> > > > Jetzt auch mit RGB-Beleuchtung: die ASUS Horus GK2000 RGB

Jetzt auch mit RGB-Beleuchtung: die ASUS Horus GK2000 RGB

Veröffentlicht am: von

asus logo Als ASUS 2016 die Flaggschiff-Tastatur ROG GK2000 Horus auf den Markt brachte, fiel sie unter anderem durch das aufwändige Aluminiumgehäuse, die üppige Ausstattung und den schon regelrecht exorbitanten Preis auf. Weniger auffällig war hingegen das Beleuchtungssystem. Doch nun legt ASUS mit einer RGB-Version der ROG GK2000 Horus noch einmal nach.

Die reguläre Variante der mechanischen Tastatur wird nur einfarbig rot beleuchtet – und das, obwohl sie zum Launch um die 100 Euro teurer angeboten wurde als typische RGB-Vertreter. Bei der ROG GK2000 Horus RGB hat ASUS nun nicht nur RGB-LEDs nachgerüstet, sondern auch Wert auf eine intuitive Software zur Steuerung der Beleuchtung und zur Auswahl und Anpassung der zahlreichen Beleuchtungseffekte gelegt. Dabei wird der Standard Aura Sync unterstützt, so dass die Tastatur mit anderer kompatibler Hardware synchronisiert werden kann. Über das Aura SDK können Entwickler die Möglichkeiten der RGB-Beleuchtung zum Beispiel für spielebezogene Beleuchtungsprofile oder zur Anzeige von Benachrichtigungen nutzen.

Auch sonst kann die Tastatur weitgehend individuell angepasst werden. Der Speicher für Makros und Profile wurde gegenüber dem Standardmodell sogar noch auf 8 MB verdoppelt. Ansonsten kann die Horus GK2000 RGB die Ausstattungsmerkmale der Standardvariante bieten. So setzt ASUS auch weiterhin auf Cherry MX Red und verpackt die Horis GK2000 RGB in das bekannte, geschwungene Aluminiumgehäuse. Hinzu kommen Komfortfeatures wie die abnehmbare Handballenauflage, die Smartphonehalterung, ein USB-2.0-Hub, Audioanschlüsse für das Headset und separate Tasten für die Makro- und die Mediasteuerung.

Den ohnehin schon üppigen Preis der einfarbig beleuchteten Variante kann die Horus GK2000 RGB noch einmal toppen: Laut einer ersten Listung wird sie rund 270 Euro kosten.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 649
Der Preis ist ja wirklich gewagt.
Dass es für sowas Abnehmer gibt, wundert mich immer wieder. Aber muss ja, sonst gäbe es dafür ja keine Markt.
Aber unabhängig davon finde ich das Teil so unansprechend, dass ich es nicht mal für 50€ kaufen würde.
#2
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2217
Also ich muss zugeben, ich finde das Teil richtig schick. Endlich auch mal wieder ein Hersteller, der an einen USB/Audio Hub gedacht hat.

Aber 270€ sind ja mal ein schlechter Witz...Für die Hälfte würde ich sofort zuschlagen.
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
sieht aus wie eine Corsair K95 mit asus logo
#4
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6873
Thema ist hier das RGB Aurora, wer Mainboard, Gehäuse, Monitor, Maus und co. von Asus hat, braucht auch die Tastatur davon, damit das RGB stimmig zusammen passt.
Dafür darf man dann eben saftig zahlen, aber jedem so, wie er es will, mir wärs das auch nicht wert. Aber es gibt auch genug Apple-Käufer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Tesoro Gram XS im Test - mechanische Tastatur mit flachen Tasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_GRAM_XS_LOGO

    Flache Tasten und mechanische Switches schließen sich in der Regel aus. Nicht so bei Tesoros Gram XS. Die flache Tastatur hat ebenfalls flache Tastenkappen im Stil einer Notebook-Tastatur. Und trotzdem verbergen sich unter den Tastenkappen mechanische Switches. Ist die GRAM XS damit die ideale... [mehr]