> > > > Tesla erhält bis zu 2 Milliarden Euro

Tesla erhält bis zu 2 Milliarden Euro

Veröffentlicht am: von

tesla motorsAufgrund der strengen Regelungen bezüglich der Abgaswerte in der EU kann sich der Elektroautobauer Tesla über erhebliche Zusatzeinnahmen freuen. Grund hierfür ist die Zusammenlegung von Fiat-Chrysler und Tesla. Dies hat zur Folge, dass beide Unternehmen in Zukunft einen gemeinsamen CO2-Ausstoß vermelden. Dadurch kann Fiat-Chrysler weiterhin Fahrzeuge mit miserablen Emissionswerten verkaufen, da diese dank der Elektrofahrzeuge von Tesla, die keinerlei Emissionen ausstoßen, auf dem Papier somit wesentlich besser wegkommen.  

Diese Kooperation lässt sich Elon Musk allerdings gut bezahlen, so soll Fiat-Chrysler für den Deal bis zu zwei Milliarden Euro an Tesla überweisen. Jedoch dürfte dies die Europäische Kommission nicht im Sinn gehabt haben, wenn im kommenden Kalenderjahr eine durchschnittliche CO2-Emissionsgrenze von 95 g pro km und Fahrzeug eingeführt werden soll. Da der Hersteller Fiat-Chrysler kaum Elektroautos vertreibt, kämen hier wesentliche Strafzahlungen auf das Unternehmen zu. 

Somit scheint das US-amerikanische Unternehmen Tesla mal wieder zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen zu sein. Allerdings zeigt dies auch wieder auf, dass der ökonomische Zweck dem ökologischen überlegen ist. Die Strafzahlungen der EU verfolgen gerade die Absicht, Autohersteller dazu zu bewegen, in Zukunft verstärkt auf Elektrofahrzeuge zu setzen und so für einen geringeren Emissionsausstoß zu sorgen. So dürfte sich das Umsetzen des Vorhabens jedoch als schwierig erweisen.

Dem Elektroautobauer Tesla kommt dies allerdings gelegen. Die neue Fabrik in Shanghai und der Ausbau der Gigafactory sorgen für enorme Kosten beim US-amerikanischen Unternehmen. Somit dürfte der neue Geldsegen viele Situationen bei Tesla beruhigen. Wie sich allerdings Fiat-Chrysler zukünftig aufstellen wird, bleibt abzuwarten. Ob die Fahrzeugflotte in Zukunft mit gleich mehreren Elektrofahrzeugen ausgebaut werden soll, ist bis dato nicht bekannt.  

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (13)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Tesla erhält bis zu 2 Milliarden Euro

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]