> > > > iFixit: Googles Pixel 3a und Pixel 3a XL im Teardown

iFixit: Googles Pixel 3a und Pixel 3a XL im Teardown

Veröffentlicht am: von

pixel 3a

Da Google bei seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz I/O sowohl das Smartphone Pixel 3a wie auch das größere Pixel 3a XL der Öffentlichkeit präsentierte, nahmen dies die Reparaturprofis von iFixit zum Anlass, sich besagte Geräte mal genauer anzuschauen - und dies natürlich in typischer iFix-Manier mit einem Teardown der beiden Geräte. Das Ergebnis der Reparaturprofis dürfte für alle Besitzer und die, die es noch werden wollen und keine zwei linken Hände haben, erfreulich sein. Denn Googles neue Smartphones lassen sich laut Aussagen von iFixit relativ einfach zerlegen. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Suchmaschinenriese weitestgehend auf Kleber verzichtet. Jedoch dürfte dies nicht daran liegen, dass der Konzern den Pixel-Smartphone-Besitzern die Reparatur erleichtern möchte, sondern Google dürfte hier ökonomische Gründe verfolgen.

Abgesehen davon gab es laut Aussagen von iFixit keine wirklichen Überraschungen. Allerdings konnten die Reparaturprofis belegen, dass beide von Google vorgestellten Pixel-Smartphones fast identisch sind. Neben Bildern des Pixel 3a Teardowns existiert zudem ein knapp dreiminütiges Video, in dem das Pixel 3a XL in seine Einzelteile zerlegt wird.

Bei der offiziellen iFixit-Reparatur-Bewertung, bei der die Reparaturprofis dem jeweiligen Gerät eine Punktzahl zuschreiben, erhält das neue Google-Smartphone 6 von 10 möglichen Punkten. Die Zahl 10 steht hier für besonders gut reparierbare Devices, die Punktzahl 0 verdeutlicht, dass es unmöglich ist, an diesem Gerät eine Reparatur durchzuführen. Somit ist aktuell nicht davon auszugehen, dass der Suchmaschinenriese Google versuchen wird, iFixit dazu zu zwingen, den Pixel-Teardown wieder von der iFixit-Webseite zu entfernen. Dies beabsichtigte hingegen der südkoreanische Mischkonzern Samsung. Dieser versuchte im vergangenen Monat den Teardown des Galaxy Fold von iFixit verschwinden zu lassen, nachdem das Geräte mit 0 Punkten bewertet wurde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar91773_1.gif
Registriert seit: 18.05.2008
90762 Fürth
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1527
Samsung versuchte das nicht nur, sondern der Teardown wurde entfernt. Ergo ist eure Formulierung so einfach falsch.
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10940
Wobei Samsung darum gebeten hatte. Und zwar indirekt, indem man an den Inhaber des Fold herangetreten ist. iFixit hatte es ja über Umwege erhalten...

Davon abgesehn hat dieses Teardown genau deshalb nichts mit dem Fold und der Entfernung des Fold Teardowns zu tun, eben weil der "Fall " nicht vergleichbar ist.
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
"Denn Googles neue Smartphones lassen sich laut Aussagen von iFixit relativ einfach zerlegen. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Suchmaschinenriese weitestgehend auf Kleber verzichtet."

Man kann das so ausdrücken.
Oder so:

"One feature that has been heavily speculated is the water-resistant aspect of the Google Pixel 3a, which by the way does not exist."
#4
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13154
Ich weiß nicht warum alle so viel Wert auf Wasserdichtigkeit legen.

Im Falle eines eindringen von Wasser, sind in den Garantiebestimmungen Zusätze (Chlor im Pool) und Salzwasser ( Meer) meist ausgeschlossen und beim Rest gibt's auch Klauseln und Co...

Von daher ist das eh Murks... Und einen Regen hat noch jedes Telefon Stand gehalten

freundliche Grüße :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]