> > > > Jetzt auch mit RGB-Beleuchtung: die ASUS Horus GK2000 RGB

Jetzt auch mit RGB-Beleuchtung: die ASUS Horus GK2000 RGB

Veröffentlicht am: von

asus logo Als ASUS 2016 die Flaggschiff-Tastatur ROG GK2000 Horus auf den Markt brachte, fiel sie unter anderem durch das aufwändige Aluminiumgehäuse, die üppige Ausstattung und den schon regelrecht exorbitanten Preis auf. Weniger auffällig war hingegen das Beleuchtungssystem. Doch nun legt ASUS mit einer RGB-Version der ROG GK2000 Horus noch einmal nach.

Die reguläre Variante der mechanischen Tastatur wird nur einfarbig rot beleuchtet – und das, obwohl sie zum Launch um die 100 Euro teurer angeboten wurde als typische RGB-Vertreter. Bei der ROG GK2000 Horus RGB hat ASUS nun nicht nur RGB-LEDs nachgerüstet, sondern auch Wert auf eine intuitive Software zur Steuerung der Beleuchtung und zur Auswahl und Anpassung der zahlreichen Beleuchtungseffekte gelegt. Dabei wird der Standard Aura Sync unterstützt, so dass die Tastatur mit anderer kompatibler Hardware synchronisiert werden kann. Über das Aura SDK können Entwickler die Möglichkeiten der RGB-Beleuchtung zum Beispiel für spielebezogene Beleuchtungsprofile oder zur Anzeige von Benachrichtigungen nutzen.

Auch sonst kann die Tastatur weitgehend individuell angepasst werden. Der Speicher für Makros und Profile wurde gegenüber dem Standardmodell sogar noch auf 8 MB verdoppelt. Ansonsten kann die Horus GK2000 RGB die Ausstattungsmerkmale der Standardvariante bieten. So setzt ASUS auch weiterhin auf Cherry MX Red und verpackt die Horis GK2000 RGB in das bekannte, geschwungene Aluminiumgehäuse. Hinzu kommen Komfortfeatures wie die abnehmbare Handballenauflage, die Smartphonehalterung, ein USB-2.0-Hub, Audioanschlüsse für das Headset und separate Tasten für die Makro- und die Mediasteuerung.

Den ohnehin schon üppigen Preis der einfarbig beleuchteten Variante kann die Horus GK2000 RGB noch einmal toppen: Laut einer ersten Listung wird sie rund 270 Euro kosten.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.02.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 441
Der Preis ist ja wirklich gewagt.
Dass es für sowas Abnehmer gibt, wundert mich immer wieder. Aber muss ja, sonst gäbe es dafür ja keine Markt.
Aber unabhängig davon finde ich das Teil so unansprechend, dass ich es nicht mal für 50€ kaufen würde.
#2
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1778
Also ich muss zugeben, ich finde das Teil richtig schick. Endlich auch mal wieder ein Hersteller, der an einen USB/Audio Hub gedacht hat.

Aber 270€ sind ja mal ein schlechter Witz...Für die Hälfte würde ich sofort zuschlagen.
#3
Registriert seit: 18.01.2015
Norwegen - Bergen
Bootsmann
Beiträge: 759
sieht aus wie eine Corsair K95 mit asus logo
#4
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4882
Thema ist hier das RGB Aurora, wer Mainboard, Gehäuse, Monitor, Maus und co. von Asus hat, braucht auch die Tastatur davon, damit das RGB stimmig zusammen passt.
Dafür darf man dann eben saftig zahlen, aber jedem so, wie er es will, mir wärs das auch nicht wert. Aber es gibt auch genug Apple-Käufer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Die neue Microsoft Arc Mouse (Surface Arc Mouse) im Test - klappbare und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MICROSOFT_ARC_MOUSE_LOGO

Eine Reisemaus soll vor allem kompakt und unkompliziert nutzbar sein. Microsofts neue Arc Mouse verspricht zusätzlich auch noch einige Rafinessen. Wir haben die klappbare Bluetooth-Maus deshalb mit einem Surface Book gekoppelt und gründlich getestetet.   Microsofts Namensschema kann etwas... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]