1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. In Win A3 und A5: Mini- und Midi-Tower mit minimalistischem Design

In Win A3 und A5: Mini- und Midi-Tower mit minimalistischem Design

Veröffentlicht am: von

in win 2018Mit dem A3 und dem A5 hat In Win zwei Gehäuse auf den Markt gebracht, die in erster Linie durch ihr minimalistisches Design auffallen. Eher ungewöhnlich ist, dass In Win bei beiden Modellen auf einen vertikalen Luftstrom setzt. Während das A3 als Mini-Tower maximal für Micro-ATX-Systeme geeignet ist, sollen im A5 auch E-ATX-Mainboards (bis 12" x 11", 30,5 x 28 cm) Platz finden. 

Mit A3 und A5 führt In Win eine Serie fort, die mit dem Mini-ITX-Modell A1 begonnen wurde. Die beiden neuen Gehäuse zeigen eine geschlossen gestaltete und seitlich gewölbte Front mit In-Win-Logo. Als kleinen Hingucker gibt es einen goldfarbenen Aluminiumstreifen an der Oberseite. Das getönte Glasseitenteil kann bei A3 und A5 genauso werkzeuglos abgenommen, bzw. herausgenommen werden wie das Stahlseitenteil auf der rechten Seite, der Deckel und der Bodenfilter. Bei beiden Modellen wird das ATX-Netzteil vertikal hinter der Front montiert. Dadurch erreicht In Win relativ geringe Gehäusehöhen und stellt sicher, dass das Netzteil nicht den vertikalen Luftstrom stört. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Auch das Kühlsystem ist jeweils identisch. Zwei 120-mm-Lüfterplätze im Deckel können in Kombination mit den beiden 120-mm-Lüfterplätzen am Boden für einen vertikalen Luftstrom genutzt werden. Der einzige vormontierte Lüfter sitzt aber ausgerechnet an der Rückwand. Das 120-mm-Modell Mercury AM120S fällt mit 20 mm Bauhöhe besonders schlank aus und wird von A-RGB-LEDs beleuchtet. Im Deckel kann bei Bedarf ein 240-mm-Radiator montiert werden.

In Win A3: Der Mini-Tower

In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5

Das Micro-ATX-Gehäuse A3 misst 215 x 347 x 401 mm (B x H x T) und wiegt 5,24 kg. Das I/O-Panel am rechten Deckelrand bietet einmal USB Typ-C, zweimal USB 3.0 und eine Audiobuchse. Den größten Teil des Deckels nehmen aber Luftöffnungen ein. In Win gibt eine maximale CPU-Kühlerhöhe von 16,2 cm und eine maximale Grafikkartenlänge von 34 cm an. Es können zwei kombinierte 2,5/3,5-Zoll-Laufwerksplätze und ein reiner 2,5-Zoll-Laufwerksplatz genutzt werden. 

In Win A5: Der große Midi-Tower-Bruder

In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5In Win A3 und A5

Das A5 ist mit 277 x 407 x 399 mm (B x H x T) zwar deutlich größer als das A3, als Midi-Tower aber doch eher kompakt. Auch dieses Modell ist für bis zu 16,2 cm hohe CPU-Kühler und bis zu 34 cm lange Grafikkarten geeignet. Bei den Laufwerksplätzen kommt gegenüber dem A3 ein zweiter reiner 2,5-Zoll-Laufwerksplatz hinzu. Das I/O-Panel ist wiederum identisch bestückt. 

Im Preisvergleich werden In Win A3 und In Win A5 zwar bereits gelistet, aktuell gibt es aber noch keine Preisangaben. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 1.699 Euro: Vollaluminium-Gehäuse mit eingebauter Wasserkühlung im Test (2....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REGNER-COOLING-SYSTEM-GEHAEUSE

    Im September 2021 sorgte ein Vollaluminium-Gehäuse aus deutscher Herstellung für Aufsehen. Mitsamt integrierter Wasserkühlung, bzw. integrierter Radiatoren soll das Gehäuse von Regner Cooling System 1.699 Euro kosten. Roman Hartung alias der8auer hat das Gehäuse bestellt, nun erhalten und... [mehr]

  • Fractal Design Torrent Compact und Torrent Nano im Test: Der...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRACTAL_DESIGN_TORRENT_COMPACT_LOGO

    Fractal Design baut eine ganze High-Airflow-Serie auf. Denn die beiden neuen Modelle Torrent Compact und Torrent Nano versprechen ebenfalls kompromisslose Kühlung, sind aber platzsparende Alternativen zum ausgewachsenen Torrent. Wir haben die beiden Airflow-Zwerge gleich im Doppel getestet und... [mehr]

  • NZXT H510 Flow im Test: Kompakter und luftiger Midi-Tower

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NZXT_H510_FLOW_LOGO

    Als kompakter Midi-Tower mit luftiger Front, einem attraktiven Preis und einem geradlinigen Design - so soll NZXTs neues H510 Flow überzeugen. Wir klären im Test, ob das Gehäuse wirklich das Zeug zum Verkaufsschlager hat.  Das reguläre H510 hat NZXT schon 2019 im Rahmen einer großen... [mehr]

  • Lian Li macht das O11 AIR MINI luftig (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LIAN_LI_2019

    Lian Li hat sein Erfolgsmodell O11 Dynamic bei Zeiten auch in einer kompakteren Mini-Variante auf den Markt gebracht. Dieses O11 Dynamic Mini konnte mit seiner Glasfront gut als Showgehäuse genutzt werden. Die neu vorgestellte Variante O11 AIR MINI verspricht nun aber eine effektivere... [mehr]

  • MonsterLabo The Beast im Test: Das ideale Gehäuse für den lüfterlosen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MONSTERLABO_THE_BEAST_LOGO

    MonsterLabos The Beast soll ermöglichen, wovon viele Silent-Enthusiasten träumen: Die lautlose Kühlung eines leistungsstarken PCs. Das ATX-Gehäuse mit integrierter Dual-Passivkühlung ist laut Hersteller in der Lage, eine Abwärme von bis zu 400 W lüfterlos zu bewältigen.... [mehr]

  • Ssupd Meshlicious im Test: Luftiger geht kaum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SSUPD_MESHLICIOUS_LOGO

    Bei besonders kompakten Mini-ITX-Gehäusen ist die Kühlung der Komponenten eine Herausforderung. Das gilt umso mehr, wenn ein leistungsstarkes High-End-System zusammengestellt werden soll. Das platzsparende Ssupd Meshlicious soll dafür mit seinem sehr luftigen Aufbau eine Lösung... [mehr]