> > > > Zu teure Smartphones werden für den Markt zum Problem

Zu teure Smartphones werden für den Markt zum Problem

Veröffentlicht am: von

apple iphone x 02

Der Absatz von Smartphones ist auch im ersten Quartal 2018 zurückgegangen. Als Grund hierfür nennt IDC vor allem eine überraschend geringe Nachfrage in China, wo erstmals seit Mitte 2013 weniger als 100 Millionen Geräte ausgeliefert wurden. Aber auch eine andere Ursache haben die Marktforscher ausgemacht. Sollte diese zutreffen, müssten mehrere Hersteller umdenken.

Es habe sich gezeigt, dass Verbraucher nicht bereit seien, viel Geld für die neuesten Topmodelle auszugeben, so IDC. Das soll am hohen Preis für iPhone X, Samsung Galaxy S9+ (Test) und vergleichbarer Modelle liegen, aber auch an der Tatsache, dass es vor zwölf bis 18 Monaten keine derart bepreisten Geräte gegeben hat. Dies sei aber der übliche Wechselrhythmus. Das Resultat: Wer vor eineinhalb Jahren zur bestmöglichen Galaxy- oder iPhone-Version gegriffen habe, muss nun deutlich mehr Geld ausgeben. Diese Bereitschaft fehlt, da laut IDC viele Verbraucher keinen Gegenwert erkennen würden. Es würden überzeugende neue Funktionen oder andere Verbesserungen vermisst.

Gravierende Folgen hat das aber noch nicht gehabt, wie ebenfalls von IDC stammenden Zahlen für das erste Quartal zeigen. Schließlich gingen die Auslieferungen nur um 2,9 % auf immer noch 334,3 Millionen Stück zurück. Bei Samsung ging der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 % zurück, mit 78,2 Millionen Auslieferungen behaupteten die Südkoreaner aber ihre Spitzenposition. Einen klaren Grund für das Minus nennt die Untersuchung nicht, für das laufende Quartal rechne man aber mit einer positiven Entwicklung - ausgerechnet aufgrund des hochpreisigen Galaxy S9. Apple konnte den Absatz um 2,8 % auf 52,2 Millionen Exemplare steigern, der Vorsprung in Sachen Marktanteil gegenüber Huawei schrumpfte aber. Denn das chinesische Unternehmen konnte sich seinerseits um 13,8 % auf 39,3 Millionen Smartphone verbessern. Profitiert haben soll das Unternehmen vor allem vom heimischen Markt sowie steigender Nachfrage in einigen wenige europäischen Ländern, darunter Spanien und Deutschland. Allerdings hätten Verbraucher hier vor allem zu den günstigeren Geräten gegriffen, echte Zugpferde seien weder das Mate 10 (Pro (Test) noch das P10 (Test) gewesen.

Wie schnell chinesische Hersteller aufgeholt haben, zeigen aber einmal mehr Xiaomi und OPPO. Beide Unternehmen konnten deutlich mehr als 20 Millionen (28,0 und 23,9 Millionen) ausliefern, blieben aber beim Marktanteil dennoch - vorerst - unter der Marke von 10 %. Xiaomi konnte den Absatz um 87,8 % steigern, bei OPPO ging er um 7,5 % zurück. Hier dürften Modellzyklen und der harte Wettbewerb in China Auswirkungen zeigen. Xiaomi konnte hingegen erstmals mehr als die Hälfte seiner Smartphones außerhalb der Heimat ausliefern, vor allem in Indien war die Nachfrage groß.

Inwiefern sich das Käuferverhalten angesichts der steigenden Preise ändern wird, dürfte auch für IDC und anderen Marktforscher nur schwer vorhersagbar sein. Aber auch Kantar Worldpanel ist davon überzeugt, dass das Überschreiten einer bestimmten Marke, die vermutlich zwischen 900 und 1.000 Euro liegen wird, Probleme mit sich bringt. Dabei verweist man auf Apple und die aktuelle Produktpalette. Zwar habe sich das iPhone X besser als das iPhone 8 und iPhone 8 Plus (Test) verkauft, doch kumuliert hätte die iPhone-8-Reihe vorne gelegen. Hätte der hohe Aufpreis bei den Käufern der ersten Stunde keine große Rolle gespielt, würde sich inzwischen doch eine geringere Nachfrage erkennen lassen, so die Meinung der Marktforscher.

Social Links

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1177
Viel Blabla um sinkende Absätze. Und als Begründung wird geraunt, die Leute wollten nicht so viel Geld ausgeben.

Dann gucken wir doch einfach darauf, wieviel die Leute ausgegeben haben und siehe da, der Umsatz der Branche ist um 18% gestiegen, der Durchschnittspreis eines Smartphones um 21%. Die Begründung ist schlicht Humbug.
#13
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2082
Ich kaufe Smartphones nur gebraucht. Vor allem, weil ich sie sofort flashe und da meist die Garantie eh flöten geht.

Ganz ehrlich, was macht man mit einem Smartphone? Whatsapp, Chrome und Maps; das können sie alle. Einzig wer Ansprüche an die Kamera hat, muss vielleicht etwas mehr ausgeben, aber ich persönlich würde nie mehr als 250€ für ein Smartphone ausgeben.
#14
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21987
Na bis 280€ bei Neuware geht ja auch.
Aber ja, bin da wohl viel zu altmodisch.
#15
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6664
Ich fühle mich auch im <200€ Bereich am wohlsten.

Hab mal nen Galaxy Note für 280 gebraucht gekauft. War nen riesen Fehler, noch nie hat mich ein Handy so abgefuckt wie das Ding (lahm as fuck), dazu sehr ordentlicher Wertverlust :/

Aus lauter Verzweifelung wurde es dann nen N5 direkt zum Release für 360€. War viel teurer als eig. geplant, aber es gab ja keine Alternativen und das Note war unerträglich.

2015 dann nen quasi neues (3 Monate alt, Zustand = neuwertig) G2 für 180€ gekauft. Top Handy für den Preis. Leider ist das nun nach 3 Jahren verstorben. Preislich wollte ich wieder im 200€ Bereich landen... und was gibts dort?

Nur Handys die langsamer sind und meist ne schlechtere Cam haben als das 5 Jahre alte G2.... also wurde es doch wieder teurer :rolleyes:


Zumal Gebrauchtkauf bei fest verbauten Akkus auch sone Sache ist...(der Akku des Notes war nach 12 Monaten tot, hatte nur noch ~50% Kapazität)
#16
customavatars/avatar93849_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008
Bremen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
ich brauche kein Statussymbol eine ulefone reicht mir vor allem tut das nicht so weh wen eine spyder app drauf ist

Dreyklufts Netzwelt: Warum Android-Handys früher sterben | shz.de
#17
customavatars/avatar256146_1.gif
Registriert seit: 08.06.2016

Stabsgefreiter
Beiträge: 362
Zitat Tremendous;26295627
[...] Ich spare monatlich 40€ bei dem neuen Tarif ohne Handy und bekomme noch mehr Leistungen als ich sie 2016 erhalten habe.[...]

40 € weniger? Aus Interesse: Wieviel zahlst du denn im Monat für den Vetrag?
#18
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6664
Zitat Stukas;26306960
ich brauche kein Statussymbol


Betrachtet eig. irgendjemand > 18 ein Handy tatsächlich als Statussymbol? :hmm:

Edit:
Okay, wenn ich mir hier die Tapatalk Signaturen von so einigen Gestalten anschaue erübrigt sich die Frage eig. :fresse:
#19
Registriert seit: 24.05.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4413
Du darfst nicht vergessen dass bei Tapatalk die Signatur standardmäßig an ist. Die muss erst aktiv abgeschaltet werden.
#20
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6664
Das lässt niemand unbewusst an. Diesen Schwachsinn kann man nicht übersehen.

Gesendet von meinem Desktop PC mit Chrome 65
CPU Temp 45°C, Umgebungstemp 22°C
Ramauslastung 40%
Meine Katze heißt Alfred
#21
customavatars/avatar281430_1.gif
Registriert seit: 31.01.2018

Obergefreiter
Beiträge: 73
Ich finde so was bescheuert.
Ständig neueste Handys zu haben, wozu?!
Ich hatte bis Juli 2017 einen Sony Ericsson Xperia Neo V, war zwar nicht immer zufrieden damit, geb ich zu aber zum surfen, telefonieren, G.Maps und Whatsapp reichte es aus. Mittlerweile bin ich auf ein Galaxy S6 Edge umgestiegen, finde es Toll keine Frage, aber ständig Smartphones zu wechseln muss nicht sein meiner Meinung nach, vllt. bin ich nur Altmodisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei räumt Benchmark-Manipulation bei diversen Smartphones ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO

    Spätestens seit Mitte 2013 ist bekannt, dass auch Smartphone-Hersteller Benchmark-Resultate verfälschen. Die ertappten Unternehmen gelobten in schöner Regelmäßigkeit Besserung, eine abschreckende Wirkung hatte das aber nicht, wie sich zeigt. Denn eine genauere Inaugenscheinnahme zeigt,... [mehr]