> > > > Streit zwischen Google und Amazon: YouTube verschwindet vom FireTV

Streit zwischen Google und Amazon: YouTube verschwindet vom FireTV

Veröffentlicht am: von

amazon fire tvWenn sich zwei große Unternehmen streiten, ist der Endkunde meistens der leidtragende. Auch im Fall von Amazon und Google scheinen die Kunden bald mit einem deutlichen Einschnitt leben zu müssen. Da sich beide Unternehmen derzeit nicht einig sind, hat Google kurzerhand beschlossen, die Videoplattform YouTube ab dem 1. Januar 2018 nicht mehr auf dem FireTV und Echo Show anzubieten.

Als Grund für diesen Schritt wird die Google-Tochter Nest genannt. Amazon hat sowohl die Produkte als auch die Dienstleistungen vom Smart-Home-Anbieter Nest entfernt und war nicht bereit, sich auf einen Kompromiss mit Google zu einigen. Da Google diese Entscheidung nicht auf sich sitzen lassen wollte, hat das Unternehmen entschieden, YouTube nicht mehr auf den Amazon-Geräten anzubieten und somit den Kunden den Zugang zu verwehren. Google ist laut eigenen Angaben zu weiteren Gesprächen bereit, allerdings steht die Entscheidung erst einmal fest.

Google und Amazon haben in den vergangenen Jahren immer mehr vergleichbare Produkte auf den Markt gebracht. Neben der Streaming-Hardware wie dem Chromecast von Google und dem FireTV von Amazon sind auch mit Google Home und Amazon Echo (zum Test) weitere vergleichbare Produkte zu nennen. Damit ist der Konkurrenzkampf immer größer geworden. Inzwischen kämpfen beide Unternehmen um Kunden und dabei kann es auch schnell zu Streitigkeiten, wie in diesem Fall kommen. Letztendlich sind jedoch die Kunden mit den Konsequenzen konfrontiert und können damit voraussichtlich YouTube nicht mehr auf Amazon-Geräten nutzen.

Spätestens am 1. Januar 2018 wird sich zeigen, ob sich beide Unternehmen doch noch einigen konnten, oder Google die Reißleine zieht. Der Hinweis, dass YouTube ab Januar nicht mehr genutzt werden kann, erscheint allerdings derzeit schon bei allen Nutzern des Echo Show und FireTV.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar112354_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009

Operator from Hell
Beiträge: 1988
Zitat PixxelPC;26000302
Sonst mal bei Amazon wegen geld-zurück anfragen, immerhin bewerben sie die mit YouTube.


Wenn Amazon die App verbannt hätte evtl. aber hier zieht ja die Fremdfirma ihr App ab und das dann Amazon anzulasten wird wohl schwer als Rückgabegrund.

Mich persönlich interessiert Youtube herzlich wenig, kann da Amazon verstehen das die Googlezeug nicht verkaufen wollen oder kann ich bei Google Echos usw. kaufen?
#9
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 9103
Amazon Prime Video wird soweit ich weiß auch nicht auf dem Chromecast angeboten... Extrem nervig und ich kaufe mir bestimmt nicht 2 solcher Sticks.
#10
customavatars/avatar256523_1.gif
Registriert seit: 17.06.2016

Gefreiter
Beiträge: 63
Amazon bewirbt seine FireTV Produkte mit der Möglichkeit Youtube zu benutzen:
Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD (Vorgängergeneration) - Amazon.de | Streaming Media Player
[ATTACH=CONFIG]420133[/ATTACH]
Der Vertragspartner ist Amazon und wenn der sich an seine Werbeversprechen nicht hält, muss man eben entsprechende Schlüsse draus ziehen. Nicht Amazon hat die App zurück "gezogen" sondern Google versucht Amazon damit zu erpressen, aber da kann Amazon ja was für. Auch Google zeigt hier eine Geschäftspraktik sie sonst eher in eher kriminellen Kreisen üblich ist (Erpressung). Auch daraus sollte man seine Schlüsse ziehen.
#11
customavatars/avatar112354_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009

Operator from Hell
Beiträge: 1988
Bis 01.01.18 ist das ja auch noch richtig.

Aber in irgendeinem kleingedruckten wird schon stehen das Amazon nur für die eigenen Apps verantwortlich ist und nicht für Fremdapps... selbst wenn Amazon dann zurücknimmt und dann nur den Zeitwert erstatten will, ist das Geschrei wieder groß. Obwohl man ja x Monate Youtube nutzen konnte.

Langsam sollten mal alle die Kirche im Dorf lassen und nicht aus einer Mücke einen Elefanten machen. Dann streamt man eben von seinem Handy auf den TV den Youtube rotz.

Edit:

Suche übrigens das Versprechen das man bis zum "Lebensende" damit Youtube empfangen kann... ich seh da kein Versprechen. Ich sehe nur eine Auflistung von aktuell möglichen Apps.
#12
customavatars/avatar71489_1.gif
Registriert seit: 27.08.2007
Dortmund
Admiral
Beiträge: 11293
Ich wollte mir ein Echo Show wegen Youtube in der Küche kaufen.
Aber das hat sich ja nun erledigt :D

Das hier aber jetzt alle auf Amazon Bashen kann ich nicht verstehen. Google Erpresst Amazon und das ist also okay?
Wenn Google keine gescheite TV Box bringt sind sie doch selber schuld.
Genau so wie der Google Home. Der ist einfach viel zu spät gekommen glaubt google jetzt ich ersetze alle meine Echos?
Naja im Wohnzimmer hab ich sowieso die NVidia Shield da merke ich ehh kein Unterschied.
#13
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 934
Zitat KeinNameFrei;26000454
Im Einzelhandel mag der Kunde sprichwörtlich König sein, aber bei manchen Firmen hat man den Eindruck, dass er eher als Bauernvolk gesehen wird.


Seit wann ist der YouTube-Consument ein Kunde?
Googles Kunde ist der Werbetreibende, der auf Googles Plattform eine Werbung schalten läßt.

BTT:
Geht es nicht ausschließlich um eine YouTube-App?
Sollte über den Browser nicht auch für Amazon-Kunden YouTube noch erreichbar sein?
#14
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25400
Wird sicherlich eine modifizierte apk geben. Da wäre das Problem zumindest für eine gewisse Zeit wieder vom Tisch. Dennoch nervig.
#15
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1452
Resi, bist du es?

Gesendet von meinem WAS-LX1 mit Tapatalk
#16
Registriert seit: 17.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Sonst ist aber Alles OK bei dir??
Amazon hat sich über Googlke geärgert weil Youtube nicht auf dem Show lief. Da hat man dann als Kindergarten Verhalten die Nest Produkte rausgeworfen. Nun gab es die Antwort von google.
Das zeigt wie wenig Amazon die Kunden interessieren wenn sie Krieg führen.


Zitat HardwareFreaky;26001115
Ich wollte mir ein Echo Show wegen Youtube in der Küche kaufen.
Aber das hat sich ja nun erledigt :D

Das hier aber jetzt alle auf Amazon Bashen kann ich nicht verstehen. Google Erpresst Amazon und das ist also okay?
Wenn Google keine gescheite TV Box bringt sind sie doch selber schuld.
Genau so wie der Google Home. Der ist einfach viel zu spät gekommen glaubt google jetzt ich ersetze alle meine Echos?
Naja im Wohnzimmer hab ich sowieso die NVidia Shield da merke ich ehh kein Unterschied.
#17
customavatars/avatar71489_1.gif
Registriert seit: 27.08.2007
Dortmund
Admiral
Beiträge: 11293
Zitat Maik1000;26020416
Sonst ist aber Alles OK bei dir??
Amazon hat sich über Googlke geärgert weil Youtube nicht auf dem Show lief. Da hat man dann als Kindergarten Verhalten die Nest Produkte rausgeworfen. Nun gab es die Antwort von google.
Das zeigt wie wenig Amazon die Kunden interessieren wenn sie Krieg führen.
Weil Amazon keine Chromecast und Google Home über deren Platform verkaufen sind sie die bösen??

Was macht denn Google oder Apple kriegst du bei deren Stores ein Fire Gerät?



Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]