> > > > Microsoft Xbox One S All Digital erscheint im Mai und ist teurer als erwartet (Update)

Microsoft Xbox One S All Digital erscheint im Mai und ist teurer als erwartet (Update)

Veröffentlicht am: von

xbox one logoMicrosoft wird laut den Informationen von WinFuture demnächst eine komplett digitale Version seiner Xbox One S veröffentlichen. Die Konsole kommt dann ohne das klassische optische Laufwerk daher, womit die Games lediglich über die Verbindung zum Internet gekauft werden können. 

Microsoft wird die Xbox One S All Digital mit bereits drei installierten Titeln ausliefern. Neben Minecraft soll auch Sea Of Thieves sowie Forza Horizon 3 zum Lieferumfang zählen. Bereits vor einigen Tagen sprach die Gerüchteküche vom Mai als Starttermin. Inzwischen soll sich Microsoft konkret auf den 7. Mai festgelegt haben. Der Preis soll dabei mit rund 230 Euro nicht gerade gering ausfallen. Dafür bekommt der Käufer die Konsole in Weiß und einen Wireless-Controller für die Xbox One. 

An den technischen Daten soll sich durch den Wegfall des optischen Laufwerks allerdings nichts ändern. So wird weiterhin die Unterstützung der 4K-Auflösung inklusive HDR-Support genannt. Für das Speichern der Spiele steht darüber hinaus eine Festplatte mit 1 TB Datenvolumen zu Verfügung. Lediglich das Gehäuse soll rund 40 % kleiner Ausfallen, dies lässt sich allerdings anhand des angeblich offiziellen Bildes nicht bestätigen.

Die offizielle Ankündigung der Xbox One S All Digital wird am 16. April erwartet. Ab dort sollen interessierte Kunden die Konsole dann auch vorbestellen können. 

Update:

Microsoft hat die Xbox One S All Digital nun offiziell vorgestellt. Sie wird ab dem 7. Mai erhältlich sein und 229,99 Euro kosten. Verbaut ist eine Festplatte mit einer Kapazität von 1 TB. Da aber eine Microsoft Xbox One S mit ebenfalls 1 TB Speicher nur knapp 200 Euro kostet, darf man sich die Frage stellen, wozu man für die All-Digital-Variante 30 Euro mehr ausgeben sollte. Immerhin legt Microsoft bei der Xbox One S All Digital Minecraft, Sea of Thieves und Forza Horizon 3 bei.

Gestern gab Sony einen Ausblick auf die für 2020 erwartete Next-Gen-PlayStation mit acht Zen-2-Kernen und Navi-GPU.