> > > > RAM-Preise: Ermittlungen wegen möglicher Preisabsprache eingeleitet

RAM-Preise: Ermittlungen wegen möglicher Preisabsprache eingeleitet

Veröffentlicht am: von

g.skill tridentzrgb logoWährend sich die Grafikkarten-Preise nach dem langanhaltenden Mining-Boom so allmählich beruhigen, bleiben die Preise für Arbeitsspeicher weiterhin auf sehr hohem Niveau. Aufgrund von mutmaßlichen Preisabsprachen zwischen den führenden Speicher-Herstellern Samsung, SK Hynix und Micron schaltet sich nun die NDRC (National Development and Reform Commission) aus China ein. Im Falle einer nachweislichen Preisabsprache droht die NDRC nun mit einer Geldstrafe.

Bei einer Aufrüstung auf aktuelle Hardware muss in den meisten Fällen auch zum DDR4-Speicher gegriffen werden, dessen zweifellos hoher Preis seit fast zwei Jahren mit knirschenden Zähnen angenommen werden muss. Bereits im Dezember 2017 haben sich die NDRC und Samsung zusammengesetzt, letzten Monat fand ein Gespräch mit Micron statt. An den RAM-Preisen hat sich allerdings nichts verändert.

Aus diesem Grund schaltet die NDRC nun einen Gang höher und hat Ermittlungen wegen mutmaßlicher Preisabsprachen zwischen Samsung, SK Hynix und Micron eingeleitet. Während die drei Hersteller die Ermittlungen bestätigt und ihre volle Kooperation zugesichert haben, wird die NDRC nun feststellen, ob an den Preisabsprachen etwas dran ist.

Sollte die NDRC Beweise dafür liefern können, drohen Samsung, SK Hynix und auch Micron Geldbußen, die anhand der RAM-Umsätze für das Jahr 2016 und 2017 berechnet werden. Die Höhe der Geldbußen soll laut digitimes zwischen 800 Millionen und acht Milliarden US-Dollar liegen, die im Vergleich zum China-Import für das Jahr 2017 in Höhe von 88,92 Milliarden US-Dollar eher gering ausfallen würden.

Es bleibt also weiterhin spannend, was die RAM-Preise angeht und vor allem, ob die Ermittlungen der NDRC die nötigen Beweise liefern können und ob die Preise für Arbeitsspeicher nach langer Zeit endlich wieder fallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.67

Tags

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1716
Bei HDDs sollte man auch mal schauen.
Aber wie hier schon Leute gesagt haben, wird man da wohl eh nichts finden. Die Involvierten wissen einfach wie es geht, ohne dass direkte Absprachen nötig sind.
#24
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Zitat elcrack0r;26376311
In der Natur ist nichts perfekt. Perfektion ist absolut unnatürlich, weil das Stillstand bedeuten würde. Seit wann steht in der Natur irgend etwas still?


Die Natur kann schaffen ohne zu nehmen, der Mensch kann das nicht, der Mensch muss in irgendeiner Form immer arbeiten, auch für Rechte
#25
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12369
Kannst du nur leere Sprüche klopfen?
Was soll das überhaupt bedeuten? Abgesehen vom Urknall erfordert auch in der Natur, jedes "Erschaffen" die Zerstörung von etwas altem...
Frag die Dinosaurier ob die Natur wirklich "nichts nimmt" :d
#26
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5466
Dafür sind auch die Preise bei SSDs am fallen, so ne 860er Evo mit 500GB um die 100 Euro ist schon ein guter Kurs.

Guckt mal hier, was war Anfang 2016 anders das man für 32GB 2400er ECC Ram nur 160 Euro bezahlen musste.

https://geizhals.de/?phist=1465486&age=9999


#27
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 15141
Zitat elcrack0r;26376311
In der Natur ist nichts perfekt. Perfektion ist absolut unnatürlich, ...

Eigentlich ist in der Natur alles perfekt. Die Erde hat den perfekten Abstand zur Sonne damit Leben möglich ist. Jedes Tier und jede Pflanze ist für sich perfekt um zu leben.
Theoretisch ist auch der Mensch perfekt. Finde im Universum mal eine andere Spezies die Sehen, Hören, Riechen sowie Fühlen kann und das bei so einer genialen Anatomie.
Nur scheint es bei der Funktionsweise des menschlichen Gehirns in der Praxis teils fatale Abweichungen von der Perfektion zu geben, was zu absurden Ergebnissen führt. :fresse:
#28
customavatars/avatar195500_1.gif
Registriert seit: 18.08.2013
Schwabenland
Hauptgefreiter
Beiträge: 136
Wenn ich hier als AnCap so manchen Beitrag lässe wird mir Angst und Bange. Schreit hier wirklich jemand nach einer Weltregierung?

Und Marktwirtschaft haben wir beim Thema "PC Speicher" auch nicht wirklich. Hier spielen Patente, Lizenzen und gesetzl. Vorschriften eine große Rolle. Also Marktregulierungen durch Staaten.
Der freie Markt ist so perfekt wie es der Mensch ist und der Mensch ist das beste Geschöpf auf diesem Planeten! Menschen erschaffen mehr gute Dinge wie böse. Es helfen sich mehr Menschen gegenseitig als daß sie sich gegenseitig umbringen. Manche sollten mal ihr Gehirn lüften und keinen pseudoalternativen Theorien nacheifern.
Wir brauchen keinen Plan B, nur verdammt weniger staatlichen Eingriff in unser aller Leben.

Schaut euch einfach Nordkorea vs Südkorea an und fragt euch wo IHR lieber leben wollt.

"Staaten trennen, Märkte verbinden." - Roland Baader.
#29
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Zitat Performer;26379373
Eigentlich ist in der Natur alles perfekt. Die Erde hat den perfekten Abstand zur Sonne damit Leben möglich ist. Jedes Tier und jede Pflanze ist für sich perfekt um zu leben.
Theoretisch ist auch der Mensch perfekt. Finde im Universum mal eine andere Spezies die Sehen, Hören, Riechen sowie Fühlen kann und das bei so einer genialen Anatomie.
Nur scheint es bei der Funktionsweise des menschlichen Gehirns in der Praxis teils fatale Abweichungen von der Perfektion zu geben, was zu absurden Ergebnissen führt. :fresse:


Sehr gut erklärt, dann brauchs ich nicht mehr erklären
#30
customavatars/avatar284971_1.gif
Registriert seit: 21.06.2018
Zürich
Banned
Beiträge: 11
Kann man jetzt damit rechnen daß in absehbarer Zeit DDR4-5000 bezahlbar wird?
#31
Registriert seit: 20.07.2017
Irgendwo hinter den blauen Bergen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1421
Troll wo anders
#32
Registriert seit: 14.03.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
In wie weit das uns hier betrifft kann man wohl noch nicht sagen.


Micron Verkaufsverbot in China

Ein chinesisches Gericht untersagt mit einer einstweiligen Verfügung den Verkauf von 26 Produkten des amerikanischen Chiphersteller Micron.
Micron soll Patente bei Speicherchips und anderen Produkten verletzt haben und wird deshalb mit einem Verkaufsverbot im Rahmen einer einstweiligen Verfügung in China belegt.
Zu den Patentstreitigkeiten sollen auch noch Ermittlungen wegen einer möglicheren Kartellbildung kommen .

China court of chips from US firm Micron - Channel NewsAsia

Micron says China ban unfair but won't hurt revenue | Reuters
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]