> > > > Motorola Moto x4 ist ab sofort für 349 Euro in Deutschland erhältlich

Motorola Moto x4 ist ab sofort für 349 Euro in Deutschland erhältlich

Veröffentlicht am: von

lenovo moto x4Lenovo hat in Deutschland unter der Marke Motorola nun mit etwas Verspätung das Motorola Moto x4 veröffentlicht. Ursprünglich sollte das Smartphone bereits ab Ende September zu haben sein. So stand ein Preis von 399 Euro im Raum. Auch wenn das Moto x4 nun etwas später in Kundenhände wandert, gibt es auch positive Neuigkeiten: Denn die Preisempfehlung beträgt am Ende 349 Euro – 50 Euro günstiger als im September erwartet. 

Das Smartphone bietet ein IPS-Display mit 5,2 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten als nativer Auflösung. Im Inneren befinden sich der Qualcomm Snapdragon 630 mit acht Kernen und 2,2 GHz Takt als SoC, 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Im Ausland gibt es auch eine Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz. Letzterer ist via microSD um bis zu 2 TB erweiterbar.

Das Motorola Moto x4 punktet zudem mit einer Dual-Hauptkamera mit 12 + 8 Megapixeln, die auch 4K-Videos aufzeichnen kann. Für die Frontkamera vermeldet Motorola 16 Megapixel. Nützlich ist, dass die Kamera sozusagen die Pixel „vergrößern“ kann. Denn in einem speziellen Low-Light-Modus operiert die Kamera dann zwar nur mit 4 Megapixeln, kann aber mehr Licht verarbeiten. Als Betriebssystem dient bei Moto x4 ab Werk Android 7.1 (Nougat). Als Schnittstellen sind 4G LTE, GPS, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 6.0 und NFC genannt. Aufgeladen wird das Smartphone via USB Typ-C. Der Akku kommt auf 3.000 mAh.

Das Motorola Moto x4 setzt auf ein Aluminiumgehäuse, das nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent ist. Das Display wir durch Gorilla Glass 3 geschützt. Im Handel das das Moto x4 ab sofort für 349 Euro in den Farben Schwarz und Blau zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18830
Direkter Konkurrent zum Galaxy A5 also welches Ich habe.
Kann es schnell Laden ?
Schade das sich Amoled mit Always On Display nicht Flächendeckend durchsetzt, für mich DAS Must have Feature.
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7626
Die Glasrückseite und die schlechte Screen to Body rate ist mMn. Noch unschöner(unter 70%!). Quick Charge 3 hat es. Hatte das eig. Geplant zu holen als Ersatz für mein G5 Plus aber so ne anfällige und rutschige Rückseite tu ich mir nicht nochmal an. Dazu ist das nicht so kompakt wie man es bei 5,2" machen kann. Ich erwarte ja kein Display wie G6 oder S8, aber mit nem normalen Display bekommen andere Hersteller in der Größenordnung deutlich kompaktere Geräte zu ähnlichem Preis hin.
#3
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat Thrawn.;25926907
Schade das sich Amoled mit Always On Display nicht Flächendeckend durchsetzt, für mich DAS Must have Feature.


So sind die geschmäcker verschieden. Für mich ist eine RGB Benachrichtigungs-LED must have.
Aber mit der Glasrückseite haben sies echt verkackt. Grade heute wo fast jeder (außer mir) ne Hülle ums Handy hat muss man doch da hinten kein Glas verbauen, da tuts auch griffiges Plastik.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]