> > > > Motorola senkt offiziell den Preis des Moto Z2 Play auf 449 Euro

Motorola senkt offiziell den Preis des Moto Z2 Play auf 449 Euro

Veröffentlicht am: von

motorola moto z2 playLenovo bzw. dessen Tochter Motorola senken zwei ihrer Smartphones ab sofort offiziell im Preis. Das erste Modell, das nun günstiger zu haben ist, ist das Motorola Moto Z2 Play. Statt wie noch zur Markteinführung 519 Euro kostet das Smartphone ab sofort 449 Euro. Im Lieferumfang ist dennoch weiterhin die Moto Mod JBL SoundBoost 2 enthalten. Das Moto Z2 Play ist ein Smartphone mit 5,5 Zoll Diagonale (Super AMOLED) bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Im Inneren werkeln ein Qualcomm Snapdragon 626, 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz. Die Hauptkamera des Mittelklasse-Smartphones kann Bilder mit bis zu 12 Megapixeln aufnehmen.

Händler listen das Motorola Moto Z2 Play bereits zur neue Preisempfehlung von 449 Euro. Allerdings ist nicht nur das Moto Z2 Play im Preis gefallen. Auch das Moto x4 ist in Deutschland vergünstigt erhältlich . Hier hat Motorola die unverbindliche Preisempfehlung 399 auf 349 Euro gesenkt. Fairerweise muss man sagen, dass Motorola dies aber nur erneut betont. Während das Moto x4 im Ausland für 399 Euro auf den Markt kam und dieser Preis zunächst auch für Deutschland erwartet wurde, setzte Motorola die Preisempfehlung bei uns schon von Anfang an niedriger an. Dieses Smartphone bietet 5,2 Zoll Diagonale (IPS) mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten, den SoC Qualcomm Snapdragon 630, 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. In diesem Fall arbeitet die Kamera abermals mit 12 Megapixeln – allerdings mit einer Dual-Linse, so dass ein zweiter Sensor mit 8 Megapixeln zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zum Motorola Moto Z2 Play lässt sich das Moto x4 allerdings nicht modular erweitern.

Auch der Preis des Moto x4 ist bei Händlern bereits mit 349 zu sehen. Sowohl das Moto Z2 Play als auch das Moto x4 können entsprechend bereits zu den Preisen von 449 bzw. 349 Euro bezogen werden.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 06.11.2017

Matrose
Beiträge: 1
Auch 450 Euro sind für ein Mittelklasse Gerät einfach viel zu viel. Mit der Hardware sollten die Geräte eher im Preisbereich von 200 bis 300 Euro anzutreffen sein. Für 450€ bekommt man aktuell ein Samsung Galaxy S7, ein Honor 9, ein Huawei P10 (gerade im Angebot), ein LG G6... Allesamt deutlich stärker als die beiden hier genannten Motorola Geräte.

Was sollen solche extremen Preise? Auch beim High end werden Regionen um und jenseits der 1000€ erkundschaftet. Das ist doch völlig übertrieben, wer gibt so viel Geld für ein Handy aus?

Das einzig gute ist, dass die Preise insbesondere im High End schnell fallen (von iPhone und Pixel mal abgesehen). Da kaufe ich mir lieber ein last Gen High End Gerät für 450€ als ein aktuelles Mittelklasse Tell. Oder man schaut sich in China um, da bekommt man Geräte mit derartigen Specs für unter 200€.

Der aktuelle Preistrend von Smartphones ist jedenfalls nicht mehr feierlich:wall:.
#2
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Sehe Ich genau So. Meine Huawei Nova 2 hat mich 279€ Gekostet hat 64gb Speicher (erweiterbar) und 4gb Ram von der cpu Leistung sind sie fast gleichstark oder das Xiaomi Mi A1 200-230 Mit Stock Android, 2 Jahre Grantierte Updates, LTE Band 20 64GB Speicher 4GB Ram Dual Sim. Hat nur den Snapp Dragon 625.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]