> > > > QNAP präsentiert TVS-x72N-NAS-Serie (Update)

QNAP präsentiert TVS-x72N-NAS-Serie (Update)

Veröffentlicht am: von

qnap-logoQNAP hat heute seine neue TVS-x72N-5GbE-NAS-Serie der Öffentlichkeit vorgestellt. Besagte NAS-Geräte basieren auf Intels Core-i3-Prozessoren der achten Generation. Die neue NAS-Serie verfügt zudem über einen 5GBASE-T-Anschluss, der Übertragungsgeschwindigkeiten ermöglicht, die bis zu fünfmal schneller sind als sie bei einem handelsüblichen Gigabit-Ethernet üblich sind. Der TVS-x72N ermöglicht außerdem die direkte Wiedergabe von NAS-basierten Multimedia-Inhalten auf hochauflösenden Displays.

Der TVS-x72N ist mit Intels UHD Graphics 630 ausgestattet und ist somit in der Lage, 3-Kanal 4K H.264 Hardware-Dekodierung und Echtzeit-Transkodierung durchzuführen. Außerdem besitzt die NAS-Serie einen HDMI-2.0-Ausgang, der eine 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) bei 60Hz unterstützt. Das TVS-x72N gibt es in 6- und 8-fach-Ausführung. Zum einen den TVS-672N-i3-4G mit 6 Einschüben, einem Intel Core i3-8100T Quad-Core mit 3,1 GHz und 4 GB RAM (2 GB x2). Zum anderen den TVS-872N-i3-8G mit 8 Einschüben, einem Intel Core i3-8100T Quad-Core und 8 GB RAM (4 GB x2).

Basierend auf QTS bietet die TVS-x72N-Serie diverse Funktionen, wie zum Beispiel die HBS-3-Datensicherungs- und -Wiederherstellungslösung, die über die QuDedup-Technologie verfügt. Dadurch werden die Daten an der Quelle dupliziert, um so Speicherplatz und Zeit für umfassende Backups mit mehreren Versionen zu sparen. Blockbasierter Snapshot-Schutz zur effektiven Abwehr von Ransomware und die Möglichkeit, mehrere virtuelle Maschinen zu nutzen, gehören ebenfalls zu den Funktionen der neuen NAS-Geräte. 

Darüber hinaus kann die QVR-Pro-App laut QNAP Anwendern helfen, ein professionelles und dennoch erschwingliches Videoüberwachungssystem zu implementieren. Mit QuMagie lassen sich per KI-Algorithmus Fotos verwalten. Weitere Informationen zur neuen NAS-Serie finden sich auf den Produktseiten des TVS-672N-i3-4G und des TVS-872N-i3-8G. Wann die Geräte im Handel erhältlich sein werden, ist aktuell nicht bekannt.

Update: Ab sofort erhältlich

Die TVS-x72N-NAS-Serie von QNAP ist ab sofort erhältlich. Das TVS-672N-i3-4G mit 4 GB Arbeitsspeicher kostet 1.159 Euro ohne Mehrwertsteuer. Das TVS-872N-i3-8G mit doppeltem Arbeitsspeicher kostet netto 1.549 Euro.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (32)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
QNAP präsentiert TVS-x72N-NAS-Serie (Update)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SSD_860_QVO

    Erst im Januar erneuerte Samsung sein Angebot an SATA-SSDs und sorgte so auch intern für Konkurrenz. Denn auch elf Monate später können die SSD 860 EVO und SSD 860 PRO noch mit vielen günstigen PCIe-Laufwerken mithalten, vor allem im Alltag. Nun reicht man mit der SSD 860 QVO ein... [mehr]

  • Intel SSD 660p im Test: Günstige SSD mit großen Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_660P

    Während die für den Massenmarkt konzipierten SSDs in Bezug auf die Transferraten nach und nach an die Grenzen des derzeit Machbaren stoßen, ging zuletzt auch der Preis pro Gigabyte zurück. Das lag vor allem an der inzwischen ausgereiften Fertigung von NAND-Flash mit 64 Schichten und... [mehr]

  • Corsair Force Series MP510 im Test: Tempo trifft Haltbarkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_MP510

    Im Januar 2017 sorgte Corsair mit der MP500 für eine kleine Überraschung. Denn die am Ende etwas zu teure SSD konnte es mit Samsungs seinerzeit aktuellen EVO- und PRO-Modellen aufnehmen. Rund eineinhalb Jahre später tritt die Force Series MP510 nun die Nachfolge an. Die soll abermals schneller... [mehr]

  • Western Digital WD Black SN750 im Test: Unspektakulär gut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_4132B

    Mit der WD_Black SN750 schickt Western Digital nicht nur einen krassen Gegenentwurf zur zuletzt getesteten TeamGroup RGB-SSD, sondern auch das neueste Top-Modell überhaupt aus dem Hause der Amerikaner. Die Nachfolgerin der bereits gut angenommenen SN700 kommt daher im M.2-Format und mit... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO Plus im Kurztest: Ein Plus an Performance?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970PLUS_TEASER

    Haben wir im letzten Review zur Samsung 970 EVO bereits festgestellt, dass Samsung auch mit seiner neuen Mittelklasse nahe an die vorherige Pro-Serie herankommt, legt der koreanische Hersteller nun mit seiner neuen EVO Plus Serie weiter nach. Einen satten Zuwachs von bis zu 53 % zur 970 EVO... [mehr]

  • Intel Optane SSD 905P: Die Leistungsspitze für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_OPTANE905P_00

    Seit etwas mehr als einem Jahr herrscht in fast allen Benchmarks das gewohnte Bild: in einem breiten Teilnehmerfeld drängen sich die SATA-SSDs unterhalb der NVMe-Geschwister, während einsam über allem die Intel Optane SSD 900P ihre Kreise zieht. Mit ihrem 3D-XPoint-Speicher konnte sie damals in... [mehr]