> > > > PS4 Pro: Media -Player spielt nun 4K-Videomaterial ab

PS4 Pro: Media -Player spielt nun 4K-Videomaterial ab

Veröffentlicht am: von

ps4 pro thumbnail

Sony hat heute eine wichtige Neuigkeit für 4K-Fans verkündet: Wer eine PlayStation 4 Pro sein Eigen nennt, kann dank eines Updates der Media-Player-App nun auch selbst gedrehte 4K-Videos abspielen. Zuvor war dies leider an der Spielekonsole nicht möglich, so dass man lediglich auf die Ultra-HD-Unterstützung von Streaming-Apps wie Netflix und YouTube angewiesen geblieben ist. Denn auf ein Laufwerk für Ultra HD Blu-ray hat Sony ja an der PS4 Pro verzichtet. Jenes bietet im Gaming-Bereich aktuell einzig und allein die Microsoft Xbox One S. So ist es immerhin angenehm, dass man an der PS4 Pro nun über den Media Player zumindest seinen eigenen bzw. heruntergeladenen 4K-Content ansehen kann. Entsprechende Videos können nun von Home-Servern oder auch USB-Sticks in Ultra HD mit dem Media Player der PS4 Pro wiedergegeben werden. Voraussetzung ist natürlich für die native Wiedergabe, dass auch ein entsprechender TV vorhanden ist.

Sony weist darauf hin, dass USB-Sticks mit Videodateien aber nur funktionieren, wenn sie nicht als Extended Storage für die Konsole eingesetzt werden – dann sind nämlich nur Spiele und Apps abspeicherbar. Es gibt zusätzlich auch ein Schmankerl für Besitzer der PlayStation VR: Auch 4K-VR-Content wird nun über den Media Player unterstützt. Auch wenn die PlayStation VR zwar nicht mit 4K auflöst, sollen die 4K-VR-Inhalte zu einer höheren Bildqualität führen.

Laut Sony wird das genannte Update für den Media Player ab heute ausgerollt. Es sollte also bald alle Besitzer der PS4 Pro erreichen und somit die Ultra-HD-Unterstützung der Konsole in einem wichtigen Schritt erweitern.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 22.10.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 390
hihi aber kein passendes br laufwerk ;D jaja wäre ja eigene konkurenz zu den eigenen standalone playern geworden die sollen ja auch noch 300,- bringen , das ist der einzige grund das es nicht onboard ist

also ich persönlich hätte mir neben meine "alte" ps4 eine neue gekauft wäre es dabei gewesen
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7821
Also die wirklich guten Player wie von Oppo bringen auch nochmal ein besseres Bild. Aber wenn man zur Konkurrenz schaut, wo die Xbox ONE S 4k Blu Rays abspielen kann, ist das einfach nur peinlich seitens Sony^^'
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4901
Vor allem, weil die Xbox One S beeindruckend gezeigt hat, dass es gar nicht teurer ist, ein 4K BR LW zu verbauen.
#4
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9426
Nur die Pro? Für 4K hat die "normale" PS4 auch mehr als genug Power.

@Mutio
So toll sind die Oppo Geräte auch nicht. Da laufen nur diverse Filter drüber. Bei allen Digitalen Medien ist die Qualität gleich, da sie ja auch digital an das Ausgabegerät gesendet werden. Jegliche vermeintliche Verbesserung kommt nur durch Filter und künstlichen "Aufmotzen". Ist bei meinem Philips BD das Selbe. War/ist mit das Beste auf dem Markt, aber nur durch die ganzen "künstlichen" Veränderungen. (Schärfe, Farbe, Rauschen usw.)
#5
customavatars/avatar46175_1.gif
Registriert seit: 30.08.2006
Bad Honnef
Kapitänleutnant
Beiträge: 1538
Ich denke mal es hängt nicht von der Power ab, ehr politisch bewegte Gründe, die Players sollen halt neue Konsole kaufen....
#6
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3346
Wow, die PS4 kann jetzt auch 4K-Dateien abspielen, beeindruckend!

Ist ja nicht so, dass sowohl mein Galaxy Note 3 als auch mein Ivy Bridge Notebook (2012) das seit Release können.

Die PS3 damals war in den Videofähigkeiten anderer Hardware ja voraus, jetzt ists eher das Gegenteil.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]