> > > > In Win 301C: Mini-Tower kombiniert Glas, RGB und USB 3.1 Typ-C (Update)

In Win 301C: Mini-Tower kombiniert Glas, RGB und USB 3.1 Typ-C (Update)

Veröffentlicht am: von

inwinNeue Micro-ATX-Gehäuse wurden in den letzten Monaten weniger vorgestellt. Umso mehr fällt In Wins 301C auf, das als modern ausgestatteter Mini-Tower überzeugen soll. Modern ist bereits das geradlinige Design.

So schlicht die Form des kantigen Micro-ATX-Modells auch ist, fällt das 301C doch mit der RGB-Beleuchtung von Logo und Frontanschlüssen und natürlich auch mit dem werkzeuglos abnehmbaren Glasseitenteil auf.

Im I/O-Panel verbirgt sich dann auch gleich eine weitere Innovation: Das 301C bietet anders als das einfacher ausgestattete Geschwistermodell 301 einen Anschluss vom Typ USB 3.1 Gen 2 Typ-C. In Kombination mit einem kompatiblen Mainboard ermöglicht er USB-Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s. Zusätzlich können zwei USB-3.1-Typ-A--Ports und Audio-Buchsen genutzt werden.

Neben Glas greift In Win für die Fertigung auf 1,2 mm dicken SECC-Stahl zurück und überbietet damit die sonst typischen Materialstärken. Das 180 x 365 x 370 mm (B x H x T) große Gehäuse kommt auf ein Gewicht von rund 6,5 kg.

Im Inneren soll ein leistungsstarkes System Platz finden. Die maximale Grafikkartenlänge (ohne Frontlüfter/Frontradiator) liegt bei stattlichen 33 cm. Gerade bei längeren Grafikkarten kann die vorhandene Grafikkartenstütze nützlich sein. Bei der Wahl des Prozessorkühlers muss man hingegen darauf achten, eine Höhe von 15,8 cm nicht zu überschreiten. Die Laufwerksplätze beschränken sich auf einen kombinierten 2,5/3,5-Zoll-Laufwerksplatz und auf zwei 2,5-Zoll-Laufwerksplätze. Das ATX-Netzteil findet in einer separaten Kammer unterhalb des Deckels Platz. Zur Kühlung können zwei 120-mm-Frontlüfter und ein 120-mm-Hecklüfter installiert werden. Wird auf den untersten Erweiterungskartenslot verzichtet, finden zusätzlich auch zwei 120-mm-Lüfter am Boden Platz. Wer eine Wasserkühlung nutzt, kann einen 240-mm-Radiator hinter der Front und einen 120-mm-Radiator an der Rückwand installieren.

Die Pressemeldung macht keine Angaben zu Kaufpreis und Verfügbarkeit. Sollten wir eine Antwort auf unsere diesbezügliche Nachfrage erhalten, werden wir die News noch aktualisieren.

Update 10.08.2017: In Win hat sich nun auch zu Preis und Verfügbarkeit geäußert. Demnach sollen die ersten 301C in der nächsten Woche in Europa eintreffen und anschließend innerhalb von zwei Wochen gelistet werden. Gegenüber dem regulären 301 (UVP: 89,95 Euro) ist mit einem Aufpreis von 15 Euro zu rechnen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 827
Gefällt mir vom Aufbau super. Designtechnisch ists mir aber leider zu verspielt. :(
#2
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1085
Jo, Dito. Lass den ganzen RGB-Quatsch weg und mach die Front sauber und man könnte drüber nachdenken.
#3
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 507
Bei den C-Modellen scheint InWin Lieferschwierigkeiten zu haben. Der große Bruder 303C, an dem ich interessiert bin, wurde im April vorgestellt und bis heute kann Caseking keinen Termin für die Verfügbarkeit in Deutschland nennen.
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3840
Die News wurde um In Win-Angaben zu Verfügbarkeit und Preis ergänzt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!