> > > > Videostreaming via Amazon Prime, Netflix und Co. erreicht die Masse

Videostreaming via Amazon Prime, Netflix und Co. erreicht die Masse

Veröffentlicht am: von

netflix

Videostreaming hat längst auch in Deutschland seine frühere Nische verlassen: Mittlerweile greifen nicht nur junge Menschen häufig statt des klassischen Fernsehens lieber zum Film- und Serienkonsum Streamingangebote. Das spiegelt sich dann auch in einer neuen Umfrage von TNS Kantar wider, welche im Auftrag des Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) durchgeführt wurde. So nutzt laut den Ergebnissen in Deutschland mittlerweile jeder dritte Befragte regelmäßig vollwertige Video-Streamingdienste. 2016 lag der Anteil noch bei 22 %, also deutlich niedriger. Anbieter wie Amazon Prime Video oder Netflix haben es damit innerhalb weniger Jahre bewerkstelligt sich auf breiter Fläche als Alternative zu sowohl klassischem, linearen Fernsehen als auch Download-Portalen und natürlich optischen Medien zu etablieren.

Ein Vorteil des Streamings liegt natürlich auch darin, dass der Abruf des Contents relativ unabhängig vom Gerät ist. So lassen sich die Angebote sowohl an Smart TVs bzw. über Multimedia-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV, über Smartphones und Tablets oder auch am Notebook oder klassischen PC nutzen. Außerdem sind die Anwender beim Streaming nicht an Sendezeiten gebunden und könnten in der Regel zwischen deutscher Synchronisation und Originalton wählen, eine immer beliebtere Option. Entsprechend ist auch für die Zukunft sicherlich damit zu rechnen, dass der Anteil der Menschen, die Videostreaming regelmäßig nutzen, eher noch zunehmen wird.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Massive Werbung und hirnverbrannter Inhalt haben mich schon vor 10 Jahren vom klassischen Fernsehen vertrieben.
Am Anfang diente Sky als Alternative, dort nervten mich aber immer mehr die Wiederholungen und der magere Film Content.

Inzwischen bin ich völlig auf Streaming (Amazon, Netflix) und wegen des Soundes auf Blu Ray umgestiegen.
#2
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Massive Werbung und hirnverbrannter Inhalt haben mich schon vor 10 Jahren vom klassischen Fernsehen vertrieben.
Am Anfang diente Sky als Alternative, dort nervten mich aber immer mehr die Wiederholungen und der magere Film Content.

Inzwischen bin ich völlig auf Streaming (Amazon, Netflix) und wegen des Soundes auf Blu Ray umgestiegen.
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3796
Digital TV wurde schon vor 20 Jahren angekündigt
#4
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
Spielt ja keine Rolle mehr da die öffentlich rechtliche Besitzstandsmafia sich mit Beihilfe von Politik und Justiz den auf Ewigkeit gesicherten Freifahrtschein in Form der Haushaltszwangsabgabe gesichert hat. Diese Clientel kann also auch für 0,0 Zuschauer weiterhin Milliardenbeträge kassieren und in ihren käsigen Produktionen und Intendanz-Ruhestandsbudgets verwursten.
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4937
Filme und Serien werden zu 100% nur noch Gestreamt. Klassisches Fernsehen ausnahmslos nur für Live Events wie Fußball oder Formel 1 eingeschaltet, hier leider in SD oder HD Qualität. Full HD oder UHD sind fremde Begriffe.
Nachrichten über Euronews, CNN&Co. Oder eben in textlicher Form.

Und trotzdem muss man das Staatsfernsehen zahlen. Ich kann nicht verstehen, dass da keine Partei was gegen unternimmt. Die wissen wohl alle selber genau, wenn sie an der Macht sind, haben sie sein mächtiges Werkzeug und lassen es schön.
#6
customavatars/avatar67459_1.gif
Registriert seit: 04.07.2007
Odelzhausen
Oberbootsmann
Beiträge: 843
Filme und Serien schaue ich nur noch via Stream (Netflix und Amazon) bin nicht gerne an feste Sende Zeiten gebunden. Ich will was schauen wann ich die Lust und die Zeit dafür habe.
Sky nutze ich nur noch für Live Fußball und Formel 1. Normale TV Sender (Ard und Co.) schaue ich gar nicht mehr an.
#7
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8781
Bei mir ebenso. Hatte sogar fast 3 Jahre jetzt keinen TV Anschluss mehr wobei ich ihn jetzt wieder angeklemmt habe. Nutze aber eigentlich nur noch Netflix und Amazon meist über eine FireTV Box. Reguläres Fernsehen maximal für Fußball wobei das eher von Freunden initiiert ist da ich selber eher wenig Fußball gucke.
Bei den meisten Bekannten sieht es ähnlich aus. Selbst meine Eltern sind sehr viel auf Netflix und Amazon unterwegs, da sie auch dort das sehen können was sie gerade möchten. Die ganz kleine Schwester spielt dort aber auch noch mit rein und nutzt ausgiebig meinen Netflix Account.
#8
Registriert seit: 05.06.2017

Matrose
Beiträge: 3
Digital TV wurde schon vor 20 Jahren angekündigt
#9
customavatars/avatar197202_1.gif
Registriert seit: 09.10.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 167
mein TV läuft auch nur noch wenn die FireTV box an ist. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • UHD und HDR – ein Selbstversuch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

    Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

    Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

    Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

  • 7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

    Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]