> > > > Gamdias hübscht auch Eingabegeräte, Lüfter und Netzteile mit RGB-LEDs auf

Gamdias hübscht auch Eingabegeräte, Lüfter und Netzteile mit RGB-LEDs auf

Veröffentlicht am: von

gamdiasAls wir Gamdias zur CES besuchten, fielen uns nicht nur die Gaming-Stühle mit RGB-Beleuchtung auf. Auch bei allen möglichen anderen Produkten nutzt Gamdias die bunten LEDs - entsprechend also auch bei Eingabegeräten, Lüftern und selbst bei Netzteilen. Beim genaueren Hinschauen zeigt sich aber, dass man nicht nur mit Beleuchtung auffallen will.

An der mechanischen Tastatur Hermes M3 stechen nicht nur die RGB-LEDs ins Auge. Bemerkenswert ist auch die relativ geringe Bauhöhe. Gamdias hat sowohl die Tastenkappenhöhe halbiert, als auch den Hub auf 3 mm reduziert. Weil die Hermes M3 ein Tenkeyless-Modell ist und das Aluminium-Tastaturgehäuse seitlich kaum über die Tasten hinausreicht, ist sie insgesamt eine platzsparende und kompakte mechanische Tastatur. Für den Transport kann das Kabel einfach abgenommen werden. Gamdias verbaut Kailh-Switches, von denen verschiedene Varianten zur Auswahl stehen sollen. Das Tippverhalten ist nach unseren ersten Eindrücken angenehm knackig. Die Hermes M3 soll für rund 130 Euro in den Handel kommen.

Auch der Zeus P1-Maus mangelt es nicht an RGB-LEDs. Ein doppelter Leuchstreifen zieht sich rings um fast die ganze Maus. Gamdias nutzt einen optischen Sensor mit maximal 12.000 DPI. Die Seitenteile werden von Magneten gehalten und sind so einfach austauschbar. Flexibel ist die Zeus P1 auch beim Gewicht: Es kann um 20 g angepasst werden.

Die LED-Lüfter von Gamdias hören auf den Namen Aeolus und werden in drei Varianten angeboten. Die einfachste Variante Aeolus E1 wird nur einfarbig beleuchtet. Die mittlere Variante Aeolus M1 bietet eine RGB-Beleuchtung, die über Taster direkt am Lüfter gesteuert wird. Und schließlich gibt es noch eine Top-Variante Aeolus P1, die wahlweise über eine Gamdias-Software oder andere RGB-Standards gesteuert werden kann. Sie wird auch in einem Paket mit zwei Lüftern und einem Lüfterhub angeboten. Während es die Aeolus E1 nur als 120-mm-Lüfter gibt, stehen bei den beiden anderen Vertretern auch 140-mm-Modelle zur Auswahl. 

Von den Gamdias-Netzteilen haben wir uns das Astrape P1-750G angesehen, ein 750-Watt-Netzteil mit 80 PLUS Gold-Effizienz. Die integrierte RGB-Beleuchtung kann gleich mehrere Farben gleichzeitig zeigen. Zur Effektwahl gibt es einen extra Taster. Wenn das System besonders beansprucht wird, kann der Lüfter per Taster zu voller Kühlleistung gezwungen werden. Ansonsten passt er seine Drehzahl automatisch an. Neben dem Astrape P1-750G bietet Gamdias auch noch eine Reihe von weiteren RGB-Netzteilen an. Flaggschiff ist das 1.200 Watt-Modell Cyclops X1-1200P.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 27.01.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Diese Lüfter mit dem Taster dran halte ich für das absolute Fehl-Design. In Zeiten wo der Trend zu immer saubereren Builds mit immer weniger Kabeln geht, wird sich keiner n Lüftee mit so einem Schniepel dran Rein hängen
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich würde mir auch wünschen man bekommt mehr innere Werte für sein Geld, als dass das Knowhow in Blinkie fließt. Damit kann man Kiddies begeistern...
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
Also mal das RGB außen vor, sieht die Maus gar nicht mal schlecht aus.
Nur dieser komische "Spoiler" rechtsseitig erscheint mir irgendwie völlig nutzlos.
#4
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Der Lüfter erinnert mich an den Reeven Kiran: https://www.hardwareluxx.de/community/f136/reeven-kiran-autarker-rgb-luefter-mit-gutem-lager-1173136.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]