> > > > Auch Google will zukünftig eigene mobile Prozessoren entwickeln

Auch Google will zukünftig eigene mobile Prozessoren entwickeln

Veröffentlicht am: von

google-pixel3Google ist schon längst keine reine Suchmaschine mehr. Das Unternehmen ist in vielen Bereichen tätig und könnte sich nun noch um einen weiteren Bereich erweitern. Denn das US-Unternehmen soll schon die Entwicklung von eigenen Chips gestartet haben. Konkret soll es sich dabei um die Entwicklung mobiler Prozessoren handeln. Diese könnten dann in den Pixel-Geräten eingesetzt werden oder auch bei Smart-Home-Produkten zum Einsatz kommen.

Mit diesem Schritt möchte sich Google von Zulieferern loslösen. Dabei scheint sich der Hersteller an Apple mit seinen A-Prozessoren oder an Huawei mit seinem Kirin-SoC zu orientieren. Beide Unternehmen entwickeln schon länger die mobilen Prozessoren für die eigenen Geräte selbst, während Google bei den Pixel-Smartphones auf Prozessoren von Qualcomm zurückgreift. 

Die Entwicklung von eigenen mobilen Prozessoren habe laut Reuters schon vor einigen Monaten begonnen. Das Team soll in Indien sitzen und bisher 20 Chipdesigner groß sein. Allerdings plant man das Team deutlich aufzustocken und bis zu 80 Mitarbeiter mit der Entwicklung zu beschäftigen. 

Google wird vermutlich allerdings lediglich das Chipdesign entwickeln, während die Produktion der fertigen Designs dann von Auftragsfertigern wie TSMC übernommen wird. Wie weit die Entwicklung von Google-Chips schon vorangeschritten ist, ist derzeit noch völlig unbekannt. Allerdings dürfte es durchaus noch einige Zeit dauern, bis der erste Chip aus der Feder von Google in die Massenproduktion geht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
Das wird aber sicher nichts neues sein, es wird das Grundgerüst lizenziert und nur ein Teil selbst erarbeitet, oder?
#2
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Zitat lll;26801302
Das wird aber sicher nichts neues sein, es wird das Grundgerüst lizenziert und nur ein Teil selbst erarbeitet, oder?


Wird wie bei den Samsung MX oder auch den Qualcomm Kryo Kernen sein daß es ein modifiziertes ARM AXX Design ist.
#3
customavatars/avatar111012_1.gif
Registriert seit: 24.03.2009
Stuttgart
Hauptgefreiter
Beiträge: 244
Jo, letztlich hat ja auch Apple ARM CPUs, aber eben "mit Optimierungen". Ich habe mich schon immer gefragt, welche das sein mögen. Aber es funktioniert. Apple stand lange mit wesentlich schlechterer Hardware (auf dem Papier) in Benchmarks besser da.

Ich denke, Google kann so gezielt auch das OS (also Android. Oder doch Fuchsia?) und die CPU aufeinander anpassen. Wird eine Befehlfolge besonders häufig gebraucht, kann man für die eine Abkürzung in der Pipeline vorbereiten.
Hat man eine Optimierung in der Pipeline vorgenommen? Kann man zusehen, dass das OS öfter in diese Situation reinläuft und davon profitiert...

Bin gespannt. Auf jeden Fall belebt es den Wettbewerb etwas. Die Zeiten, in denen jedes gute Android-Handy einen Snapdragon hatte sind mit einem vierten Big Player dann definitiv vorbei :)
#4
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1121
Zitat
Google wird vermutlich allerdings lediglich das Chipdesign entwickeln, [COLOR=#ff0000]während die Produktion der fertigen Designs dann von Auftragsfertigern wie TSMC übernommen wird.[/COLOR]

Also das muß man jetzt echt nicht vermuten.

Zitat
Jo, letztlich hat ja auch Apple ARM CPUs, aber eben "mit Optimierungen".

Nein, Apple setzt auf eine komplett selbst entwickelte µArch, das sind keine Kerne die man lizenziert und nur "optimiert"!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Der Wow-Moment bleibt aus (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9

    Die Konkurrenz soll Samsung in die Flucht geschlagen haben, so zumindest wird das Fehlen neuer Smartphones von Huawei und einigen anderen Herstellern erklärt. Eine Entscheidung, die sich als falsch entpuppen könnte. Denn wie erwartet handelt es sich beim Galaxy S9 und Galaxy S9+ nur um ein... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (2/3): Besserer Klang allein reicht nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Nach zwei von sieben Kategorien fällt das zwischenzeitliche Fazit zum Galaxy S9+ sehr widersprüchlich aus. Zwar liefert Samsung viel Leistung und ein hervorragend verarbeitetes Gehäuse, doch vom Vorgänger kann sich das neue Modell nicht absetzen - zumal das deutlich günstiger angeboten... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (3/3): Die Kamera ist nur manchmal besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Ganz so dürfte Samsung es sich nicht vorgestellt haben, als man das Galaxy S9 und Galaxy S9+ Ende Februar vorstellte. Denn verwies man auf dem MWC noch stolz auf den ersten Platz im DxOMark, wurde man nur wenige Wochen später eindrucksvoll überholt. Ob das DxO-Ranking aussagekräftig ist, ist... [mehr]