> > > > VW: Elektroauto unter 30.000 Euro soll kommen

VW: Elektroauto unter 30.000 Euro soll kommen

Veröffentlicht am: von

volkswagen

Der deutsche Automobilhersteller VW hat jetzt ein Elektrofahrzeug für einen Anschaffungspreis von 30.000 Euro angekündigt. Zwar ist es aktuell möglich, den ID.3 1st offiziell vorzubestellen, allerdings lässt sich die kleinste Version des Elektroautos momentan nicht auswählen. Somit bleibt abzuwarten, ob dem deutschen Autobauer das gelingt, was Elon Musk zwar versprochen hat, Tesla aber bis jetzt nicht realisieren konnte. Des Weiteren sind die neuen E-Autos von VW limitiert. Derzeit lassen sich insgesamt lediglich 30.000 Stück vorbestellen. Zudem müssen alle Vorbesteller vorab eine Anzahlung von 1.000 Euro leisten. Die Reichweite des ID.3 1st soll 420 km betragen und der Endpreis liegt bei unter 40.000 Euro.

VW-Markenvertriebschef Jürgen Stackmann gab zu Protokoll, dass man beabsichtige mit der 30.000-Euro-Version des neuen VW-Stromers die Elektromobilität der breiten Masse zugänglich zu machen. Dies deckt sich ebenfalls mit den Aussagen von VW-Chef Herbert Diess, der bereits im Vorfeld eine Kampfansage gegenüber des US-amerikanischen Unternehmens Tesla gemacht hat. VW beabsichtige dem Konkurrenten aus den Vereinigten Staaten im Massenmarkt beim Preissegment von rund 30.000 Euro massive Konkurrenz zu machen. Ob dies gelingen wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Aktuell gibt es noch nicht viel zu sehen vom ID.3 1st. Auf der Vorbesteller-Webseite lässt sich lediglich ein Prototyp mit blau-roten Zebrastreifen bestaunen. Wer auf erste Bilder des fertigen Fahrzeuges gehofft hat, wird allerdings enttäuscht. Dies soll jedoch bei der Weltpremiere im September auf der IAA gegeben sein, wo VW besagtes E-Auto der Öffentlichkeit präsentieren will. Dass Volkswagen die Produktion des neuen ID.3 1st aktuell auf 30.000 Stück begrenzt hat, könnte mit den aktuellen Problemen anderer Autohersteller zusammen hängen. So haben sowohl Mercedes als auch Audi derzeit erhebliche Schwierigkeiten, die benötigten Akkus für die Herstellung der Elektrofahrzeuge zu beschaffen. Auch Tesla rechnet mit Schwierigkeiten in der Zukunft.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (33)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
VW: Elektroauto unter 30.000 Euro soll kommen

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]