> > > > Samsung startet Produktion von LPDDR4X-Arbeitsspeicher mit 12 GB

Samsung startet Produktion von LPDDR4X-Arbeitsspeicher mit 12 GB

Veröffentlicht am: von

samsungBei Android-Smartphones ist schon seit einigen Jahren erkennbar, dass die Größe des Arbeitsspeichers immer weiter wächst. Beim kürzlich gestarteten Samsung Galaxy S10+ werden in der größten Ausbaustufe bereits 12 GB Arbeitsspeicher verbaut. Wie Samsung nun mitteilt, steht dieser Baustein ab sofort auch anderen Smartphone-Herstellern zur Verfügung. 

Samsung hat nämlich die Massenproduktion der LPDDR4X-Bausteine mit einer Kapazität von 12 GB gestartet und fährt die Produktion in den kommenden Monaten immer weiter nach oben. In Zukunft soll die Produktion verdreifacht werden. 

Produziert wird der RAM in einer nicht näher genannten Strukturbreite. Samsung gibt lediglich an, die 10-nm-Klasse zu nutzen. Dabei werden Dies mit einer Kapazität von jeweils 16 Gbit produziert. Diese werden wiederum gestapelt, womit sich eine Gesamtkapazität von bis zu 12 GB erreichen lässt. Die Geschwindigkeit des Bausteins wird von Samsung mit 4.266 MHz angegeben.

Durch den Ausbau der Produktion könnten zukünftig noch mehr Smartphones mit einem Arbeitsspeicher von 12 GB in den Handel kommen. Zumindest die High-End-Geräte werden wohl mit einer höheren RAM-Kapazität ausgestattet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6941
Wie viel RAM braucht denn ein Heavy-User überhaupt?
12Gb scheint mir doch ein klein wenig Viel des Guten.
#2
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Es sind 96Gb
#3
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5395
Man kann nicht zu viel Ram haben, aber zu wenig ;-)
Wenn auf den selben Chip (= Materialmenge) mehr gb passen, umso besser. Dann werden die Ressourcen effizienter benutzt.
Anders gesagt, ich hab lieber mit 12gb Ram so viel im Smartphone, wie ich es vielleicht selbst in 3 Jahren nicht voll ausnutzen kann, als 4gb (Pixel 3, hi 2 you), die schon vor 2 Jahren problemlos gefüllt werden konnten ^^

Seht es mal so: Die hälfte der maximalausstattung erlaubt denn platzsparende 6gb im smartphone, die heute ABSOLUT Sinn ergeben. Die 12gb können von mir aus in den über-high-End Sondermodellen drin sein.

Wenn man sich mal anschaut, wie Android und Ram zusammen funktionieren, merkt man, dass man heute selbst 8gb ziemlich gut füllen kann. Mein Oneplus 6t mit 8gb Ram kam schon öfter mal auf 6gb Ram belegung von insgesamt 7.6gb (paar 100 mb sind reserviert fürs System). Wäre sogar noch mehr, wenn Oneplus nicht 1.5gb frei halten würde - ist aber eben Einstellungssache.
#4
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Es ist echt erschreckend, wie viele hier nicht zwischen Gigabyte und Gigabit unterscheiden können.
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6941
Da Gigabit lediglich in Form von Gbit/s noch eine Verwendung findet, weis jeder, was gemeint ist, wenn man die ach so falsche Abkürzung "Gb" verwendet.
12Gb wären 1,5GB - und es wäre wohl kaum eine Meldung wert, wenn Samsung das entwickelt hätte
#6
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Falsch ist es trotzdem, es kann daoch nicht so schwer sein, die Einheiten richtig zu schreiben.
#7
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6941
Da es kein Grundwissen ist: Doch.
Ich beschäftige mich seit über 20 Jahren mit PCs und hab es dennoch falsch geschrieben - so what?
Jeder weis, was gemeint ist - und darauf kommt es doch im wesentlichen an.
#8
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Eigentlich ist das ja schon Grundwissen, aber du hast shcon recht, man weis was gemeint ist, ABER man muß halt in diesem Forum öfter mal kurz überlegen was jemand eigentlich meint, weil das nicht immer auf den ersten Blick erkennbar ist.

Wenn man die Groß-Klein-Schreibung beachtet, gibt es eigentlich keinen Grund die Einheiten nicht auch korrekt zu schreiben;)

Anbers ist es, wenn jemand generell alles klein schreibt, was aber eigentlich auch eine Unart ist!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: