> > > > Gaming-Headset Roccat Khan AIMO ab sofort erhältlich

Gaming-Headset Roccat Khan AIMO ab sofort erhältlich

Veröffentlicht am: von

roccatRoccat hat mit dem Khan AIMO ein neues Gaming-Headset vorgestellt. Das Headset zeichnet sich laut Hersteller durch einen hochwertigen Klang aus und soll zudem durch die integrierte Beleuchtung als Eyecatcher dienen. Roccat setzt laut eigenen Angaben auf zwei Treiber mit einem Durchmesser von 50 mm. Diese sollen einen besonders hochwertigen Sound mit bis zu 24 Bit bei 96 KHz abspielen können. Zudem ist eine dedizierte Soundkarte verbaut, welche virtuellen 7.1-Sound unterstützt. Dadurch soll der Spieler die Position seiner Gegner jederzeit hören können und sich damit einen kleinen Vorteil verschaffen. Auf Wunsch kann der 7.1-Sound natürlich auch deaktiviert werden, womit nur noch normaler Stereo-Sound wiedergegeben wird.

Um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen, greift Roccat laut eigenen Angaben nur auf hochwertige Materialien zurück. Dies gilt sowohl für das Gehäuse als auch für das verstellbare Kopfband. Letzteres ist aus Edelstahl gefertigt und soll die Robustheit unterstreichen. Für ein angenehmes Tragegefühl sollen darüber hinaus Memory-Foam-Ohrmuscheln sorgen. Diese passen sich den Ohren an, womit auch über einen längeren Zeitraum kein Druck auf den Ohren entstehen soll.

Für die Übertragung der Stimme sorgt zudem ein sogenanntes Real-Voice-Mikrofon. Damit sei es laut dem Hersteller möglich, dass die Stimme klar und natürlich zu den Mitspielern übertragen wird.

Wie bereits erwähnt, ist das Khan AIMO des weiteren auch mit RGB-LEDs ausgestattet. Diese erlauben es dem Nutzer, das Headset individuell erstrahlen zu lassen. Hierfür ist das Khan AIMO kompatibel mit Swarm, um die Farben einstellen zu können.

Angaben zum Preis hat Roccat in seiner Pressemitteilung nicht verraten. In unserem Preisvergleich ist das Modell allerdings schon gelistet und wird dort ab rund 120 Euro angeboten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 13.09.2017

Matrose
Beiträge: 3
Nach dem Desaster mit der Khone (Mausrad) und der Isku(Beleuchtung) habe ich mit dem Hersteller abgeschlossen. Deren Kundenservice empfand ich damals auch als das aller Letzte. Das einzig positive was ich sagen kann ist, dass deren Mäuse gut in der Hand lagen und die große Handablage der Isku vermisse ich tatsächlich.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12078
Sieht schon geil aus, so ein Setup wie auf dem Bild...
#3
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5387
Wenn das soviel Plastik verbaut hat, wie das Khan Pro, dann sind wir hier auf 20€ Superlux Niveau. Fazit: Das Geld nicht Wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sennheiser GAME ZERO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SENNHEISER_GAME_ZERO_TEASER

Der deutsche Traditionshersteller Sennheiser, welcher jedoch nicht primär für den Gaming-Bereich entwickelt, bietet nun genau für diesen Bereich ein neues Headset an. Das GAME ZERO soll durch sein ausgeklügeltes Design und einen sehr guten Klang den professionellen Spieler mit dem richtigen... [mehr]

Creative Sound BlasterX Katana im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SOUND_BLASTERX_KATANA

Nicht nur im Wohnzimmer kann fehlender Platz einem Sound-System im Wege stehen, auch am Schreibtisch geht es nicht selten eng zu. Mit dem Sound BlasterX Katana will Creative eine Lösung bieten, die guten Klang im kleinen Gehäuse ermöglicht. Doch nicht nur Gamer dürften sich angesprochen... [mehr]

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Bragi The Headphone im Test - Lässt den Schall auf Knopfdruck durch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BRAGI_HP_TEASER

Drahtlose Kopfhörer stehen spätestens seit Ende letzten Jahres hoch im Kurs, denn mit der im September vorgestellten iPhone-7-Generation ließ Apple die 3,5-mm-Buchse sterben, viele weitere Hersteller folgten. Damit wurde im Nu ein großer neuer Markt geschaffen, der nun bedient werden will.... [mehr]

Creative bringt neue Gaming-Soundkarte Sound BlasterX AE-5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUND_BLASTERX_AE-5

Creative Labs hat auf der E3 2017 seine neuen Gaming-Soundkarten der Reihe Sound BlasterX Pro vorgestellt: Die Sound BlasterX AE-5 sind die ersten Soundkarten mit integriertem RGB-Controller. Sie bieten zudem einen Digital-Audio-Wandler der Sorte ESS Sabre mit 32-Bit-/384-kHz und 122 dB. Der... [mehr]

Sonos startet Test der Amazon-Alexa-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_LOGO

Es gibt schon seit einiger Zeit Gerüchte, laut denen Sonos mit seinen smarten Multiroom-Lautsprecher-Systemen bald auch die Sprachsteuerung Amazon Alexa unterstützen könnte. Jetzt scheint der Zeitpunkt aber immer näher zu rücken. Dabei hat Sonos sich zudem höhere Ziele gesteckt als... [mehr]