> > > > Apple iOS 9 mit Multitasking und Intelligence

Apple iOS 9 mit Multitasking und Intelligence

Veröffentlicht am: von

WWDCNeben OS X El Capitan ging es bei der heute stattfindenden WWDC-Keynote natürlich auch um das neue iOS 9. Wie bereits im Vorfeld vermutet, hat sich Apple in diesem Jahr auf Detail-Verbesserungen konzentriert, die haben es teils aber in sich. Aktuell läuft laut Apple die noch die aktuelle Version iOS 8 auf 83 % aller iOS-Devices.

 

Apple Intelligence

So wird der Sprachassistent Siri, der pro Monat eine Milliarde Anfragen erhält, aufgewertet. Im neuen iOS-Release bekommt Siri ein neues User-Interface und soll deutlich intuitiver zu bedienen sein. Zudem setzt Apple in einem deutlich größeren Umfang auf predictive Usability, die unter dem Namen „Intelligence“ firmiert. Am unteren linken Rand des Sperrbildschirms schlägt iOS Apps vor, die zur aktuellen Tageszeit oder dem Aufenthaltsort passen. Wird ein Kopfhörer angeschlossen, schaltet das iPhone künftig direkt in die Musik-Ansicht des Sperrbildschirms um. Es können automatisch Einladungen angenommen werden. Ebenso sucht iOS künftig bei nicht im Adressbuch gespeicherten Telefonnummern in den E-Mails nach einem passenden Kontakt und zeigt den Namen an.

Apple iOS 9

Zeit soll aber auch beim Suchen an sich gespart werden. Bereits beim Start der Suche zeigt iOS künftig die beliebtesten Kontakte, Apps und News an. Dank einer eigenen API für die Suche kann diese künftig besser genutzt werden. Beispielsweise kann direkt in Apps gesucht werden.

Eine Information am Rande: Alle Daten, die für Intelligence erhoben werden, verlassen das Gerät nicht und werden auch nicht mit Drittanbietern geteilt.

 

Photos, Notes und Maps

Ein kleines Update gibt es für die Photos-App. Es gibt nun eine Scrub-Bar am unteren Rand, um schneller zwischen verschiedenen Aufnahmen zu wechseln. Ansonsten hat sich nach dem Redesign im letzten Jahr offenbar nur wenig getan.

Apple iOS 9

Die Notitz-App wird leicht aufgewertet, denn künftig können Bilder recht einfach eingefügt werden. Ebenso kann in iOS 9 flott mit dem Finger in der Notizapp gezeichnet werden.

Maps erhält laut Apple aktuell 5 Milliarden User-Anfragen pro Woche. Wie bereits im Vorfeld vermutet wurde, liefert Apple mit iOS 9 endlich die lange überfällige Funktion nach, auch öffentliche Transport-Mittel in die Navigation einzubinden. Natürlich wird auch Siri mit in die neue Maps-Navigation eingebunden.

 

Apple News

Mit Apple News, das an Flipbook erinnert, möchte Apple stärker in den News-Markt einsteigen. Dabei geht es um optisch ansprechend aufbereitete, personalisierte News.

Apple iOS 9

Der Content-Anbieter kann sein Layout dabei passend zuschneiden. Artikel sollen so wirklich wie in Print-Medien aussehen. Layout-technisch erinnert dies ein wenig an die Möglichkeiten, die Adobes Lösung bereits seit einiger Zeit bietet. Zum Start müssen einige Medien ausgewählt werden. Im Anschluss schlägt Apple News passende Webseiten vor. Mit der Zeit soll die App dann, lernen, welche Interessen der Leser hat und entsprechende Publikationen vorschlagen.

Zum Start legt Apple natürlich Wert darauf, reichlich Material bieten zu können. Die NY Times beispielsweise wird 33 Artikel Pro Tag bieten. Ebenso wird es Content von ESPN und Condé Nast geben. Zum Start gibt es News in den USA, UK und Australien. Zum Vergütungsmodell hat sich Apple nicht geäußert.

 

iPad mit Multitasking

Mit iOS9 bekommt das iPad ein optimiertes Keyboard spendiert. Neben den Vorhersagen wurden auch Shortcuts integriert, beispielsweise Copy/Paste. Ebenso gibt es Shortcuts für die Suche und App-Switching genau wie die Möglichkeit, Listen zu erstellen. Wenn das Keyboard mit zwei Fingern genutzt wird, sieht iOS es automatisch als Touchpad an, was die Navigation deutlich vereinfachen soll.

Apple iOS 9

Die größte Neuerung ist aber ohne Frage Multitasking, das lange von der Nutzerschaft gefordert wurde. Mit einem Slide von der Seite kann künftig eine zweite App auf den Bildschirm geholt werden. Die Apps sind Multitouch, sodass beide Apps gleichzeitig verwendet werden können. Die Größe der Apps kann frei angepasst werden, das Handling erinnert stark an Windows 8. Video-Fans werden sich über die Bild-in-Bild-Funktion freuen. Das Video-Fenster kann dabei frei bewegt und skaliert werden.

 

Verbesserungen bei der Akkulaufzeit

Im kleinen Rahmen hat Apple mit iOS 9 die Laufzeiten optimiert. Ein iPhone soll bei einer typischen Nutzung nun eine Stunde länger laufen. Wer auf viele Funktionen verzichten kann, für den bietet Apple nun auch einen Low-Power-Mode und zieht damit mit zahlreichen Android-Konkurrenten gleich. Wie sich der Low-Power-Mode aber genau das Nutzererlebnis auswirkt, wurde noch nicht bekannt gegeben.

 

Carplay zieht das Kabel

Car Play wird künftig Apps der Autoanbieter unterstützten. So kann das Auto bzw. dessen Klimaanlage direkt über CarPlay bedient werden. Noch wichtiger ist aber, dass es mit iOS 9 nicht mehr nötig sein wird, das iPhone via Kabel mit dem Fahrzeug zu verbinden. Damit beseitigt Apple einen der größten Kritikpunkte, die es bislang an der Fahrzeugintegration gab.

 

Verfügbarkeit

Während Entwickler ab Heute auf die Beta von iOS 9 zugreifen können, wird es im Juli eine öffentliche Beta geben. Wie üblich kommt der öffentliche Release dann im Herbst. 

Social Links

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2035
Der Ram ist da sicherlich der limitierende Faktor.
#3
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
@Slowzx
Das liegt leider an der veralteten Hardware, die die meisten Apple Geräte haben.

Klar könnte es auch daran liegen, das wenn man es haben möchte, das man immer das neuste iPad kaufen muss.
Da die verkaufszahlen beim iPad stark zurück gehen und das schon seit ca.2 Jahren.

Aber das sind nur Gerüchte :D.
#4
customavatars/avatar45022_1.gif
Registriert seit: 15.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 782
Jepp, Apple versucht ja regelmäßig alte Geräte über Softwareupdates auszuschließen. Deswegen bekommt das 4s auch kein iOS9! Oh wait...:hmm:

Es ist eine Funktion von iOS 9, die eben nur noch mit der aktuellen Hardware läuft, bzw. dann im Herbst eben auf Air 2 und dem Nachfolger. Natürlich wäre es andersrum schöner, aber da kann man sich als Kunde wirklich kaum beschweren.

Und veraltete Hardware der Apple Geräte? Ja nee, is klar...Allerhöchstens kann man diskutieren, ob man frühzeitiger mehr RAM hätte verbauen sollen. Der Rest hält nach wie vor gut mit.
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1350
Zitat Slowzx;23562613
Ziemlich enttäuschend, dass Multitasking (Split Screen) nur für das iPad Air 2 kommt. So schnell hat Apple wohl noch nie eine ältere Generation ausgeschlossen, für mich wäre Multitasking ein ziemlich wichtiges Feature gewesen. Aber dafür extra ein neues iPad kaufen wenn man ein iPad Air 1 besitzt? Eher nicht...


Warum hast du dir denn ein Gerät ohne Multitasking gekauft, wenn es für dich wichtig ist?
#6
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
Ähh als es das Ipad Air 1 gab es vielleicht gerüchte das es multi window irgendwann geben wird aber wer hätte gerechnet das apple (mit recht) nur auf dem Ipad Air 2 das Multitasking anbietet

ich hoffe mal das neue mini bekommt genug raum um auch multi window fähig zu sein
#7
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2704
Zitat timo82;23564499
Warum hast du dir denn ein Gerät ohne Multitasking gekauft, wenn es für dich wichtig ist?


Weil es noch genug andere wichtige Features gibt?
Ich hätte Multiwindow auch gerne auf meinem Mini 2 gesehen und trotzdem bin ich auch ohne fast komplett zufrieden.

Dank des viel zu wenigen RAMs hatte ich aber auch nicht erwartet, dass es für diese Generation kommt.
#8
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1350
Selber schuld, wenn man sich Geräte kauft, weil es Gerüchte gibt, dass vielleicht mal irgendwann irgendwas kommt.

Einfach immer die neuesten Apple Sachen kaufen, dann hat man sicher das Non-Plus-Ultra.

Apple Watch, Apple Pay, Apple Music, iOS9.
Das ist die geilste News des Jahres.

Alles andere kann einpacken!
#9
Registriert seit: 09.01.2013
Oberhausen
Oberbootsmann
Beiträge: 872
Zitat timo82;23565936
Selber schuld, wenn man sich Geräte kauft, weil es Gerüchte gibt, dass vielleicht mal irgendwann irgendwas kommt.

Einfach immer die neuesten Apple Sachen kaufen, dann hat man sicher das Non-Plus-Ultra.

Apple Watch, Apple Pay, Apple Music, iOS9.
Das ist die geilste News des Jahres.

Alles andere kann einpacken!

Schreib mal keinen Unfug hier, das iPad hat für mich damals deutlich mehr geboten als die Konkurrenz (und so ist es auch immer noch).
Aber nun Schluss mit dem Offtopic Fanboy Gerede.
#10
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2704
Zitat timo82;23565936
Selber schuld, wenn man sich Geräte kauft, weil es Gerüchte gibt, dass vielleicht mal irgendwann irgendwas kommt.

...


Liest du eigentlich was hier geschrieben wird? Falls ja, willst oder kannst du es nicht verstehen?

Hier hat niemand geschrieben hat, dass er sich ein iPad wegen dieses damals noch nicht mal sicheren Features gekauft hat. Die "extremste" Aussage in die Richtung war, dass es für einen User ein "ziemlich wichtiges Feature gewesen wäre". Wow, wie schrecklich. Da muss natürlich gleich mal wieder der typische Beißreflex bei Apple-News kommen. Dass Features (die mancher Nutzer gerne gehabt hätte) gestrichen werden oder einfach anders kommen als angekündigt, gilt wahrlich nicht exklusiv für Apple.

Ich bin übrigens trotz meines iPads Androide durch und durch.
#11
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3779
"Das liegt leider an der veralteten Hardware, die die meisten Apple Geräte haben."

Mit was vergleichst du das nur mal so als Frage? Was dient dir dazu als Referenz?

Apple entwickelt ihre Prozessoren eigens, lassen diese aber von Samsung fertigen.

Hinzu kommt, dass Apple mit weniger Leistung oftmals mehr anfangen kann als andere Hersteller. Wenn ich jz Tablets zum gamen betrachte, so ist das iPad deutlich das bessere, wenn nicht das beste für einen gamer. Liegt daran das es von Apple nicht so ein großes Portfolio gibt wie bei anderen Hersteller, und die Hardware bei den Geräten teils Identisch untereinander ist. So haben es Entwickler einfacher Spiele richtig und sauber zu programieren.

Das es schwach wäre, halte ich für blödsinn, es ist wie wenn du Äpfel mit Birnen vergleichst. Du kannst ein Apple Gerät nie 1:1 mit einem anderen Produkt vergleichen, das fängt bei der Software schon an.

Dass das iPad Air aus der ersten Gen keinen Splitscreen bekommt, liegt nicht daran das es zu alt oder zu schwach sei, sondern dass dies nur ein Feature für die kommende Generation ist. Wurde damals in diversen Gerüchten schon bestätigt.

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]