1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Bessere Bilder dank HDR+: Kamera-App des Google Pixel auf andere Smartphones portiert

Bessere Bilder dank HDR+: Kamera-App des Google Pixel auf andere Smartphones portiert

Veröffentlicht am: von

google pixel xl Auch knapp ein Jahr nach dem Start zählen das Google Pixel und Pixel XL nach wie vor zu den besten Kamera-Smartphones. Das liegt nicht nur am verbauten Sensor sowie der Optik, sondern auch an der Software in Form der Kamera-App. Die hat ein Entwickler nun auch für andere Smartphones bereitgestellt, was die Qualität der Fotos steigern soll. Eine Einschränkung gibt es allerdings.

Denn trotz aller Anpassungen ist die App darauf angewiesen, dass im Smartphones Qualcomms ISP Hexagon 680 steckt. Somit sollen alle Gerät mit Snapdragon 820, Snapdragon 821 und Snapdragon 835 kompatibel sein. Das würde unter anderem das OnePlus 5, HTC U11, OnePlus 3T, LG G6, HTC 10 und Moto Z betreffen. Allerdings berichten Nutzer im XDA-Developers-Forum davon, dass es auf einigen Modelle zu Problemen kommt – teilweise würde die App gar nicht starten, teilweise würde sie unmittelbar nach dem Start abstürzen.

Im kurzen Test mit einem OnePlus 5 offenbarte die Portierung ebenfalls Probleme. Mal reagierte der Auslöser gar nicht, einige Male kam es nach dem Auslösen zum kommentarlosen Absturz der App. Wichtiger jedoch: Im direkten Vergleich zwischen Fotos, die mit der Original-Kamera-App des OnePlus 5 und der Pixel-App aufgenommen wurden, gibt es in einigen Fällen sichtbare Unterschiede, in anderen hingegen nicht. Ähnlich fällt die Bewertung von Nutzern im XDA-Developers-Forum aus.

Ob sich der Wechsel auf die Pixel-App lohnt, hängt aber nicht nur von den Ansprüchen an die Fotoqualität ab, sondern auch vom jeweils eingesetzten Smartphone. Denn bislang kann die angepasste Software nur mit einem rückseitigen Sensor umgehen, der zweite Sensor wie im Falle des LG G6 oder OnePlus 5 ist nicht einsetzbar.

Im Gespräch mit XDA Developers erklärte Entwickler B-S-G, dass in Zukunft unter Umständen weitere modifizierte Versionen erscheinen sollen, um die Qualität durch modellspezifische Anpassungen weiter zu steigern. Eine Version, die ohne Abhängigkeit vom Hexagon 680 auskomme, sei hingegen derzeit nicht vorgesehen. Insgesamt hätte es lediglich sechs bis acht Stunden gedauert, um die Originalversion der App, die der der dritten Entwickler-Version von Android O entspricht, anzupassen.