> > > > Roccat komplettiert weißes Desktop-Set mit Khan AIMO und Kone Pure Owl-Eye

Roccat komplettiert weißes Desktop-Set mit Khan AIMO und Kone Pure Owl-Eye

Veröffentlicht am: von

roccat

Eingabegeräte und Headsets werden zwar mittlerweile meist von RGB-LEDs bunt beleuchtet, ihre Grundfarbe ist aber fast immer Schwarz. Umso mehr fallen drei Roccat-Produkte auf, die nun alternativ auch in Weiß angeboten werden. 

Schon etwas länger gibt es eine weiße Variante des Horde AIMO Membranical Keyboard. Mit zwei Neuzugängen kann Roccat nun ein komplett weißes Set anbieten. Als weißes Headset steht das Khan AIMO 7.1 RGB Gaming Headset zur Verfügung. Damit es auch eine weiße Maus gibt, hat Roccat schließlich auch eine entsprechende Farbvariante der Kone Pure Owl-Eye Optical Gaming Mouse produziert. 

Das weiße Khan AIMO-Headset ist ab sofort für 119,99 Euro erhältlich. Die Kone Pure Owl-Eye soll 69,99 Euro kosten. Die (schwarz-)weiße Variante der Horde AIMO gibt es schließlich für rund 88 Euro

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31482
roccat hat ein riesen problem. und zwar im designen von tastaturen
#2
customavatars/avatar213753_1.gif
Registriert seit: 10.12.2014
NRW
Obergefreiter
Beiträge: 98
Zitat Scrush;26578534
roccat hat ein riesen problem. und zwar im designen von tastaturen


Mag für diese hier zutreffen, aber bestimmt nicht für die Ryos Serie. Denn alle anderen Tastaturen am Markt bieten nur Schrott, wenn man eine feste Handballenablage braucht.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2552
Da sieht meine "Kone Pure" der älteren Generation in weiß deutlich schicker aus.
Da sind nämlich nur die Tasten schwarz.
#4
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 167
Das Design sagt mir leider nicht zu. Andere könnten daran gefallen finden.
#5
customavatars/avatar215805_1.gif
Registriert seit: 14.01.2015
D:\BW\STR
Matrose
Beiträge: 16
Die Kone Aimo gab es schon länger in weiß als die weiße Horde Tastatur
#6
customavatars/avatar270577_1.gif
Registriert seit: 02.06.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 128
Roccat hat noch ganz andere Probleme, schraubt mal ein Roccatprodukt und eine Produkt von Asus, Logitech, Cherry, etc. auf, da liegen Welten in der Verarbeitung zwischen. Meine Roccat Kone XTD sieht von innen aus, als wenn es Schüler der 8. Klasse im Technikunterricht zusammen gebaut haben. Es kann sein das sich das inzwischen geändert hat, aber bei mir kommt von Roccat nicht mehr auf den Tisch, vor allem weil sie den Linuxsupport eingestellt haben, gibt es für mich keinen Grund mehr von dieser Firma irgendetwas zu kaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]