> > > > Apple entwickelt auch Modems jetzt selbst

Apple entwickelt auch Modems jetzt selbst

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Dass der US-amerikanische Smartphone-Hersteller Apple plant, in Zukunft unabhängiger in Bezug auf seine Zuliefer zu werden, ist nichts Neues. Allerdings will der iPhone-Konzern jetzt neben Prozessoren und Grafikchips auch LTE- und 5G-Modems selbst entwickeln. Dies dürfte eine direkte Folge der aktuell anhaltenden Differenzen zwischen Apple und Qualcomm sein. Zwar beendete Apple mittlerweile die Partnerschaft, allerdings war Qualcomm nicht bereit, dem kalifornischen iPhone-Konzern für seine aktuellen Flagship-Modelle “Xs” und “Xs Max” Modems anzubieten. Zwar setze man für besagte iPhones nun auf LTE-Modems von Intel, doch hat dies scheinbar eine Narbe bei Apple hinterlassen. Damit sich so etwas nicht nochmal wiederholt, werden nun Vorkehrungen getroffen.  

Wie es aktuell den Anschein macht, sind diese Pläne allerdings noch nicht allzu weit vorangeschritten, da der iPhone-Konzern erst seit Januar diesen Jahres ein Modem-Entwicklungsteam unter der Leitung des Senior Vice President für Hardwaretechnologien, Johny Srouji, zusammengestellt hat.

Ein weiterer Grund für die Eigenentwicklung können auch die Defizite bei den Intel-Modems im Vergleich zu den Qualcomm-Chips sein, da diese gerade was die 5G-Technologie anbelangt die Konkurrenz hinter sich lassen. Ebenfalls plane Apple bei seinen in diesem Jahr erscheinenden iPhone-Modell keine 5G-Technik zu verbauen. Somit scheint die erste Aufgabe des neuen Modem-Entwicklungsteams bereits eindeutig definiert: Bis 2020 marktreife 5G-Modems entwickeln. Allerdings ist das Gelingen dieses Vorhabens eher unwahrscheinlich. Ob Intel bis dahin soweit sein wird ist ebenfalls fraglich, so wird Apple zwangsläufig in den sauren Apfel beißen müssen und im Jahr 2020 wieder auf Qualcomm zurückgreifen. Sollten es Johny Srouji und sein Team jedoch schaffen, bis 2020 ein funktionierendes 5G-Modem zu entwickeln, würde sich die Frage nach Intel oder Qualcomm erst gar nicht stellen.

Preise und Verfügbarkeit
Apple iPhone XR 256GB koralle
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Apple entwickelt auch Modems jetzt selbst

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei räumt Benchmark-Manipulation bei diversen Smartphones ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO

    Spätestens seit Mitte 2013 ist bekannt, dass auch Smartphone-Hersteller Benchmark-Resultate verfälschen. Die ertappten Unternehmen gelobten in schöner Regelmäßigkeit Besserung, eine abschreckende Wirkung hatte das aber nicht, wie sich zeigt. Denn eine genauere Inaugenscheinnahme zeigt,... [mehr]

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]