1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. Seagate präsentiert neue externe Festplatten im Star-Wars-Design

Seagate präsentiert neue externe Festplatten im Star-Wars-Design

Veröffentlicht am: von

seagateBereits im Februar 2022 haben wir über eine weitere Sonderedition von Seagates externer PlayStation-Festplatte berichtet. Nach Marvel’s Avengers sowie Last of Us Part 2 und Horizon Forbidden West folgt nun passend zum 4. Mai eine Star-Wars-Special-Edition. Die Edition umfasst nicht nur ein Design sowie einen Formfaktor, sondern enthält zahlreiche Variationen. Dies betrifft nicht nur externe, sondern auch interne Speicherlaufwerke.  

Die externen Festplatten kommen mit einer RGB-Beleuchtung und einer Kapazität von 2 TB. Neben einem Grogu-Design gibt es besagte Platte auch mit einem Mandalorian- sowie Boba-Fett-Anstrich. Preislich liegen die neuen externen Star-Wars-Festplatten bei rund 130 Euro.

Zusätzlich kann die bereits bekannte Beskar-Ingot-DriveExterne-Special-Edition-FireCuda-Festplatte mit 2 TB erworben werden. Diese ist etwas schlichter gehalten und wird Blau beleuchtet. In der gleichen Optik steht zudem eine FireCude NVMe-SSD zur Verfügung. Besagte NVMe-SSD ist in den Größen 1 TB und 500 GB erhältlich. Auch eine SATA-SSD kann erworben werden. Diese ist mit Kapazitäten von 2 TB beziehungsweise 1 TB verfügbar.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Toshiba MG09 (18 TB) im Test: Die erste MAMR-Festplatte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_MG09_18TB_100

    Toshiba bringt als erster Hersteller eine Festplatte mit MAMR, Microwave Assisted Magnetic Recording auf den Markt. Die MG09 haben wir in der Variante A für SATA und E für 512e mit einer Speicherkapazität von 18 TB im Test. Wie Toshibas neue große Enterprise-HDD im Vergleich zu den... [mehr]

  • Crucial MX500 im Test: Evolution eines Klassikers

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIMG_4060

    In den letzten knapp vier Jahren hat sich eine bestimmte SSD zu einem immerwährenden Tipp im Forum gemausert, auch wenn wir sie nie im Test hatten: Die Crucial MX500. Doch wer nun denkt, dass wir bei Hardwareluxx heute einen Oldie testen, liegt falsch: Unser Testexemplar kommt mit... [mehr]

  • Kingston KC3000 im Test: Schneller und moderner HighEnd-Speicher mit bis zu 4 TB

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VORSCHAUBILD_KC3000

    Mit der neuen KC3000 will nun auch Kingston nach der Spitzenklasse greifen: Als Nachfolgerin der schnellen KC2000 setzt die neue SSD auf einen aktuellen Controller und modernen NAND, der dank 176 Schichten bis zu vier Terabyte auf dem 2280-Format ermöglicht. Ob mit der KC3000 dem... [mehr]

  • SanDisk Extreme Pro Portable SSD 2TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARDWARELUXX_SANDISK_EXTREMEPRO_PORTABLESSD_2TB__4_VON_4_7B316E270D11421E8736F8D84E1C1266

    Die neue Version der Extreme Pro Portable SSD von SanDisk kommt mit einer Kapazität von bis zu 4 TB im robusten Gehäuse aus Kunststoff, Gummi und Aluminium auf den Markt. Mit Schutzart IP55 und Verschlüsselungssoftware soll die SSD für jede, wenn auch noch so fordernde Anwendung geeignet... [mehr]

  • Seagate FireCuda 530 im Test: Seagate greift nach der Leistungsspitze

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA_100

    Mit der FireCuda 520 gehörte Speicherspezialist Seagate zu den ersten Anbietern von NVMe-SSDs, die die neue PCIe4-Schnittstelle nutzten und damit in neue Geschwindigkeitssphären vordringen konnten. Doch restlos überzeugen konnte uns die PCIe4-Premiere nur bedingt, waren die Vorteile doch eher... [mehr]

  • Patriot Viper VPN110 im Test: Ist die Budget-NVMe mit PCIe3 konkurrenzfähig?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_VPN110_100

    Dass wir Ende 2021 noch eine NVMe-SSD mit PCIe3 testen dürfen, liegt nicht etwa daran, dass wir den Test vergessen haben. Tatsächlich stellt Patriot mit der neuen Viper VPN110 eine neue Budget-NVMe vor, die zwar durch den Verzicht von PCIe4 günstiger sein soll, dabei aber dennoch anspruchsvolle... [mehr]