> > > > Bessere Bilder dank HDR+: Kamera-App des Google Pixel auf andere Smartphones portiert

Bessere Bilder dank HDR+: Kamera-App des Google Pixel auf andere Smartphones portiert

Veröffentlicht am: von

google pixel xl Auch knapp ein Jahr nach dem Start zählen das Google Pixel und Pixel XL nach wie vor zu den besten Kamera-Smartphones. Das liegt nicht nur am verbauten Sensor sowie der Optik, sondern auch an der Software in Form der Kamera-App. Die hat ein Entwickler nun auch für andere Smartphones bereitgestellt, was die Qualität der Fotos steigern soll. Eine Einschränkung gibt es allerdings.

Denn trotz aller Anpassungen ist die App darauf angewiesen, dass im Smartphones Qualcomms ISP Hexagon 680 steckt. Somit sollen alle Gerät mit Snapdragon 820, Snapdragon 821 und Snapdragon 835 kompatibel sein. Das würde unter anderem das OnePlus 5, HTC U11, OnePlus 3T, LG G6, HTC 10 und Moto Z betreffen. Allerdings berichten Nutzer im XDA-Developers-Forum davon, dass es auf einigen Modelle zu Problemen kommt – teilweise würde die App gar nicht starten, teilweise würde sie unmittelbar nach dem Start abstürzen.

Im kurzen Test mit einem OnePlus 5 offenbarte die Portierung ebenfalls Probleme. Mal reagierte der Auslöser gar nicht, einige Male kam es nach dem Auslösen zum kommentarlosen Absturz der App. Wichtiger jedoch: Im direkten Vergleich zwischen Fotos, die mit der Original-Kamera-App des OnePlus 5 und der Pixel-App aufgenommen wurden, gibt es in einigen Fällen sichtbare Unterschiede, in anderen hingegen nicht. Ähnlich fällt die Bewertung von Nutzern im XDA-Developers-Forum aus.

Ob sich der Wechsel auf die Pixel-App lohnt, hängt aber nicht nur von den Ansprüchen an die Fotoqualität ab, sondern auch vom jeweils eingesetzten Smartphone. Denn bislang kann die angepasste Software nur mit einem rückseitigen Sensor umgehen, der zweite Sensor wie im Falle des LG G6 oder OnePlus 5 ist nicht einsetzbar.

Im Gespräch mit XDA Developers erklärte Entwickler B-S-G, dass in Zukunft unter Umständen weitere modifizierte Versionen erscheinen sollen, um die Qualität durch modellspezifische Anpassungen weiter zu steigern. Eine Version, die ohne Abhängigkeit vom Hexagon 680 auskomme, sei hingegen derzeit nicht vorgesehen. Insgesamt hätte es lediglich sechs bis acht Stunden gedauert, um die Originalversion der App, die der der dritten Entwickler-Version von Android O entspricht, anzupassen.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1670
Ist das was anderes als das?

https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/consumer-electronics/digitalkameras/42761-googles-foto-experiment-gcam-als-projekt-fuer-nexus-und-pixel.html
#2
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Funktioniert wunderbar auf meinen Xiaomi Redmi Note 4 und liefert bei weitem bessere Bilder als Snapdragon Camera/Stock Camera.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]