1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. Sony setzt eine Million PlayStation-VR-Headsets ab

Sony setzt eine Million PlayStation-VR-Headsets ab

Veröffentlicht am: von

Letztes Jahr ist der Wettbewerb um die Hoheit im VR-Markt erstmals voll entbrannt: HTC führte die Vive ein und die Facebook-Tochter Oculus brachte die erste Massenversion der Rift auf den Markt. Microsoft schlug mit der Hololens und Partnerschaften mit Hardwareherstellern vorübergehend einen anderen Weg ein.

Sony dagegen präsentierte Nutzern der PlayStation 4 die Playstation VR, ein Headset mit externer Breakout-Box, die auch 3D-Audio liefert. Der vergleichsweise niedrige Preis für die PlayStation VR scheint viele Nutzer anzuziehen. Mittlerweile soll sich das VR-Headset mehr als eine Million Mal weltweit verkauft haben, erklärte Atsushi Morita, Vorstand von Sony Interactive Entertainment Japan Asia, in einem Interview.

Morita erklärte ferner, dass die PlayStation VR am Anfang von Sonys langfristiger Strategie stehe und dass die entsprechenden Headsets zunehmend die Funktion von Fernsehern übernehmen werden. VR-Technik sei die größte Innovation seit der Geburt des Fernsehens, ergänzte er. Die Technologie ermögliche den Besuch des Weltkulturerbes oder Weltalls von zu Hause aus. "Es ist wie eine Zeitmaschine oder eine Tür überall hin."

Derzeit sei Sony dabei, die Produktion hochzufahren und den Engpass auf Seiten der Zulieferer zu beheben. Die Anschaffungskosten für die PlayStation VR sind ein paar hundert Euro niedriger als für die konkurrierende Oculus Rift und HTC Vive. Wer VR erleben möchte, muss zudem entweder einen neuen PC kaufen, zusammenschrauben oder aufrüsten, oder im Zweifel zu einer kostengünstigeren Konsole greifen.

Laut der Nachrichtenagentur Reuters sollen im ersten Quartal 2017 rund zwei Millionen VR-Headsets ausgeliefert worden sein – 429.000 entfielen auf Sony. In der Menge sind auch kostengünstigere Headsets für Smartphones enthalten.

Mitte Februar hatte Sony Interactive Entertainment zuletzt bekannt gegeben, dass 915.000 PlayStation-VR-Headsets verkauft worden seien. Die Spielesparte des Elektronikkonzerns teilte ferner mit, dass über 100 VR-Spiele dieses Jahr für die Plattform veröffentlicht werden sollen.