> > > > Konami kündigt TurboGrafx-16 Retro-Konsole an

Konami kündigt TurboGrafx-16 Retro-Konsole an

Veröffentlicht am: von

konamiAllem Anschein nach ist der Retro-Konsolen-Markt äußerst lukrativ. Nachdem bereits Unternehmen wie Nintendo, Sega, Sony, Atari oder auch Capcom eine Konsole veröffentlicht, bzw. bereits ein Modell angekündigt hatten, steigt jetzt auch das japanische Unternehmen Konami ins Retro-Konsolen-Geschäft ein. Der Hersteller und Verleger von Computer- und Videospielen hat nun die TurboGrafx-16 Mini angekündigt. 

Die Konsole verfügt über zwei USB-Ports für Controller und unterstützt einen 5-Wege-Multiplayer-Adapter. Bisher wurden vom Konzern allerdings nur sechs Spiele für das System bekannt gegeben. Dazu gehören neben R-Type und New Adventure Island auch die Spiele Ninja Spirit, Ys Book I & II, Dungeon Explorer sowie Alien Crush.

Die Retro-Konsole wird in Japan als PC Engine Mini und in Europa als PC Engine Core Grafx veröffentlicht. Die beiden Modelle unterscheiden sich aktuell in den angekündigten Spielen. So soll die PC Engine Mini beispielsweise den Castlevania-Klassiker Dracula X: Rondo of Blood enthalten. Die ursprüngliche PC-Engine wurde von Hudson entworfen und von NEC hergestellt. Besagtes Gerät wurde 1987 erstmals in Japan veröffentlicht, 1989 folgte der US-fokussierte TurboGrafx-16. Die PC-Engine verkaufte sich in Japan verhältnismäßig gut, aber der TurboGrafx-16 konnte in den Vereinigten Staaten nicht viele von sich überzeugen.

Konami war zur damaligen Zeit einer der größten Unterstützer der Plattform und erwarb letztendlich den japanischen Hersteller Hudson. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass sich auf der Konsole durchaus eine Vielzahl von Spielen aus dem Hause Konami befinden werden. Aktuell gibt es allerdings noch keinerlei Informationen zur Gesamtzahl der vorinstallierten Spiele beziehungsweise dazu, wann die Konsole offiziell releast wird oder was diese kosten soll.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Konami kündigt TurboGrafx-16 Retro-Konsole an

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Preis der Sony PlayStation Classic abermals deutlich gesunken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Die Sony PlayStation Classic ist abermals kräftig im Preis gefallen. Musste man zum Release der Retro-Konsole im Dezember noch rund 100 Euro auf den Ladentisch legen, sank der Preis wenig später auf rund 59 Euro. Jetzt wechselt die Neuauflage der ersten PlayStation schon für unter 40 Euro ihren... [mehr]

  • 59 Euro: Sony verramscht die PlayStation Classic

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Als Nintendo im Juli 2016 die Nintendo Classic Mini, eine Neuauflage des Nintendo Entertainment Systems (NES) aus dem Jahr 1986 ankündigte, hatte man durchaus den Nerv der Zeit getroffen und die Nachfrage völlig unterschätzt. Schon nach wenigen Minuten war der Retro-Nachbau der... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: PlayStation 5 mit Zen-2-CPU und Navi-GPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION4_GOLD

    Dass AMD einen Custom-SoC für Sonys nächste PlayStation fertigen wird, daran konnte eigentlich nicht mehr gezweifelt werden. Mark Evan Cerny, bereits Chefentwickler der PlayStation 4 und Vita, hat dies nun in einem Interview mit dem Wired-Magazin bestätigt und Lisa Su, CEO von AMD,... [mehr]

  • PlayStation 5: DualShock-Controller-Leak aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Wie Hardwareluxx bereits berichtete soll die Playstation 5 mit einem Ryzen-Prozessor ausgestattet sein. Jetzt ist ein Bild des Controllers der voraussichtlich im Jahr 2020 erscheinenden PS5 aufgetaucht. Die ersten Informationen zum neuen Wireless-Controller tauchten bereits im Jahr 2017 auf.... [mehr]

  • PlayStation 5: Angeblicher Preis und Releasetermin geleakt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    In der Vergangenheit gab es bereits diverse Leaks zu Sonys neuster Konsole der PlayStation 5. Unter anderem wird der japanische Elektronikkonzern direkt zwei Modelle der PS5 veröffentlichen. Außerdem soll die PlayStation der fünften Generation Ende des nächsten Jahres veröffentlicht werden.... [mehr]

  • Design zur Konsole und dem Controller der Mad Box

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MADBOX

    Nach einer etwas fragwürdigen Ankündigung via Twitter hat Ian Bell, CEO und Gründer der Slightly Mad Studios, weitere Details zur geplanten Konsole namens Mad Box veröffentlicht. Bisher äußerte sich Bell nur bezüglich eines Pflichtenhefts für die Leistung, die 4K-Inhalte mit 120 FPS... [mehr]