> > > > Intel Optane SSD 900P: SSD mit 3D-XPoint-Speicher für High-End-Desktops

Intel Optane SSD 900P: SSD mit 3D-XPoint-Speicher für High-End-Desktops

Veröffentlicht am: von

In der vergangenen Woche stellte Intel für zwei Zielgruppen die ersten Speicher mit 3D-XPoint-Technologie vor. Den Anfang machte die Optane SSD DC P4800X, die als Enterprise-SSD im PCI-Express-Steckkartenformat die ersten Server beschleunigen soll. Im Laufe des Jahres will Intel das Angebot in diesem Segment um zusätzliche Speichergrößen und Formate (U.2-Anschluss) erweitern. Ebenfalls vorgestellt wurden kleinere Modelle, die aufgrund der extrem geringen Latenzen als Caching-SSD im Desktop und Notebook dienen sollen.

Die für gewöhnlich sehr zuverlässige Seite Benchlife will nun erste Informationen zu einer High-End-SSD auf Basis von 3D XPoint für den Desktop in Erfahrung gebracht haben. Die Optane SSD 900P soll dabei weitestgehend mit der Optane SSD DC P4800X im Enterprise-Segment identisch sein.

So plant Intel offenbar eine Variante als PCI-Express-Steckkarte und eine in 2,5 Zoll mit U.2-Anschluss. Die Leistungsdaten sind wie gesagt mit der Optane SSD DC P4800X nahezu identisch. Für zufällige Schreib- und Lesevorgänge von 4kB-Daten sollen IOPS von 500.000 bzw. 550.000 erreicht werden. Für das sequentielle Schreiben nennen die veröffentlichten Folien eine Datenübertragungsrate von 2,0 GB/s, für das Lesen von 2,5 GB/s. Die Leistungsaufnahme soll zwischen 5 und 18 W liegen – je nachdem, ob sich die SSD im Idle-Zustand oder unter Last befindet.

Größere Unterschiede gibt es bei der Speicherkapazität. Während Intel für die Optane SSD DC P4800X mit 375 GB, 750 GB und 1,5 TB plant, sollen es bei der Optane SSD 900P 280 GB, 480 GB, 960 GB und 1,5 TB sein. Außerdem scheint Intel zumindest bei einer Variante auf eine LED-Beleuchtung zu setzen, was auch gleich den Zielmarkt wiederspiegelt.

Derzeit gibt es keinerlei Angaben oder Informationen zur Verfügbarkeit oder dem Preis. Es ist aber zu erwarten, dass zunächst die PCI-Express-Steckkarte mit kleinster Kapazität verfügbar sein wird. Später werden die weiteren Modelle folgen. Außerdem dürfte sich die Preise in der absoluten Oberklasse bewegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (27)

#18
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14110
Es sind ja bisher nur Gerüchte, es steht ja auch in der News:
Zitat
Die für gewöhnlich sehr zuverlässige Seite Benchlife will nun erste Informationen zu einer High-End-SSD auf Basis von 3D XPoint für den Desktop in Erfahrung gebracht haben.
Auch Anandtech hatte schon in der Richtung etwas geschrieben: Später in diesem Jahr ist natürlich ein sehr grober Zeitrahmen. Ein Launch zusammen mit den Skylake-X und Kaby Lake-X wäre natürlich von daher passend, dass beides HW ist die sich an Enthusiasten richtet.
#19
Registriert seit: 01.08.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Weis jemand ob es da mittlerweile neue Infos gibt, irgendwie ist der 900P untergegangen.
#20
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14110
Eigentlich ist das FMS ja immer eine Veranstaltung bei der viele SSDs vorgestellt werden, aber FMS steht für Flash Memory Summit und mit Flash haben die Optanes ja nichts zu tun :)
#21
Registriert seit: 01.08.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Das wäre ja jetzt, auf Heise steht, dass intel mit 3Dxpoint am start ist.
#22
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14110
Es gibt die kleinen Optane Memory M.2 SSDs schon seit einigen Wochen, vielleicht sind die damit gemeint.
#23
Registriert seit: 01.08.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Neee Optane interessiert mich nicht. Die 900P soll ja eine Vollwertige SSD sein, und ich glaube kaum, dass die jetzt noch Optane auf einer Messe vorstellen......
#24
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14110
Die 900p ist auch eine Optane, Du meinst also wohl: Eine Optane Memory interessiert Dich nicht. Die Optane Memory sind für die Masse, die Optane 900p wird eine Enthusiasten SSD und nicht billig werden.
#25
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006
79367
Oberbootsmann
Beiträge: 952
Zitat Shevchen;25444932
Ähm... okay. Was hindert mich dann daran ne RAM-Disk zu verwenden?


Dass die meisten RAM Disk Treiber eine dermaßen schlechte Latenz haben dass selbst normale midrange SATA SSDs schneller sind.
#26
Registriert seit: 01.08.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Zitat Holt;25734307
Die 900p ist auch eine Optane, Du meinst also wohl: Eine Optane Memory interessiert Dich nicht. Die Optane Memory sind für die Masse, die Optane 900p wird eine Enthusiasten SSD und nicht billig werden.

Ich dachte der Codename Optane bezieht sich nur auf die Festplattenbeschleuniger....
#27
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14110
Nein, Optane dürfte für alle 3D XPoint Produkte von Intel genutzt werden, zumindest für alle SSDs. Wie die 3D XPoint im Format von DDR4 RAM Riegel die als RAM (DRAM Ersatz) nutzbar sind, dann am Ende getauft werden, ist noch nicht bekannt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]