> > > > PlayStation Classic: Sony legt die erste PlayStation neu auf

PlayStation Classic: Sony legt die erste PlayStation neu auf

Veröffentlicht am: von

sony playstation classicMit der Nintendo Classic Mini und dem SNES Classic Mini hat Nintendo den Nerv der Zeit getroffen und die beliebten Retro-Konsolen in einer Miniatur-Version mit vielen vorinstallierten Spiele-Klassikern neu aufgelegt. Das lockte zahlreiche Nachahmer hervor, die unter anderem einen Klon des Commodore 64 oder des Sega Maga Drives veröffentlichten. Nun springt mit Sony ein weiterer großer Hersteller auf den Retro-Zug auf. Überraschend hat der Konzern die PlayStation Classic angekündigt.

Mit ihr legt Sony die erste PlayStation neu auf, deren Erstveröffentlichung im Jahr 1994 erfolgte und die über zwölf Jahre lang produziert wurde. Auf ihr erschienen zahlreiche Klassiker, die bis heute noch nachwirken, bzw. von denen es noch immer neue Serienableger gibt. Darunter beispielsweise „Final Fantasy“, „FIFA“, „Tomb Raider“, „Grand Theft Auto“ oder „Gran Turismo“. All das lief damals auf einer 33 MHz schnellen 32-Bit-CPU mit 2 MB Arbeitsspeicher und einer Grafiklösung für eine Auflösung von 320 x 240 bis 640 x 480 bzw. 512 x 384 Bildpunkten.

Die neue Sony PlayStation Classic setzt natürlich auf zeitgemäße Hardware, ohne diese jedoch beim Namen zu nennen. Die Spiele dürften wie bei Nintendo emuliert werden. Im Gegensatz zum Original fällt die Classic-Variante 45 % kleiner aus, orientiert sich optisch aber stark am Original, denn selbst der Laufwerksschacht lässt sich öffnen. Daneben gibt es einen Power- und Reset-Schalter. Angeschlossen an den Fernseher wird die Neuauflage natürlich per HDMI, die altbekannten PlayStation-Controller sind ebenfalls neu aufgelegt worden und lassen sich in doppelter Ausführung an den Nachbau anschließen. 

Im Lieferumfang enthalten sind derer gleich zwei, genau wie ein HDMI-Kabel und ein micro-USB-Kabel zur Stromversorgung. Auf ein Netzteil verzichtet jedoch auch Sony. Über 20 alte Spieletitel sollen vorinstalliert sein, darunter „Final Fantasy VII“, „Jumping Flash“, „Ridge Racer Type 4“, „Tekken 3“ und „Wild Arms“.

Die Sony PlayStation Classic soll als Neuauflage der fast 25 Jahre alten Urversion ab dem 3. Dezember in den Läden stehen. Kostenpunkt: 99,99 Euro. 

Erst kürzlich feierte man seinen jüngsten Meilenstein der 500 Millionsten verkauften PlayStation-Konsole mit einer neuen Limited-Edition der PlayStation 4 Pro und schloss das Kapitel der PlayStation 2 endgültig.