> > > > iPad mini und Pro: Apple soll umfangreiche Veränderungen planen

iPad mini und Pro: Apple soll umfangreiche Veränderungen planen

Veröffentlicht am: von

apple logoSeit der Vorstellung von iOS 9 gilt es als sehr wahrscheinlich, dass Apple die iPad-Familie um ein größere Pro-Modell erweitern wird. Darauf deuten nicht nur Funktionen wie Multi-Window oder Hinweise auf Auflösung und Diagonale hin, sondern auch verschiedene Patentanträge. Wie aus asiatischen Kreisen nun aber zu hören ist, plant Apple einen weitaus umfangreicheren Umbau seines Tablet-Portfolios als bislang angenommen.

Denn nicht nur, dass das iPad Pro vermutlich im Oktober vorgestellt wird, gleichzeitig soll auch der Abschied vom iPad mini eingeläutet werden. Dem Bericht zufolge wird Apple noch einmal Veränderungen an der Technik vornehmen, eine fünfte Auflage sei hingegen nicht mehr geplant. Im Detail ist die Rede vom Einsatz des A8-SoCs, der vermutlich bereits im September vom A9 abgelöst wird, zudem ist die Rede von einem schnelleren WLAN-Modul (802.11ac). Weitere Veränderungen gegenüber dem aktuelle iPad mini 3 soll es hingegen nicht geben. Zu den Motiven, nach der vierten Generation einen Schlussstrich zu ziehen, gibt es keine Angaben. Möglicherweise könnte dies aber eine Reaktion auf die sinkende Nachfrage sein, unter der Apple zu leiden hat.

Das iPad mini 3 soll noch einmal überarbeitet werden, danach ist die Rede vom Aus
Das iPad mini 3 soll noch einmal überarbeitet werden, danach ist die Rede vom Aus

Aber auch beim größeren iPad Air 3 deutet sich eine Änderung an. Hier ist zwar nicht von der letzten Auflage die Rede, wohl aber von einer Verschiebung der Vorstellung und des Verkaufsstarts. Beides soll erst 2016 erfolgen, um nicht vom iPad Pro abzulenken.

Wie wahrscheinlich all dies ist, kann nicht eingeschätzt werden, 9to5Mac spricht beispielsweise von hochspekulativen Äußerungen.

Stimmen die Gerüchte rund um das iPad Pro, wird dieses über ein 12,9 Zoll großes Display mit 2.732 x 2.048 Pixeln verfügen. Gehandelt werden außerdem ein USB-3.0-Port sowie ein Eingabestift, der unter anderem 3D-Eingaben erkennen soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4742
Das iPad Pro hört sich sehr interessant an. Mal schauen, inwiefern es ein MacBook ersetzen kann.
#6
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Zitat monosurround;23678239
Oh man, ein Leben ohne iPad mini möchte ich mir garnicht mehr vorstellen :/


+1, wenn ich mir noch mal ein iPad holen würde, wäre es wieder das mini und die Karten stehen nicht schlecht, nachdem sie in der ersten Generation uralte Hardware verbaut hatten.
Das hat für die Couch und unterwegs einfach das beste Format und ist im Gegensatz zum Air auch wirklich federleicht.

Die sollten stattdessen lieber den iPod einstampfen :vrizz:
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Zitat Hilikus;23678648
Ich hoffe, es wird ein vernünftiges Pro mit Digitizer und fettem Akku geben.
Eigentlich ist der Digitizer das einzige, was ich am Air vermisse.


Und Mac OSX.
IOS auf einem Arbeitsgerät ist einfach ein No-Go!
Und falls das Pro in 12.9" kommt, wird es hoffentlich keine 0815 Consumerschwarte.
#8
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2720
Die können doch nicht einfach das Mini einstampfen :stupid:. Für mich (als "Androide" durch und durch) weiterhin das beste Tablet. Perfekte Größe, hochwertig und trotzdem leicht, gutes Display und weiterhin flott unterwegs (bezogen aufs 2er).
#9
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3048
Zitat blubb0r87;23678976

IOS auf einem Arbeitsgerät ist einfach ein No-Go!


Kommt wohl sehr auf die Arbeit an. Ich nutze derzeit schon mein iPad als Whiteboard Ersatz und Notizbuch und das läuft 1a. Die Anwendungen dafür sind einfach spitze. Das einzige, was mir fehlt ist ein Digitizer mit Handerkennung und allem Zipp und Zapp, was die Konkurrenz schon seit drei Jahren hat :fresse:
#10
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1670
Ich habe das iPad, das Mini und das Air. Genauso wie iPhone und iPod, Mac, MacBook, MacBook pro u.s.w..
IPad pro fehlt noch.

Ich würde es für Selfies und professionelle Kochrezepterstellung nutzen.

Das Gerät wird bestimmt super. 1899 Euro mit 4Gb wäre es mir wert. 8Gb dann 3799 Euro und 16Gb 7399 Euro.

Mit LTE dann jeweils plus 600 Euro.

Akku kann ruhig klein sein, Hauptsache man erkennt, dass es das neue iPad pro ist.
#11
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Dein Betreuer erlaubt dir bestimmt keins xD
#12
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1670
Ich würde es über zahlreiche Mobilfunkverträge finanzieren. Das habe ich mit den anderen Geräten auch gemacht.
#13
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 993
Ein iPad mit os x wäre in der tat grandios und ein Schlag ins Gesicht von MS

MS hat es immer noch nicht Geschaft ihr BS Touch optimiert zu machen,schon alleine der desktop.

Ich möchte einfach wissen ob es Apple Schaft,wobei die Gesten von Ihren Maus pad schon ziemlich genial und flüssig mit dem OS harmonieren jetzt fehlt nur noch Touch !
#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Naja, Apple wird exakt vor dem gleichen Problem wie MS: Desktopbetrieb mit Touchbetrieb zu kombinieren.
MS hat da aber schon inzwischen schon mehr Erfahrung und meiner Meinung nach mangelt es schon Win 8.1 auf einem Tablet an keiner Stelle ernsthaft an Ergonomie.

Dass man nicht einfach den Desktop den MacOs ja auch hat, auf Touch umstellen kann, ist ja klar.

Wird jedenfalls spannend.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab Active 2 kommt mit austauschbarem Akku und Bixby-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SASMUNG_GALAXY_TAB_ACTIVE_2_THUMB

Samsung arbeitet aktuell an dem robusten Tablet Galaxy Tab Active 2, das sowohl in Lateinamerika als auch Europa an den Start gehen soll. Offenbar sind zwei Varianten geplant, eine mit Wi-Fi (SM-T390) sowie eine zweite, welche dann das optionale LTE bietet (SM-T395). Online war bereits die... [mehr]

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]