1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Mercedes EQC: Start verzögert sich

Mercedes EQC: Start verzögert sich

Veröffentlicht am: von

mercedes-benz mbux

Wie jetzt bekannt wurde, wird das neue Elektroauto von Mercedes-Benz, der EQC, lediglich an einige VIP-Kunden ausgeliefert. Ursprünglich sollte das Fahrzeug im Juni des Jahres 2019 regulär ausgeliefert werden, jedoch verschiebt sich dies nun auf November diesen Jahres.

Der Daimler-Konzern plant, die Produktion des EQC im Werk in Bremen durchzuführen. Jedoch soll diese nur nach Bedarf anlaufen. Somit wird verhindert, dass eine Vielzahl von Fahrzeugen zwischengeparkt werden muss, bis sich ein passender Käufer gefunden hat. Außerdem sollten laut Aussagen des Herstellers durch das gewählte Produktionsverfahren keine langen Lieferzeiten des Elektroautos entstehen. Allerdings scheint die gewählte Produktionsstrategie des Konzerns nicht aufzugehen. Einen offiziellen Grund für die verspätete Auslieferung nannte die Daimler AG nicht.

Jedoch könnte dies eine Folge der aktuellen Verfügbarkeit von Lithium-Ionen-Akkus sein, da zur Herstellung dieser die Rohstoffe Lithium und Kobalt benötigt werden. Zwar soll die Verfügbarkeit besagter Rohstoffe erst im Jahr 2050 kritisch werden, trotzdem herrscht aktuell eine große Nachfrage. Alternativen wie Magnesium-Batterien befinden sich zwar bereits in der Entwicklung, jedoch ist die Zyklenfestigkeit hier im Vergleich zu Lithium-Ionen-Akkus schlechter. Somit stellen diese aktuell noch keine Alternative dar.

Der EQC soll über eine Reichweite von circa 400 Kilometern (WLTP) verfügen und zudem mit zwei asynchronen Motoren, die sich jeweils im Heck und in der Front befinden, angetrieben werden. Beide Motoren sollen für eine Antriebsleistung von 408 PS sorgen. Dadurch soll der EQC laut Hersteller in der Lage sein, in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Durch das Bordladegerät soll der Akku sich mit bis zu 110 kW laden lassen. Die Ladezeit des Akkus beträgt bei einer Restladung von 10% circa 40 Minuten (80% der Gesamtkapazität).

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla gelingt Durchbruch in der Akkuentwicklung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Aktuell sorgt der Tesla-CEO Elon Musk nicht mit technischen Innovationen für Aufsehen, sondern mit seinem Umgang mit der Corona-Pandemie. Mit einer Werkseröffnung trotz Verbots durch den Bundesstaat Kalifornien oder der Drohung gegenüber Tesla-Mitarbeitern, das Arbeitslosengeld teilweise zu... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]

  • Cybertruck erhält in seiner jetzigen Form keine Zulassung in Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla den Cybertruck der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war direkt klar, dass solch ein Vehikel niemals auf deutschen Straßen eine Zulassung erhalten würde. Dies bestätigte jetzt auch Stefan Teller, Experte der SGS-TÜV Saar GmbH. Das Problem des... [mehr]

  • Tesla entwickelt Akku für 2 Millionen Kilometer mit 16 Jahren Lebensdauer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Tesla bereits im vergangenen Monat ein Durchbruch bei der Akkuentwicklung gelungen ist, soll der chinesische Akkuhersteller Catl (Contemporary Amperex Technology) nun in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Autobauer einen Akku entwickelt haben, der eine Nutzungsdauer von 2 Millionen... [mehr]

  • Tesla präsentiert seinen futuristischen Cybertruck der Öffentlichkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Elon Musk bereits in der Vergangenheit diverse Anspielungen bezüglich des neuen Tesla Cybertruck gemacht hat, wurde der futuristische Pickup-Truck nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Fahrzeug ähnelt allerdings eher einem Militärfahrzeug als einem Pickup. Ob die Designer sich vom... [mehr]

  • Audi E-Tron S und E-Tron Sportback vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI

    Der deutsche Autobauer Audi hat sein Elektroauto-Segment erweitert und stellt den E-Tron S sowie den E-Tron Sportback der Öffentlichkeit vor. Bei beiden Fahrzeugen kommen insgesamt drei Elektromotoren zum Einsatz. An der Vorderachse wurde ein 124-kW-Motor verbaut und an der Hinterachse befinden... [mehr]