> > > > Android-Hersteller planen bereits zu Apples FaceID ähnliche Lösungen

Android-Hersteller planen bereits zu Apples FaceID ähnliche Lösungen

Veröffentlicht am: von

apple iphone xApple hat mit dem iPhone X auch seine neue Technik FaceID eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Methode zur Gesichtserkennung, die auf zusätzliche Sensoren zur Tiefenerkennung setzt. Das Prinzip ähnelt im Grunde Microsofts Sensor Kinect. Letzteres ist dann auch wenig verwunderlich, denn Apple übernahm ja 2013 das Unternehmen PrimeSense, welches an der Entwicklung des ersten Kinect-Modells beteiligt gewesen ist.

In der Vergangenheit ist es oft so gewesen, dass Apple neue Techniken für das mobile Segment zwar nicht neu erfand, aber für die Masse salonfähig machte. Ein Beispiel wäre etwa der anno dazumal mit dem iPhone 5s eingeführte Fingerabdruckscanner. Android-Hersteller zogen damals schnell nach und auch im Bezug auf die Gesichtserkennung scheint sich eine ähnliche Strategie anzubahnen.

So rechnet man aktuell damit, dass Huawei, Oppo und Xiaomi zu den ersten Herstellern zählen werden, die zu Apples TrueDepth-Sensor ähnliche Techniken in neue Smartphone-Modelle des Jahres 2018 integrieren werden. Als Zulieferer sollen voraussichtlich Largan Precision, Sunny Optical, Orbbec und Himax Technologies dienen. Largan liefert beispielsweise bereits Kameralinsen an Apple und auch viele Android-Partner. Die notwendige Techniken zur 3D-Erkennung liegen aber auch als Ergebnis gemeinsamer Forschung von Qualcomm, Himax und Truly Opto-Electronics vor. Aber auch Sunny Optical und Orbbec aus China bieten entsprechende Lösungen an und hoffen nun auf Bestellungen der Smartphone-Hersteller.

Die Geschichte wird sich damit wohl wiederholen und im Jahr 2018 dürften viele Android-Partner Apples FaceID unter eigenen Bezeichnungen aber mit vergleichbare Techniken für ihre Smartphones einspannen. Inwiefern die Nutzer dieses Feature dann in der Praxis regelmäßig nutzen, muss aber die Zeit zeigen. So gibt es trotz Apples Beteuerungen gewisse Sicherheitsbedenken, die auch Android-Geräte betreffen könnten.

Social Links

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar213868_1.gif
Registriert seit: 12.12.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 771
Wen man Wert drauf legt, gibt es auch gute Geräte mit dem Sensor vorne. Das ist einer der Gründe, warum ich mich für das O+ 3t entschieden hatte. Leider wurde das beim Nachfolger auch geändert und ich verstehe nicht warum. Beim Huawai meiner Freundin ist es auch hinten ist eher nervig.
#20
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1927
Wer hat von euch den ein iPhone X im Einsatz?
Ich für meinen Teil finde FaceID nicht schlechter bzw. langsamer als TouchID. Swipen und Gesichtserkennung gehen in einem Rutsch.
Einzig die Blickwinkelunabhänigkeit ist weg, daran gewöhnt man sich aber relativ schnell. Unabhängig davon, TouchID war auch beim iPhone 7/8 teilweise deutlich schneller als bei manchen Android Devices, zumindest schneller als bei Xiaomi oder OnePlus Geräten...ach ja Samsung habe ich vergessen. Und die Gesichtserkennung bei Windows Phone 10 auf dem Lumia 950 konnte man vom Speed vergessen. Da hat Apple leider noch die Nase vorne...traurig aber wahr...
#21
Registriert seit: 23.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1086
TouchID auf dem iPhone schneller, als auf Oneplus Geräten? Du scheinst das nie getestet zu haben oder träumst hier doch etwas. Kein iOS Gerät kann mit der Entsperrgeschwindigkeit eines OP3/T/5 mithalten!

Habe das OP3 ca. 6 Monate besessen und genutzt. Außerdem habe ich aktuell ein iPad pro 10.5 (zuvor iPad pro 9.7), ein iPhone X (zuvor 8+) und noch ein iPhone SE.

Kein iOS Gerät hat jemals schneller / zuverlässiger entsperrt als das OP3 oder auch das Huawei P10 welches ich ca. 4 Wochen nutzte. Beim S8 war der Fingerabdruckscanner natürlich fürn Sack...
#22
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1927
Habe es gerade mal mit einem OP5 und einem P9+ getestet, ist langsamer. Aber es ist noch früh und meine Augen sind noch gaaanz klein ;-) oder träume ich??? Wahrscheinlich...
Vorteil bei FaceID ist, man wischt einfach nach oben und gleichzeitig wird das Gesicht erkannt...flupp flupp ;-)
#23
Registriert seit: 23.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1086
Sorry, aber in diesem Falle ist es egal was du schreibst, ich habe meine Erfahrungen mit all den Geräten gemacht und ich bleibe dabei: Kein iPhone kommt (mit TouchID) an ein OP3 oder P10 heran.

Bei diesen Geräten war der Homescreen genau in dem Moment offen, als ich den Finger aufgelegt habe. Nichtmal eine halbe Sekunde Verzögerung. Beim iPhone / iPad gab / gibt es noch eine kleine Verzögerung. Nicht viel, aber merkbar. Beim OP3 / P10 war keine spürbare Verzögerung vorhanden. Zumal man beim OP3 / P10 auch den Button nicht erst drücken musste zum Entsperren.

Und FaceID funktioniert zwar ganz gut, ist aber definitiv bei mir nicht komplett ohne Verzögerung. Nach dem Hochwischen dauert es manchmal noch eine gefühlte halbe Sekunde, bis das Schloss sich dann auch entsperrt.

Es ist aber marginal. Ich spreche hier von "keiner Verzögerung (OP3/P10)" zu "minimaler Verzögerung von max 0.5Sek. (iDevice)".
#24
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1927
Sorry, aber in diesem Falle ist es egal was du schreibst, ich habe meine Erfahrungen mit all den Geräten gemacht und ich bleibe dabei: Kein OP3, P9 kommt an ein iPhone 7/8/X heran.

Verzögerung kann ich beim hochwischen nicht feststellen. Aber weisst du was ich toll finde? Für jeden User auf dieser Welt gibt es das passende Device ;-)
#25
Registriert seit: 26.08.2005
BM
Leutnant zur See
Beiträge: 1230
Zitat Svendrae;25967009
Zumal man beim OP3 / P10 auch den Button nicht erst drücken musste zum Entsperren.


Was beim iPhone aber auch nur eine Einstellungssache ist
#26
Registriert seit: 23.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1086
Habe ich auch aktiviert. Du musst aber das Gerät trotzdem erst "aktivieren" um den Fingerabdrucksensor zu "starten". Beim OP / P10 ist er aber immer aktiv, schon ein Auflegen des Fingers - ohne irgendeine andere Aktion auszuüben - reicht, um das Gerät direkt zu entsperren und auf dem Homescreen zu landen.

Du musst also beim iDevice entweder aktiv den Button drücken oder das Gerät vorher z.B. über die Ein/Aus Taste wecken. Mit der automatischen Aktivierung beim Anheben hat sich das natürlich erledigt.

Das ging mit dem 8+ definitiv nicht und mit meinem iPad pro 10.5 auch nicht. Und bei FaceID muss ich noch den Sperrbildschirm weg wischen.
#27
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Zitat Mannheimer;25967664
Sorry, aber in diesem Falle ist es egal was du schreibst, ich habe meine Erfahrungen mit all den Geräten gemacht und ich bleibe dabei: Kein OP3, P9 kommt an ein iPhone 7/8/X heran.

Verzögerung kann ich beim hochwischen nicht feststellen. Aber weisst du was ich toll finde? Für jeden User auf dieser Welt gibt es das passende Device ;-)


Huawei (auch Honor, ist ja Huawei) hat den schnellsten Fingerprintreader, das ist hinlänglich bekannt.
#28
Registriert seit: 23.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1086
Und wird auch von vielen Testberichten bestätigt. Aber es macht halt jeder seine eigenen Erfahrungen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]