karten hier gehabt, kunterbunt und immer gute Custom Modelle, alle haben gefiept, egal ob AMD oder Nvidia, nicht 1 Karte war eine Ausnahme. Oft ging es ab 100fps, oder sobald man den OC Balken nach rechts verschiebt und sei es unter Standardtakt, dann fiept es jedoch dauerhaft, egal bei welcher FPS.

Inzwischen erwarte ich nichts anderes mehr.

Freunde&Bekannte waren immer davon überzeugt kein Fiepen zu hören, bis ich zu Besuch kam und sie vom Gegenteil überzeugen konnte, auch hier bisher leider ohne Ausnahme, dürften mittlerweile um die rund 30-40 Grafikkarten gewesen sein. Um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, einige wirklich gute Exemplare gaben nur dann Geräusche von sich, wenn es entweder hohe FPS gab, oder die Karte übertaktet wurde. Würde sagen rund 25% liefen störungsfrei, sofern man an Spannung&Takt rein gar nichts verändert hat.
#124
Registriert seit: 11.11.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 347
Na da bleibt dann wohl nur die HD4000.

Ich frage mich in welchem Rahmen du 40 Grafikkarten gequält hast.

Man kanns auch echt übertreiben. *kopfschüttel*
#125
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Zitat Xapier;21379636
Na da bleibt dann wohl nur die HD4000.

Ich frage mich in welchem Rahmen du 40 Grafikkarten gequält hast.

Man kanns auch echt übertreiben. *kopfschüttel*


Er schließt doch Grafikkarten mit ein, die er bei Bekannten und Freunden "probegehört" hat.
#126
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 7981
Korrekt, selbst besaß ich nur eine Handvoll Grafikkarten, da ich in der Regel alle 2-3 Jahre umsteige, außer jetzt auf Grund von TrueAudio und Skyrim+ENB etc.

Grafikkarten gequält habe ich keine, immerhin mag ich lange Zeit was davon haben. Was Freunde&Bekannte damit anstellen, nachdem ich sie beraten habe, entzieht sich mir. Im Gegenteil, oftmals liefen meine Karten mit weniger Spannung beim Standardtakt, so lange die Leistung gereicht hat ;)

Kernaussage war
- egal ob AMD oder Nvidia, jede hat gefiept
- egal ob AMD oder Nvidia, jede hat bei hoher FPS gefiept
- egal ob AMD oder Nvidia, viele Karten haben bei Standardtakt&Spannung nicht gefiept, außer bei hoher FPS, s.o.
- egal ob AMD oder Nvidia, sobald übertaktet wird, oder Spannung+Takt gemeinsam angehoben wird, hat jede Karte gefiept, egal bei welcher FPS

Und wer ausschließlich ein leises System nutzt, oder Freunden&Bekannten verbaut, der hört jede fiepende Karte schnell heraus. Und selbst wenn es für den Spieler unwichtig ist, der mit Kopfhörer vor der Kiste hockt (geschlossene KH/In-Ear), so gibt es auch Familie und oder Partner/Partnerin, welche evtl. dadurch gestört werden könnten, sofern sich das Teil im Wohnzimmer befinden sollte.

Natürlich gibt es überall Ausnahmen, die meisten Forenuser hier werden meinen o.g. Punkte bestätigen können. Vor allem welche mit einer Wasserkühlung. Vorausgesetzt Lüfter&Pumpe verrichten leise ihr Werk, ist es störend, wenn die Karte fiept, srrt oder andere Störgeräusche von sich gibt, sobald OC betrieben wird, bei Wakü sogar in größerem Umfang.

Nun, wir sind ein wenig OT geraten, etwas das ich immer gerne vermeiden mag.

Zum Preisverfall, nur gerechtfertigt, war sowieso alles viel zu teuer und das die Leute die Preise auch noch bezahlen ist wirklich schade. Verstehe bis heute nicht, selbst wenn man Geld satt hat, eine Grafikkarte mit über 100% Aufpreis zu kaufen und dafür lediglich 20% Mehrleistung zu erhalten. Das ist ein Preis/Leistungs Worstcase Szenario.

Eine AMD 290 finde ich z.B. nur interessant, weil True Audio an Board ist (bei Mantle erhoffe ich mir nichts, lieber positiv überrascht werden), was mir 50-100€ Aufpreis wert ist, bei Nvidia sind das G-Sync&PhysX.
#127
customavatars/avatar8875_1.gif
Registriert seit: 12.01.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 988
Zitat Terra123;21379762

Natürlich gibt es überall Ausnahmen, die meisten Forenuser hier werden meinen o.g. Punkte bestätigen können. Vor allem welche mit einer Wasserkühlung. Vorausgesetzt Lüfter&Pumpe verrichten leise ihr Werk, ist es störend, wenn die Karte fiept, srrt oder andere Störgeräusche von sich gibt, sobald OC betrieben wird, bei Wakü sogar in größerem Umfang.


Also wir reden von so einem Fiepen wie hier (youtube).
Wenn ich jetzt zum Beispiel dieses Tool hier (Fillrate-Tester) nehme, habe ich bei kleinen Auflösungen mit 4000fps ein klares fiepen wie im Video. Erhöhe ich die Auflösung sodass ich dann bei 500fps erreiche, höre ich kein fiepen mehr, auch wenn ich den Kopf direkt neben der Karte habe.
500fps ist für mich weit vom Alltag weg.

Ich denke es wird auch ein wenig vom Netzteil abhängen, kommt da schon ein unsauberes Signal wird das in der GrKa nicht besser werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]