> > > > iPad Pro: iOS 9 deutet auf 2.732 x 2.048 Pixel hin

iPad Pro: iOS 9 deutet auf 2.732 x 2.048 Pixel hin

Veröffentlicht am: von

apple logoDie Gerüchte, Apple würde im Rahmen der Entwicklerkonferenz nicht nur iOS 9, sondern auch ein größeres neues iPad zeigen, wurden nicht erfüllt. Zwar wird die nächste Version des Mobilbetriebssystems einige Neuerungen, die für ein Tablet mit stärkerer Fokussierung auf das Thema Produktivität sprechen – wie beispielsweise der Multi-Windows-Modus – enthalten, das erwartete iPad Pro macht sich hingegen rar.

Dass eben dieses Modell doch in Arbeit ist, soll nun aber ausgerechnet iOS 9 belegen. Denn im Programmcode entdeckte der Entwickler Steve Troughton Smith, dass die ebenfalls neue Tastatur mit einer ungewöhnlichen Auflösung dargestellt werden kann. So nimmt sie im Landscape-Modus in der Breite 1.366 Pixel ein, im Porträt-Modus hingegen 1.024 Pixel. Da Apple für seine Retina-Displays die zweifache Rendering-Größe nutzt, würde dies in Summe für insgesamt 2.732 x 2.048 Pixel sprechen.

Bliebe es bei den bislang angenommen 12,9 Zoll in der Diagonalen, läge die Pixel-Dichte bei 264 ppi – was wiederum mit dem iPad Air 2 übereinstimmen würde. Aber nicht nur aus diesem Grund dürfte Apple diese Auflösung – so die Vermutung denn stimmt – gewählt haben. Denn auch nicht angepasste Applikationen würden so optisch „sauberer“ dargestellt werden, zudem könnten sich Vorteile bei der Darstellung von zwei Programmen nebeneinander ergeben.

Mit einer Beantwortung der offenen Fragen muss dem letzten Stand zufolge bis Oktober gewartet werden. Denn Branchenkenner gehen davon aus, dass Apple erst dann das iPad Pro zusammen mit Neuauflagen der Air- und -mini-Reihe zeigen wird. Als wahrscheinlich gilt, dass hier erstmals bei einem iPad ein gewöhnlicher USB-Port (Typ-C) sowie ein Stylus geboten wird. Auch über den Einsatz von Stereo-Lautsprechern wird spekuliert, ebenso könnte es einen Wechsel beim Material des Gehäuses geben. Herzstück im Innern soll der neue A9-Chip werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2977
Ich hoffe nur, die machen einen gescheiten Digitizer dazu, dann würde ich das sogar in Erwägung ziehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Der Markt für Tablets schrumpft weiter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Eine Zeit lang war die Ansicht verbreitet, dass Tablets klassische Notebooks in eine Nische drängen konnten. So gab es viel Euphorie um die Geräte, welche zumindest für den reinen Konsum von Inhalten genau so gut oder besser als Notebooks geeignet sind. Sobald man allerdings selbst produktiv... [mehr]