1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Samsung zwingt iFixit zum Löschen des Fold-Teardown

Samsung zwingt iFixit zum Löschen des Fold-Teardown

Veröffentlicht am: von

samsung-galaxyfoldDie US-amerikanische Webseite iFixit musste auf Druck von Samsung den Teardown des Galaxy Fold wieder von Webseite nehmen. Samsung hat allerdings nicht iFixit selbst aufgefordert den Beitrag zu löschen, sondern den iFixit-Partner, der die Reparaturprofis mit dem Testgerät versorgt hat. iFixit weigert sich zwar die Identität des besagten Partners bekannt zu geben, allerdings würde man aufgrund der langjährigen Partnerschaft besagten Artikel wieder offline schalten. Wie gestern bereits von Hardwareluxx berichtet, kann man dem iFixit-Teardown entnehmen, wie anfällig das Foldable-Device von Samsung ist.

Warum der südkoreanische Mischkonzern solche Maßnahmen ergreift und über einen Hardware-Partner auf die Reparaturplattform Druck ausübt, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht nachvollziehbar. Spekulationen lassen darauf schließen, dass iFixit mit seinem Teardown exakt aufgezeigt hat, wo die Problemstellen des Galaxy Fold liegen und Samsung nun befürchtet, dass Kunden in Zukunft darauf ein genaues Augenmerk legen werden. Da sich die gefundenen Schwachstellen von iFixit zudem nicht so einfach ausmerzen lassen werden, bleibt abzuwarten, wie Samsung reagieren wird.

Das Ziel von Samsung, den Artikel aus dem Netz verschwinden zu lassen, scheint jedoch gewaltig nach hinten losgegangen sein. Nicht nur, dass durch die Aufforderung zur Löschung des Artikels ein enormes öffentliches Interesse generiert wurde, auch ist der Artikel, inklusive aller Bilder, immer noch problemlos auf der Website Archive.org abrufbar. Somit dürfte Samsung mit der Aktion genau das Gegenteil erreicht haben und es sich in Zukunft sicherlich zweimal überlegen, eine Website erneut dazu aufzufordern, einen Bericht offline zu nehmen. Außerdem wirft die ganze Aktion ein äußerst schlechtes Bild auf die Südkoreaner und deren Produkte. Man darf gespannt sein, wie sich die Lage entwickeln wird.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • OnePlus 8 Pro im Test: Performance, Ausdauer, Kamera und Fazit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_8_PRO_LOGO

    Wir haben schon direkt zum Launch einen ersten Blick auf das neue OnePlus-Flaggschiff geworfen. In einem weiteren Artikel tragen wir jetzt unsere Messungen zu Performance, Akkulaufzeiten und Ladezeiten sowie unsere Eindrücke von der Kameralösung zusammen - und wollen schließlich auch... [mehr]

  • Das neue iPhone SE: Aktuelle Hardware im 4,7-Zoll-Gehäuse ab 479 Euro (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONESE

    Apple hat das iPhone SE aktualisiert. Damit einher gehen Änderungen der internen Hardware, aber auch des Formfaktors. Vom beliebten 4-Zoll-Display und damit dem vergleichsweise kleinen Gehäuse müssen Interessenten am neuen iPhone SE sich allerdings verabschieden. Apple nimmt das Gehäuse der... [mehr]

  • Huawei möchte keine Google-Dienste mehr nutzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Der chinesische Hersteller Huawei scheint auch zukünftig nicht mehr mit den Diensten von Google zu planen. Laut den Kollegen vom Standard aus Österreich, wird Huawei auch nach einer eventuellen Aufhebung der aktuellen Sanktionen durch die USA nicht mehr die Dienste von Google auf seinen... [mehr]