> > > > Apple iPhone 8 und 8 Plus: Materialkosten liegen bei jeweils ca. 209 bzw. 244 Euro

Apple iPhone 8 und 8 Plus: Materialkosten liegen bei jeweils ca. 209 bzw. 244 Euro

Veröffentlicht am: von

iphone8

Die Analysten von IHS Markit haben die reinen Materialkosten der beiden Smartphones Apple iPhone 8 sowie iPhone 8 Plus ermittelt. Zu dem Apple iPhone X kursieren in diesem Bezug ja bereits Angaben. Laut der Analyse von IHS Market kosten die Bauteile des Apple iPhone 8 ca. 247,51 US-Dollar bzw. umgerechnet etwa 209 Euro. Für das Apple iPhone 8 Plus mit 64 GB Speicherplatz fallen wiederum 288,08 US-Dollar bzw. umgerechnet dann 244 Euro als Materialkosten an. Zu bedenken ist, dass es sich hier nicht um die Herstellungskosten handelt. Denn auch der Zusammenbau und die Verpackung der Geräte kostet Apple natürlich Geld. Auch lässt sich von den reinen Materialkosten nur sehr bedingt Rückschluss auf Apples Gewinnmargen ziehen. Denn auch für Forschung und Entwicklung, Logistik und natürlich die Vermarktung der iPhone 8 und 8 Plus entstehen in Cupertino Kosten.

Gegenüber den Geräten aus dem Vorjahr sind die Materialkosten gestiegen. Die Analysten führen das auf die Erhöhung des Speicherplatzes in der Basisausführung sowie neue Features wie Wireless Charging zurück. Wenig überraschend ist der Bildschirm der beiden Smartphones jeweils das teuerste Bauteil. Beim Apple iPhone 8 Plus steht allein der Bildschirm für 52,50 US-Dollar. Das Gehäuse mit Gorilla Glass sowie den entsprechenden Anschlüssen landet aber auch bereits bei 50,95 US-Dollar. Nicht zu vernachlässigen ist die Kamera, welche pro Gerät 32,50 US-Dollar kosten soll. Der NAND-Speicher von SanDisk verursache Kosten von 31,20 US-Dollar. Auch Apples eigener SoC, der A11 Bionic, zählt zu den teureren Bauteilen mit 27,50 US-Dollar.

Ob Apple mit seinen iPhone 8 und 8 Plus niedrigere oder höhere Gewinne einfährt als mit den Apple iPhone 7 und 7 Plus des letzten Jahres, ist trotzdem nicht einfach zu beantworten. Denn die realen Kosten, welche auch von möglichen Rabatten bei den Zulieferern und anderen Faktoren abhängen, kennt nur Apple selbst.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11764
Und wieder - das sind Bauteilkosten/Komponentenkosten. Keine Materialkosten.
#2
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
@DragonTear
Das kriegst Du nicht mehr hin ;)
#3
Registriert seit: 04.09.2015

Matrose
Beiträge: 30
Also NAND ist ja aktuell echt teuer aber 31$ ist für 64GB, vor allem im Vergleich zum SoC, echt heftig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]